Mit der Sommer-Garderobe folgt oftmals der kritische Blick in den Spiegel. Und der zeigt – irgendwas ist immer: Der Po ist zu dick, die Beine zu kurz oder die Hüfte zu breit. Was sind also die textilen Do’s und Dont’s bei Temperaturen jenseits der 20 Grad? Bermudas und knappe Shorts sind dabei zwar immer die Gewinner der Herzen, aber für viele nicht unbedingt die optimalen Figurschmeichler. Zu Unrecht! Wir zeigen Euch, wie Ihr mit kurzen Hosen eine tolle Silhouette zaubern könnt – und das bei jedem Figurtyp!

Da ist er nun – ein Hauch von Sommer. Und mit ihm auch endlich die Zeit für schulterfreie Tops, luftig-leichte Kleider und sexy Shorts. Doch gerade um Letztere machen viele von uns einen großen Bogen in dem Glauben, dass die knappen Höschen mit der eigenen Figur einfach nicht kompatibel sind. Doch das ist schlichtweg Blödsinn. Zugegeben: Wir alle haben Bauch, Beine, Po und ganz zu unserem Leidwesen nicht immer in den richtigen Proportionen. Doch deshalb müssen wir keineswegs auf kurze Hosen verzichten, denn für jeden Figurtyp gibt es das passende Modell.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nina Sandbech (@ninasandbech) am

SHORTS FÜR KRÄFTIGE UND SPORTLICHE OBERSCHENKEL

Ihr glaubt, trendy Shorts sind nichts für kräftige Oberschenkel? Im Gegenteil, mit dem richtigen Schnitt lassen sich kleine Problemzonen wunderbar kaschieren. Doch wie sollte das optimale Modell geschnitten sein? Ganz einfach: Nicht kurz und auch nicht lang, sondern irgendwo dazwischen. Heißt im Klartext: Etwas länger geschnittene Shorts im Boyfriend-Style, lässige Bermudas oder Culottes lassen mit ihren locker geschnittenen Passformen die Oberschenkel schmaler wirken und legen den Fokus auf die Unterschenkel.

Werbung

Affiliate

SHORTS FÜR KURVIGE HÜFTEN

Weibliche Hüfte, schmale Taille? Dann sollten Shorts mit ausgestelltem Bein, hohem Bund und aus leichten, fließenden Stoffen ganz oben auf Eurer Shopping-Liste stehen. Figurbetonte Oberteile solltet Ihr hierzu meiden, denn diese würden zusätzlich die A-Form Eures Körpers bestärken. Besser sind locker geschnittene Tops oder Blusen, die Ihr in den Taillenbund steckt. Das zaubert eine tolle, schmale Taille.

Affiliate

KLEINES BÄUCHLEIN

High Waist-Shorts mit hohem Bund betonen die schmalste Stelle des Körpers und kaschieren so nicht nur den Bauch, sondern eliminieren auch kleine Speckröllchen um die Hüfte. Dazu kombiniert Ihr ein lässig sitzendes Oberteil, dass Ihr entweder nur vorne oder seitlich in den Hosenbund steckt. Wenn das Top etwas kürzer geschnitten ist, lasst Ihr es einfach nur locker über den Hosenbund fallen.

Affiliate

KLEIN UND ZIERLICH

Hot Pants sind perfekt für kleine und zierliche Frauen, denn sie strecken die Beine optisch und betonen mit ihrem engen Schnitt so ziemlich alle Rundungen, die zarte Figuren zu bieten haben. Doch aufgepasst: Auch wenn Ihr nicht mit einer Größe jenseits der 1,70 Meter gesegnet seid, solltet Ihr unbedingt auf hohe Schuhe verzichten – sonst wirkt der Look schnell billig.

Affiliate

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Sommer ist da: Wenn Ihr wissen möchtet, welcher Rockschnitt Euch am besten steht, erfahrt Ihr es in unserem „Von Mini bis Maxi“-Guide. Außerdem geben wir Euch ein paar Tipps für ein gelungenes Styling im Sommer mit an die Hand. Wer nun Lust auf die neue Mode bekommen, aber nicht ausreichend Platz im Kleiderschrank hat: So leicht gelingt das Ausmisten.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!