Eine lästige Begleiterscheinung des Winters ist eine strapazierte und trockene Haut. Schuld daran sind die fallenden Temperaturen, die dafür sorgen, dass die Haut weniger Wasser speichert und die Talgproduktion reduziert. Die schützende Hautbarriere wird durchlässiger und braucht dringend Pflege-Booster, die sie widerstandfähiger und winterfit machen. So wie diese hier:

READY, SET, CARE!

Die gute Nachricht zuerst: Es ist nicht zwingend erforderlich, die gesamte Hautpflege-Routine im Winter umzuschmeißen. Stattdessen ist es besser, das Pflege-Regime mit effektiven Produkten zu ergänzen, die der Haut ein Plus an Feuchtigkeit und Pflege bieten. Power-Booster wie Öle, Seren, Ampullen oder Masken auf Basis von Avocado-, Mandel-, Weizenkern-, Argan- oder Oliven-Öl liefern natürliche Feuchthaltefaktoren, die den Hydrolipidfilm stärken und nähren. Rückfettende Substanzen wie Urea oder Sheabutter helfen der Hautbarriere, sich schnell wieder aufzubauen und zu regenerieren.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

In der Beautybranche gilt Hyaluronsäure als Feuchtigkeitsmagnet und damit als Schlüssel für eine pralle, glatte Haut. Zeit, sich den Power-Stoff nochmal genauer anzusehen. Um die Hautbarriere zu stärken und Rötungen sowie trockene Stellen zu vermeiden, werden Cold Creams jetzt wieder zum Must-have im Beautycase. Olivenöl ist ein natürlicher wie effektiver Schönmacher. Zeit, sich die Vorteile von Olivenöl nochmal genauer anzusehen!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!