Kennt Ihr das auch? Ihr sitzt auf der Couch und urplötzlich habt Ihr Appetit auf etwas Süßes. Heißhunger-Attacken sind ganz schön fies – und verleiten uns leider, zu fettigen oder zuckerhaltigen Sünden zu greifen. Doch es gibt gesunde Alternativen! Wir verraten Euch, was Ihr statt Vollmilchschokolade, Kartoffelchips und Gummibärchen naschen könnt.

POMMES MIT KETCHUP

Manchmal müssen es Pommes sein – dann aber in der gesunden Variante. Mache Deine Pommes selbst und wähle dafür Kartoffelsorten mit wenig Zucker. Lass die Fritteuse im Schrank stehen und backe die Pommes im Ofen. Und: Ketchup ist keine gute Idee. Verzichte auf Soße und iss Gemüse dazu.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Christine Besemer (@essensfreude_) am

KARTOFFELCHIPS

Beim abendlichen Seriengucken greifen wir schnell mal zur Chipstüte. Das ist nicht schlimm, solange es sich nicht um die typischen Kartoffelchips handelt. Probiert stattdessen die gesunden Hummus- oder Linsenchips!

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eat Real Snacks (@eatrealsnacks) am

GUMMIBÄRCHEN

Gummibärchen stecken voller Zucker. Eine Alternative zu den Bären ist Fruchtleder. Das könnt Ihr selber machen: Püriert 500 Gramm Eures Lieblingsobsts im Mixer, bis es leicht flüssig ist. Dann verteilt Ihr die Masse auf einem Backblech, backt sie fünf Stunden bei 50 Grad und zieht das fertige Fruchtleder ab.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Regina / DIY-Blogger (@kleineherzensdiebe) am

SCHOKOAUFSTRICH

Ihr möchtet nicht auf Schokoaufstrich verzichten? Kein Problem: Statt zum berühmten Glas aus dem Supermarkt zu greifen, mixt Ihr Euch Euren Aufstrich selbst zusammen. Dafür müsst Ihr Kakaopulver mit einer reifen Banane und einer Avocado mixen – viel gesünder als das Original.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FRANZ & CO. (@franzundco) am

SCHOKOLADE

Ihr müsst nicht ohne Schokolade leben. Wichtig ist nur, dass Ihr die richtige Sorte wählt. Dunkle Schokolade beinhaltet kaum Zucker und ist viel gesünder als Milchschokolade. Und: Sie enthält Antioxidantien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Angelika Antl (@angelikaantl) am

KUCHEN

Damit Ihr nicht die ungesunde Zuckerbombe esst, gibt es leckere Alternativen zum Kuchen. Diese werden nicht mit dem klassischen Getreidemehl gebacken, sondern setzen etwa auf Kokos- oder Sojamehl. Besser als die Sahnetorte ist übrigens ein Früchtekuchen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Skin Couture (@skincouture_com) am

KEKSE

Die süßen Schokoladenkekse schmecken wunderbar, sind meistens aber leider auch ziemlich ungesund. Eine bessere Idee, aber leider nicht weniger kalorienreich, sind beispielsweise Haferplätzchen oder Kekse mit Mandeln und Pekannüssen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CakeByMary (@cakebymary) am

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Ihr möchtet eine Diät machen, wisst aber nicht, welche: Wir stellen neue Ernährungsmethoden zur Gewichtsreduktion vor. Damit auch Euer Hauttyp von Eurem Essen profitiert, solltet Ihr wissen, welche Lebensmittel trockener, sensibler und fettiger Haut guttun. Wer nun noch viel Wasser trinkt, kann sich bald über weniger Kilos freuen. Fat Flush ist übrigens das neue In-Getränk, das die Fettverbrennung ankurbeln soll. Wir stellen das Figurgeheimnis von Beyoncé vor.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!