Dieses Jahr ist der Urlaub ausgefallen oder war gar nicht erst geplant? Schade, aber seid nicht traurig. Auch daheim könnt Ihr es Euch schön und gemütlich machen. Das gilt übrigens auch fürs Bad. Wir verraten Euch, wie Ihr mit Kokos, Noni, Mango & Co. Urlaubsfeeling in Eure Beautyroutine bringt!

Wer den Urlaub in den eigenen vier Wänden verbringt, muss sich nicht ärgern, sondern das Beste daraus machen. Nutzt die Zeit, um die Wohnung aufzuräumen und aufzuhübschen. Vielleicht probiert Ihr auch mal ein paar neue Kochrezepte aus – Griechisch, Thailändisch oder was Neues für den Grill macht gute Laune und schmeckt wie im Urlaub. Damit Ihr auch im Badezimmer das Gefühl von Wellness und Entspannung habt, könnt Ihr es mit ein paar einfachen Dekotipps gestalten. Aktuell ist der Bali-Look mit Bambusmaterialien, Grünpflanzen und exotischem Palmenmuster super angesagt. Eins ist klar: Diese Deko ist ein echter Stimmungsaufheller.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DEPOT (@depot_online) am

Passend zu Eurer neu gestalteten Wellness-Oase könnt Ihr auch ein paar exotisch duftende Beautyprodukte ins Badezimmer einziehen lassen. So habt Ihr beim Waschen, Duschen und Cremen das Spa-Feeling garantiert. Außerdem duften die Beautyprodukte nicht nur exotisch, sondern enthalten auch Wirkstoffe wie Kokosöl, Monoi-Öl, Noni-Fruchtextrakt oder Mangobutter, dann pflegen sie auch die Haut. Also, nur ran an die Exoten!

Werbung

KOKOS

Kokosöl sollte – nicht nur wegen seines angenehmen Duftes – Bestandteil Eures Beautyprogramms sein. Warum? Es spendet der Haut enorm viel Feuchtigkeit. Die im Öl enthaltene Laurinsäure lindert Entzündungen, kleine Narben und Wunden verheilen schneller. Wichtig zu wissen: Kokosöl sollte kaltgepresst sein, nur dann ist es nicht-komedogen, was bedeutet, dass es die Poren nicht verstopft.

MONOI

Monoi-Öl aus Tahiti duftet wunderbar exotisch und süßlich. Es entführt Euch direkt in die Südsee. Das Öl wird aus den polynesischen Tiaré-Blüten gewonnen. Sie werden kurz vor der Morgendämmerung gepflückt und in kaltgepresstes Kokosöl gegeben. Dort entfalten sie ihre Wirkstoffe und ihren Duft. Ist das geschehen, so werden die Blüten aus dem Öl abgeschöpft und das Öl abgefüllt. Das Öl spendet der Haut Feuchtigkeit und wertvolle Nährstoffe, es zieht schnell ein und fühlt sich auf der Haut seidig an.

NONI

Wer sich Wellness-Feeling mit einem neuen Trendwirkstoffe wünscht, sollte Produkte mit Noni-Fruchtextrakt benutzen. Die „Zauberfrucht der Südsee“ liefert über 100 Wirkstoffe, die der Haut guttun: Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, Flavonoide und Antioxidantien halten die Haut gesund und jung. Zwar riecht die Frucht alles andere als gut, aber davon ist in den Pflegeprodukten mit Noni-Frucht nicht zu merken.

MANGO

Yummy! Mango schmeckt und duftet nicht nur super gut, sie pflegt auch Haut und Haar. Für die Herstellung der reichhaltigen Mangobutter werden die Fruchtkerne und Samen der Mango benutzt, um Mangoöl zu gewinnen. Das Pflanzenfett wird auch als Mangobutter bezeichnet. Welchen Benefit es mit sich bringt? Es ist rückfettend, hydrierend, regenerierend. Vitamine und wichtige Säuren sorgen für einen Schutzfilm auf der Haut, der sie vor schädlichen Umweltreizen schützt.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Ihr möchtet Eure Beautyprodukte gerne selbst herstellen? Dann haben wir noch ein paar DIY-Beautyrezepte für Euch. Schnell selbstgemacht ist auch ein Getränk gegen Einschlafprobleme mit Lavendel. Außerdem stellen wir Euch fünf tolle Frauen vor, die uns inspirieren.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!