So gesund sündigt man doch gerne: Healthy Food-Anhänger überraschen uns mit einem neuen Trend in Sachen Desserts, Raw Cakes. Die gesunde Alternative aus rohen, nährstoffreichen Zutaten wird nicht gebacken und verzichtet größtenteils sogar auf tierische Produkte. Das macht die leckeren Küchlein zu echten Vitaminbomben mit einer Extraportion Energie!

Bei den gehypten Raw Cakes bleibt die Küche kalt. Die gesunden Rohkostkuchen bestehen fast ausschließlich aus veganen Zutaten, die den Weg in den Backofen überflüssig machen. Stattdessen werden Nüsse, Samen und frisches Obst sowie Kokosöl und Pflanzenmilch verarbeitet, die reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen sind. Auch auf Mehl und Zucker wird üblicherweise verzichtet.

WIR WIRD EIN RAW CAKES ALSO GEMACHT?

Rohe „Bäcker“ formen den Boden für die Cakes meist aus zerkleinerten Nüssen, Datteln und Kokosöl, statt aus herkömmlichem Teig oder Biskuit. Während der Boden im Kühlschrank fest wird, wird die Füllung vorbereitet. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: von fruchtig-frischen Varianten mit (Trocken-)Obst und Banane bis hin zu schokoladigen Füllungen mit Kakaopulver ist alles möglich. Die Masse wird auf den festen Boden gegeben und wandert wieder für mehrere Stunden in der Kühlschrank. Anschneiden und genießen!

REZEPT GEFÄLLIG?

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!