Aus zwei mach eins“ lautet das Motto auf New Yorker Streetfood-Märkten: Hybrid-Food ist in der kulinarischen Szene des Big Apples weiterhin auf dem Vormarsch und wird auch hierzulande immer beliebter. Die skurrilen Kreuzungen mit Namen wie Cronut, Macaronut oder Bruffin erobern unsere Geschmacksnerven im Sturm. Die besten Gourmet-Verschmelzungen gibt’s jetzt:

CRONUT (CROISSANT + DONUT)

Mit ihm hat alles angefangen: der Cronut ist eine Mischung aus Croissant und Donut und löste 2013 eine wahre Hysterie in der New Yorker Bäckerei von Dominique Ansel aus. Der Hype war so groß, dass Blogs und Zeitungen ihm den Namen „Cronut Craze“, also Cronut-Wahnsinn, gaben. Das kreisrunde Gebäck aus Croissant-Teig hat nicht nur eine süße Cremefüllung, sondern ist zusätzlich noch glasiert – ein Geschmackserlebnis, für das sich New Yorker gerne ab 6.45 Uhr in die Schlange stellen. Allerdings ist der Cronut kein leichter Genuss, wie die Zutaten schon vermuten lassen. Bis zu 500 Kalorien hat ein einzelner Leckerbissen.

MACARONUT (MACARON + DONUT)

Ein weiterer Food-Trend aus New York ist der Macaronut. Während der Donut ein Klassiker der amerikanischen Backkunst ist, war der französische Macaron so etwas wie der edle, kosmopolitische Trendsetter in Sachen Süßspeise. Seit Ladurée verzaubern uns die bunten Macarons optisch den Instagram-Newsfeed und begeistern mit ihren leckeren Füllungen. Der französische Konditor François Payard hat für die US-französische Trend-Kreation einfach einen Macaron-Deckel samt köstlicher Füllung auf einen Mini-Donut gesetzt und damit einen Hype gestartet, der mittlerweile viele Fans hat. Der Teig des Donuts ist dabei nicht ganz so schwer wie sein großes Original, sondern erinnert eher an französisches Gebäck.

SUSHIRRITO (SUSHI + BURRITO)

Wer sich bisher nicht zwischen dem japanischen Klassiker Sushi und der mexikanischen Kalorienbombe Burrito entscheiden konnte, wird jetzt große Augen machen: Der Sushi Burrito verspricht das Beste aus beiden kulinarischen Welten! Der Ursprung ist wie so oft bei Food-Trends nicht eindeutig geklärt, jedoch entwickelte Restaurantbesitzer Peter Yen zusammen mit dem Koch Ty Mahler bereits 2008 ein Konzept für sein Restaurant und die eingetragene Marke Sushirrito® in San Francisco. Als waschechtes Fusion-Gericht verbindet er die Leichtigkeit der asiatischen Küche mit dem Feuer Mexikos. Da die mexikanische Küche jedoch oft sehr fett ist, ist der Sushi Burrito eine gesündere und figurfreundliche Alternative.

RAMEN BURGER

Dieser extrem leckere Foodtrend aus New York hat zwar keinen skurrilen Namen, sieht dafür aber umso cooler aus. Der Ramen Burger wurde von Keizo Shimamoto entwickelt, dessen Familie bereits in zweiter Generation in Amerika lebt. Die Idee: Statt des typischen Burger-Brötchens wird der Patty zwischen zwei gebratenen Ramen-Buletten mit scharfer Wasabimayonaise serviert. Der ungewöhnliche Nudel-Burger trat schnell einen wahren Food-Hype los und ist mit seinem exotischen Geschmack immer noch Konkurrenz für den Hamburger.

BRUFFIN (BRIOCHE + MUFFIN)

Als die Erfinder Michael Bagley und Medy Youcef anfingen, ihren Bruffin im Gansevoort Market im New Yorker Meatpacking District zu verkaufen, war der Trend nicht mehr aufzuhalten. Das Hybrid-Gebäck aus Brioche-Teig in Form eines Muffins wird mit verschiedenen Füllungen serviert, z.B. Käse und Schinken, Ziegenkäse, Spinat, Lachs und Kapern oder drei Käse-Sorten, und funktioniert sowohl als Frühstück, Mittagessen oder kleines Abendessen. Geschmacklich erinnern die herzhaften Bruffins an Blätterteigtaschen, Pizzagebäck und Quiche. Aber auch als süße Variante, mit Schokolade überzogen und mit Schinken und gesalzenem Karamel gefüllt, versprechen sie, die Geschmacksnerven im Sturm zu erobern.

CRUFFIN (CROISSANT + MUFFIN)

Der Cruffin ist 2015 das erste Mal über die Ladentheke im „Mr. Holmes Bakehouse“ in San Fransisco gegangen und ist seitdem nicht mehr aus der Fusion-Bäckerei wegzudenken. Cruffin-Fans stehen teilweise über eine Stunde an, um in den Genuss des Gebäcks zu kommen. Der wahnsinnig leckere und optisch gut aussehende Mix aus Croissants und Muffins besteht aus einem klassischen Blätterteig, der in einer Muffinform gebacken wird. Anschließend wird das Trend-Gebäck nach Lust und Laune mit Puderzucker bestäubt oder mit einer süßen Füllung wie Vanillepudding verfeinert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mr Holmes Bakehouse (@mrholmesbakehouse) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @michelinmuncher geteilter Beitrag am

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Superfoods sind mittlerweile in jeder Faser unseres Lebens angekommen, allerdings müssen es nicht immer Goji, Acai, Quinoa und Co. sein. Heimische Superfoods sind mindestens so gut wie die Konkurrenz aus Übersee! Jackfruit boomt auf Instagram und Pinterest und wird jetzt schon als neues Trendfood gehandelt. Was das „Fruchtfleisch“ alles zu bieten hat, verraten wir jetzt. Das deutsche Zukunftsinstitut hat in seinem jährlich erscheinenden „Food-Report“ die „Levante-Küche“ zum Foodtrend 2018 gekrönt.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!