Was esst Ihr im Sommer am liebsten? Wenn die Antwort nicht Wassermelone ist, dann solltet Ihr schleunigst umdenken. Wassermelonen sind die perfekten Begleiter an warmen Sommertagen, aber nicht nur, weil sie herrlich erfrischen, süß schmecken und sowohl fruchtig als auch saftig zugleich sind, sondern weil sie auch noch eine richtige Wunderwaffe sind und damit einen festen Platz in unseren Superfoods verdient haben. 

Sie ist der Inbegriff des Sommers und irgendwie haben wir ja schon immer geahnt, dass die Wassermelone nicht nur fantastisch schmeckt und erfrischt, sondern auch noch super gesund ist. Unter der prallen, saftig-grünen Schale steckt nicht nur rund 95 Prozent Wasser, das rosarote Fruchtfleisch ist auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Das enthaltene Vitamin A schützt vor freien Radikalen, fördert die Regeneration der Haut und kann sogar die Sehstärke verbessern. Vitamin C hingegen fördert das Bindegewebe sowie den Knorpel- und Knochenaufbau und unterstützt das Immunsystem. Zusätzlich liefert die Wassermelone Kalium für den Wasserhaushalt sowie Magnesium und Calcium für die Muskeln und Knochen. Außerdem unterstützt die Wassermelone die Verdauung und verlangsamt die Aufnahme von Kohlenhydraten und Cholesterin aus der Nahrung. Die Sommerfrucht ist aber nicht nur ein Superfood  – Wassermelonensaft ist DAS Supergetränk.

© iStock.com/Sami Sert

© iStock.com/Sami Sert

WASSERMELONE: STRAFFE UND JUGENDLICHE HAUT
Ob als Snack oder Saft der hohe Wassergehalt der Wassermelone hilft den Flüssigkeitsbedarf von 1,5 bis 2 Litern pro Tag zu decken. Doch wirkt sich die Wassermelone nicht nur positiv auf unseren Wasserhaushalt aus, reich an Antioxidantien wie Vitamin A und C schützt sie auch die Haut vor freien Radikalen, bewahrt sie vor dem Austrocknen, stärkt das Bindegewebe und kurbelt die Kollagenproduktion an. Das Resultat: Sichtbare Zeichen der Hautalterung, wie feine Linien, Fältchen oder Altersflecken werden bekämpft. Stattdessen wird die Haut prall und elastisch.
TIPP: Die Wassermelone wirkt nicht nur innerlich, sondern kann auch äußerlich als Gesichtswasser angewendet werden. Einfach nach der Reinigung etwas Wassermelonensaft auf ein Wattepad geben und damit das Gesicht betupfen: Wirkt entzündungshemmend und verfeinert die Poren.

© iStock.com/Marcink3333

© iStock.com/Marcink3333

GESUNDES HAAR UND KRÄFTIGE NÄGEL
Das in der Wassermelone enthaltene Vitamin C schützt nicht nur das Immunsystem und wirkt sich positiv auf die Haut aus, es fördert darüber hinaus auch dickes, langes und gesundes Haar und sorgt für kräftige Nägel.

FATBURNER WASSERMELONE
Bei Wassermelonen könnt ihr bedenkenlos schlemmen, denn das süße Kürbisgewächs ist sehr kalorienarm – 100 Gramm Wassermelone haben gerade mal 24 Kalorien! Außerdem ist die Wassermelone auch noch ein super Fatburner, denn die enthaltene Aminosäure Citrullin hilft dabei überschüssiges Bauchfett zu verbrennen und den Cholesterinspiegel zu senken. Einer Studie zufolge soll man bis zu 30 Prozent weniger zunehmen, wenn man zu jedem Essen ein großes Stück Wassermelone isst oder 500ml Wassermelonensaft trinkt. Außerdem füllt der hohe Wassergehalt der Wassermelone den Magen und fördert so das Sättigungsgefühl. Zusätzlich wird der Stoffwechsel angeregt.

© iStock.com/Diana Taliun

© iStock.com/Diana Taliun

WASSERMELONE GEGEN MUSKELKATER
Forscher haben herausgefunden, dass der Saft aus Wassermelonen Muskelkater und Beschwerden durch übersäuerte Muskeln nach dem Sport mildern soll. Grund dafür ist die in Wassermelonen enthaltene Aminosäure Citrullin  – Sie soll Muskelschmerzen, die nach dem Sport auftreten, vorbeugen und milden. Dazu soll man ungefähr eine Stunde vor dem Training ein Glas natürlichen Wassermelonensaft trinken.

Noch ein Tipp: Wer seiner Gesundheit zusätzlich etwas Gutes tun möchte, sollte übrigens nicht auf die Kerne verzichten – sie enthalten einen Mix aus Vitaminen, Mineralstoffen, Eiweißen und gesunden Fetten.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN

Superfoods sind einfach super gut. Wir zeigen Superfoods, die Du unbedingt kennen solltest, verraten warum Avocado ein Superfood ist und erklären außerdem warum Chia-Samen so beliebt sind.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!