Die gute Nachricht zuerst: Mit wenig Aufwand, viel Fett zu verbrennen, ist ab jetzt kein Mythos mehr. Das Low-Intensity-Workout „Incline Walking“ vereint die positiven Effekte vieler Fitness-Trends: es fördert den Muskelaufbau, kurbelt die Fettverbrennung an und stärkt das Herzkreislaufsystem – und das alles im Gehen.

WARUM WIRD INCLINE WALKING GEHYPED?

Dieses Training sollte ab jetzt immer auf dem Workout-Plan stehen: Incline Walking. Der gehypte Fitness-Trend für wohlgeformte, definierte Muskeln, mehr Ausdauer und Leistungsstärke, ist nichts anderes als langsames Bergaufgehen auf einem höhenverstellbaren Laufband. Trainiert wird mit geringem Tempo und einer Steigung von etwa 10 Prozent oder mehr, um den optimalen Cardio-Effekt zu erzielen und dabei gleichermaßen Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Selbst ungeübte Sportmuffel können in dieses Training ohne Probleme einsteigen.

incline treadmill

©microgen/iStock

LOW-INTENSITY FÜR HIGH-IMPACT

Obwohl es sich um ein Low-Intensity-Workout handelt, gehört Incline Walking zu den effektivsten Trainingsformen. Denn: nicht jedes Training muss besonders intensiv sein, um effektiv Fett zu verbrennen. Im Fokus steht vielmehr, die Kreislaufbelastung gering zu halten, dafür die Fettreserven anzugreifen. Je nach Winkel des Laufbandes kann die Fettverbrennung 60% höher ausfallen als beim Laufen auf gerader Strecke. Hinzu kommt, dass die konstante Steigung während des Gehens sowohl die Bein- und Gesäßmuskulatur als auch die Bauchmuskeln formt und definiert. Wie auch beim Joggen profitieren Incline Walker vom Nachbrenneffekt und der Stärkung des Herzkreislaufsystems. Außerdem kann das Training durch die geringe Intensität täglich durchgeführt werden – perfekt für eine Bikinifigur in Rekordzeit.

DAS GEFÄLLT DIR AUCH

Neben Sport-Übungen, die eine knackige Kehrseite garantieren, haben wir auch Tipps für Euch, die den Allerwertesten ganz ohne Schwitzen und Strampeln in Form bringen sollen. „Fit mit Balance“ lautet das Motto des Trend-Sports 2018: Trampolinspringen. Der Beckenboden gehört zu den wichtigsten Muskeln einer Frau und doch wird er bei vielen vernachlässigt. Wir sagen Euch, warum Ihr das jetzt ändern solltet!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!