schoene haut im sommer

Rundum sommerfit: Tipps für den Sommerglow

Glänzendes Haar, leicht gebräunter Teint und glatte Beine: Beneidenswert sind sie ja schon, die Topmodels und Promis, die aktuell im Urlaub verweilen und sich dort schon jetzt auf den Sommer vorbereiten. Unsereins hat’s da etwas schwerer, bei noch käseweißen Beinen in Sommerstimmung zu kommen.

Aber hey – wir wären nicht bei Beautypunk, wenn wir nicht wüssten, wie wir Euch mit kleinen Tipps und Tricks in Stimmung für Sonne, Strand und Meer bringen können.

1.) Einfach hairlich: Flechtfrisuren sorgen für Festival-Feeling – auch im Büro. Also Mädels, macht Euch Zöpfe!

2.) Luftig-leicht: Schulterfreie Oberteile, bauchfreie Tops, Hotpants und Hippiekleider machen Lust auf Sommer. Also – auf, auf: Shoppen gehen und textil auf den Sommer einstimmen.

3.) Bunte Dessous: Lingerie in Zitrone, Bonbon-Pink, Flieder oder Mint bringen den Sommer auf die Haut. Super süß: Blümchenmuster!

4.) Bikini oder Badeanzug? Bademode solltet Ihr dann shoppen gehen, wenn Ihr Euch in Eurem Körper gut fühlt. An „Ich finde heute alles doof“-Tagen besser zu Hause bleiben und Schokoeis essen, statt in der Umkleidekabine einen Nervenzusammenbruch wegen vermeintlich zu schlaffer Schenkel zu bekommen.

5.) Schimmer geht immer – egal, ob die Haut blass oder gebräunt ist. Sorgt dafür, dass Ihr eine Schimmer-Lotion oder ein Glitzeröl zu Hause habt, mit dem Ihr Arme und Beine samtweich pflegt und gesund glänzen lasst!

Werbung

6.) Sonne aus der Tube: Ihr möchtet gerne kurze Kleidung tragen, fühlt Euch aber zu käseweiß dafür? Wenn Ihr ungeduldig seid oder keine Zeit/Lust zum Bräunen (bitte immer mit Sonnenschutz) habt, dann holt Euch die Bräune aus der Tube: Selbstbräuner färbt die oberste Hautschicht ein – die Bräune hält 2-3 Tage an.

7.) Kleb Dir eins: Klebetattoos sind auch dieses Jahr wieder der Sommertrend. Hach, sie sind aber auch einfach zu süß und sorgen sofort für Urlaubsstimmung.

8.) Glow im Gesicht: Schlaflose Nächte, Stress und überarbeitet? Wer totally urlaubsreif ist, aber noch warten muss, bis es ans Meer oder in die Berge geht, für den gilt: „fake it until you make it“ – und zwar mithilfe von Bronze-Puder und der Strobing-Technik: Einfach Bronzer auf einen Pinsel auftragen und Bronzepuder waagerecht von einem Ohr zum anderen über die Nase hinweg auftragen.

9.) Straffmacher: Cellulite killt bei so mancher Lady jede Urlaubsstimmung. Wenn Ihr auch zur Sorte „So gehe ich aber nicht an den Strand“ gehört, sei Euch eins gesagt: 75 % aller Frauen haben Cellulite – und sind die Strände deshalb leer? Nein! Also: Urlaub genießen und Kopf ausschalten.

10.) Echt dufte: Zitrusnoten. florale Akkorde und frische Früchte wie Grapefruit, Ananas oder Johannisbeere und exotische Aromen wie Kokos entführen Euch olfaktorisch ans Meer. Darum gönnt Euch eine gute Duftkerze oder einen neuen Sommerduft.

Bringen den Sommer ins Bad:

ÜBRIGENS, DIESE ARTIKEL MACHEN AUCH LUST AUF SOMMER

Fashion-Trend: Flower Power trifft Wildlife
https://www.beautypunk.com/fashion-trends-flower-power-trifft-auf-wildlife/

Big Bohemian: Hippie-Styles in XXL
https://www.beautypunk.com/big-bohemian-hippie-styles-in-xxl/

Bikini oder Badeanzug: Wem steht was?
https://www.beautypunk.com/bikini-oder-badeanzug-wem-steht-was/