Bewusster Konsum und gesunde Ernährung werden heutzutage immer wichtiger. Deshalb hat die amerikanische Bio-Supermarktkette Whole Foods die wichtigsten Superfoods für das Jahr 2019 prognostiziert. Wir zeigen Euch, was uns erwartet.

EXOTEN: VON GUAVE BIS JACKFRUCHT

Dieses Jahr geht es auf dem Teller exotisch zu, denn Aromen aus dem asiatisch-pazifischen Raum werden immer beliebter. Unter ihnen: Früchte wie Guave, Drachenfrucht und Passionsfrucht. Sie sind reich an Nähr- und Vitalstoffen und gelten aufgrund ihres sehr hohen Vitamin C-Gehalts nicht nur als Immun-, sondern auch als Anti-Aging-Booster. Luo Han Guo, auch Mönchsfrucht genannt, steigt aufgrund ihrer Süße as gesunder Zuckerersatz auf und wird vor allem in Pulverform eingesetzt. Für einen gesunden Schweinefleischersatz sorgt die Jackfrucht. Sie ist randvoll mit Powerstoffen wie B-Vitaminen, Calcium, Eisen und Magnesium, Mineral- und Ballaststoffen sowie ungesättigten Fettsäuren.

exotische früchte aus dem asiatisch-pazifischen raum auf einem tisch

© iStock.com/olgakr

AUS DEM MEER: ALGEN, SEETANG UND CO.

Algen sind als Superfood nicht mehr wegzudenken, denn sie enthalten alle essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Zink, Kalzium, Magnesium, Eisen und Jod. In 2019 werden sich auch Snacks aus Seetang größter Beliebtheit erfreuen. Butter und Nudeln aus Seetang werden gesunde Alternativen zu den herkömmlichen Produkten darstellen. Aber die Meerestiefen haben noch mehr zu bieten: So werden Snacks aus Seerosen-Samen, Thunfisch-Alternativen auf Basis von Algen und Chips aus Lachshaut das Sortiment erweitern.

grüne algen in einer schale mit essstäbchen auf einem holztisch

© iStock.com/KarpenkovDenis

GESUNDE DARMFLORA: PROBIOTIKA

Probiotika, wie beispielsweise Milchsäurebakterien, sollen eine positive Wirkung auf die Darmflora haben. In diesem Jahr sollen deshalb immer mehr Produkte, wie etwa Suppen, Knuspermüslis oder Nussbutter, mit Probiotika auf den Markt kommen.

kefir und körniger frischkäse auf einem holzbrett auf einem holztisch

© iStock.com/DejanKolar

GRASGEFLÜSTER: PRODUKTE AUS NUTZHANF

Schon seit 2015 ist Nutzhanf als Superfood bekannt und ist ab sofort so richtig auf dem Vormarsch. Nutzhanf hat einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen, Enzymen, Aminosäuren und Antioxidantien und darüber hinaus eine entzündungshemmende Wirkung. Insbesondere Hanfsamen sind populär. Sie sind reich an leicht verdaulichen Eiweißen, essenziellen Fettsäuren, Antioxidatien und den Vitaminen E und B. Daraus ergibt sich ein idealer Mix, um das körpereigene Immunsystem zu unterstützen, den Blutdruck zu senken und die Muskeln zu stärken. Übrigens: Der Inhaltsstoff THC ist im Nutzhanf so gering, dass er keine berauschende Wirkung hat und völlig legal ist.

schüssel mit hanfsamen auf einem untergrund aus sackkleinen

© iStock.com/belchonock

UNGESÄTTIGT: GESUNDE FETTE

Seit Paleo- und Keto-Diäten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, werden gesunde Fette immer beliebter. Deshalb sollen ab sofort mehr Produkte mit ungesättigten Fettsäuren die Regale füllen – dazu gehören zum Beispiel vegane Pralinen und Kaffee sowie Kokosbutter. Gesunden Fette helfen dabei, fettlösliche Vitamine A, D, E und K im Körper besser aufzunehmen, wirken sich positiv auf den Schutz der Organe aus und regulieren den Cholesterinspiegel.

gesunde runde pralinen auf einem schneidebrett aus holz

© iStock.com/rozmarina

FROZEN (SUPER)FOOD: GESUNDE EISCREME

Von Avocado über Sesam bis hin zu Hummus – gesunde Eissorten, vegan und kalorienarm, in außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen werden immer beliebter. So kann man ganz ohne Reue genießen.

grünes eis in einer eiswaffel auf schwarzem untergrund

© iStock.com/zefirchik06

FAKE IT: PILZE ALS FLEISCHERSATZ

Immer mehr Menschen praktizieren den sogenannten Flexitarismus. Das bedeutet, dass Fleisch nur noch unter besonderen Bedingungen und sehr bewusst verzehrt wird. Das ist nicht nur eine Kampfansage an die Massentierhaltung, sondern soll auch die Umwelt schützen. Damit steigt natürlich die Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln – so sollen neben der Jackfrucht auch Pilze als Fleischersatz dienen.

verschiedene essbare pilze auf einem holztisch

© iStock.com/TinaFields

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Schon seit letztem Jahr boomt die Jackfrucht als Trendfood auf  Instagram und Pinterest. Wir verraten, was das „Fruchtfleisch“ alles zu bieten hat. Statt strengem Fasten kann man auch nach einer „spirituellen“ Methode abnehmen. Bei der Buddha-Diät geht es darum einen „mittleren Weg“ zu finden – ganz ohne Verzicht, das Zählen von Kalorien oder tagelanges Hungern. Gewürze und Kräuter verfeinern nicht nur jedes Gericht, sondern haben darüber hinaus auch eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit. Wir verraten, welche Gewürze und Kräuter ab sofort öfter auf dem Speiseplan stehen sollten.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!