An Ingwer kommt man im Herbst/Winter kaum vorbei. Das knubbelige Power-Gewürz sorgt mit seinen zahlreichen ätherischen Ölen und Inhaltsstoffen für innere Wärme und bringt kalte Gemüter wieder auf Hochtouren. Neben Ingwertee oder -wasser, trinkt man den scharfen Immun-Booster jetzt auch als Ingwermilch.

Ingwer ist in High-Fashion-Kreisen das Nonplusultra, um sich gegen Erkältungen und Grippe zu schützen. Kein Wunder, denn der Knolle werden wahrhaft wunderbare Effekte zugeschrieben: sie regt den Stoffwechsel an, wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. Doch pur oder mit Wasser aufgegossen entspricht nicht jedermanns Geschmack. Wem Ingwer auf diese Weise zu scharf ist, kann sich jetzt mit Ingwermilch einen wärmenden Drink zubereiten, der alle guten Eigenschaften des Power-Gewürzes besitzt und obendrein noch mehr gesunde Zutaten enthält. Denn neben Milch und Ingwer tummeln sich auch Leinöl, Honig, Kurkuma, Zimt und Kardamon in dem Warmmacher.

Kurkuma wirkt dabei antiseptisch und entzündungshemmend, Zimt regt den Stoffwechsel an und Kardamon hat krampflösende und beruhigende Eigenschaften.

ingwer

©Foxys_forest_manufacture/iStock

INGWERMILCH ZUBEREITEN

In einen kleinen Topf wird eine Tasse Hafer-, Dinkel-, Mandel- oder Reismilch und eine Tasse Wasser gegossen. Dann werden von einer frischen, geschälten Ingwerknolle etwa zwei Teelöffel Ingwer abgeraspelt und zur Milch gegeben. 1/2 TL Kurkuma, 1 Prise Pfeffer und 3 Schoten Kardamom in gemahlener Form und 1 Zimtstange im Ganzen hinzufügen. Alles wird einmal aufschäumend aufgekocht. Danach soll die Milch noch weitere zwei Minuten auf geringer Flamme köcheln. Anschließend mit 1 El Leinöl abrunden und mit Honig süßen. Die fertige Ingwermilch wird durch ein Sieb in die Tasse gegossen. Fertig!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!