Wir hoffen, Ihr hattet schöne Weihnachten und habt nach Herzenslaune genussvoll geschlemmt. Schade, dass Weihnachten nun schon vorbei ist, aber die drei Extrakilos von Zimtsternen, Gans und Bowle noch da sind. Da hilft nur eins: Sport! Und bestenfalls nehmen wir das neue Jahr zum Anlass, mit dem Sport gar nicht mehr aufzuhören.

Die Argumente für Joggen, Fitnesstraining und das ein oder andere Yogastündchen auf der Matte sind ja auch überzeugend. Und wie wir Euch kennen, habt Ihr bestimmt schon ein schickes Sportoutfit im Onlinewarenkorb, was? Super! Aber sicher habt Ihr ein wichtiges Teil vergessen: den Sport-BH. Warum der soooo wichtig ist? Er hält Eure Brüste straff und beugt Dehnungsstreifen vor – das gilt bei kleinen und großen Busen.

sport-1Aufprallschutz Sport-BH
Wir erklären kurz, wie das funktioniert: Die Haut an den Brüsten ist bei den meisten Frauen recht dünn und darum sehr empfindlich. Schon ein fester Aufprall oder ein heftiger Stoß beim Sport können in der Hautschicht kleine Risse verursachen. Ein passender Sport-BH, der die Brust stützt, festigt und in Form hält, schützt davor.

Ein BH für Yoga, ein anderer fürs Joggen
Informiert Euch im Fachhandel (Wäschefachgeschäft oder Sportfachgeschäft) über die genaue Funktion des BHs – es gibt BHs mit unterschiedlichem Support für die Anforderungen verschiedener Sportarten wie Yoga, Pilates, Laufen, Radfahren, Tennis und Extremsport. Ist ja logisch, dass der BH einer Joggerin mehr leisten muss als ein BH für Yoga. Bei den Soft-Sportarten wie Pilates und Yoga genügt meist ein leichter Sport-BH aus dünnem Material ohne störende Verschlüsse.

Sylvie Meis by Hunkemöller

Sylvie Meis by Hunkemöller

Wann passt der BH perfekt?
Er darf nicht die Atmung beeinflussen oder Euch die Brüste abquetschen. Dann entstehen unangenehme Druckstellen und Ihr habt Schmerzen. Auch wichtig: Der BH muss „atmen“ können – das bedeutet, das Material sollte luftdurchlässig sein, sonst gibt’s einen Hitzestau.

Vor dem ersten Tragen waschen
Wenn Ihr den passenden Sport-BH gekauft habt, zieht ihn nicht direkt an. Bitte erst einmal gut waschen. Durch Schweiß können Farbstoffe austreten, die in seltenen Fällen allergische Reaktionen auslösen können.

Anziehen und loslegen:

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!