Smoothies kennen wir in allen erdenklichen Formen. Egal ob als Health-Booster am Morgen oder für die Unterstützung während einer Fastenkur, der Mix aus Obst und Gemüse punktet durch Vielfältigkeit. Doch wusstet ihr, dass man Smoothies auch warm trinken kann? Die Hot Smoothies sollen das Immunsystem stärken. Wir stellen euch den Trend vor.

WAS SIND HOT SMOOTHIES?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Smoothies, die in der Regel gut gekühlt oder maximal bei Zimmertemperatur serviert werden, kommt bei den Hot Smoothies etwas heiße Milch oder eine Milchalternative zum Einsatz. Dadurch bekommen sie nicht nur eine cremige Konsistenz, sondern schenken uns auch dieses wohlig-warme Gefühl wie heiße Schokolade oder Kaffee. Und dabei sind die warmen Varianten der Health-Booster angeblich sogar noch gesünder.

hot smoothie auf tablett stehend

Photo by Sincerely Media on Unsplash

Obst und Gemüse stärken generell die Abwehrkräfte und das Immunsystem, aber der extra Benefit liegt in den Gewürzen: Für die Hot Smoothies werden zum Beispiel Zimt, Vanille, Kurkuma oder Chilli eingesetzt. So könnt ihr euch euren Favoriten einfach nach persönlichem Geschmack zusammenstellen. Aber Achtung: Der Smoothie darf nicht zu stark erhitzt werden, da sonst einige Mineralstoffe und Vitamine ihren gesundheitsfördernden Effekt verlieren.

DIE WARMEN HEALTH-BOOSTER: NICHT NUR IM WINTER EIN HIT

Natürlich sind Hot Smoothies vor allem in der kalten Jahreszeit beliebt, da der Körper im Herbst und Winter besonders starke Abwehrkräfte braucht, um sich vor Bakterien und Viren zu schützen. Die Gewürze wirken antibakteriell und kurbeln den Stoffwechsel an. Kurkuma etwa wirkt entzündungshemmend, verdauungsfördernd und stärkt das Immunsystem, Vanille bremst Heißhungerattacken.

hot smoothie

©iStockphoto | Darya Arnautova

Die Smoothies sind so das ganze Jahr über der perfekte, gesunde Energiekick und Begleiter für eine ausgewogene Ernährung. Auch im Kampf gegen das eine oder andere überschüssige Kilo eignen sie sich perfekt. Übrigens gilt ein warmes Frühstück in der traditionellen chinesischen sowie der ayurvedischen Medizin als besonders gesund. Also setze doch statt auf Müsli morgens auf einen Hot Smoothie.

HOT SMOOTHIE REZEPTE ZUM SELBERMACHEN

Wie die kalten Alternativen könnt ihr die Hot Smoothies ganz einfach zuhause selbst herstellen. Dabei gilt: Die Zutaten einfach nach deinem Geschmack kombinieren und experimentieren. Hot Smoothies können entweder als Ganzes erwärmt werden, oder die heiße Milch wird am Schluss eingerührt. Hier kommen zwei Rezeptvorschläge:

Hot Chocolate Breakfast Smoothie

Zutaten

    • 300 ml Mandelmilch Vanille, ungesüßt
    • 1 EL Nussbutter
    • 1 EL Ahornsirup
    • 40 g Haferflocken
    • 2 EL ungesüßtes Kakaopulver
    • 
1/2 EL Vanille-Extrakt

So wird’s gemacht

  • Zutaten in einen Mixer geben, abdecken und mindestens für drei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Haferflocken durchziehen können. Noch besser: am Abend vorher zubereiten.
  • Alles nochmal im Mixer durchmischen und anschließend in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen.

Apfel-Ingwer-Smoothie

Zutaten

    • 240 ml Mandelmilch
    • 2 Äpfel, entkernt und geviertelt
    • Schale einer Zitrone
    • 1 TL frische Ingwerwurzel
    • 1⁄4 TL Kürbisgewürz

Zubereitung

  • Mandelmilch in einem Topf erwärmen.
  • Restliche Zutaten in den Mixer geben, anschließend die Mandelmilch langsam hinzufügen und die Masse zwei Minuten mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Smoothie Bowls sind ohnehin der Hit auf Instagram. Die Neuseeländerin Hazel Zakariya kreiert daraus aber echte Kunstwerke. Ihr wollt euer Immunsystem allgemein stärken? Wir verraten euch die besten Superfoods dafür. Kennst du schon dieMaqui-Beere? Egal ob im Smoothie oder Müsli, das exotische Superfood der Indianer punktet mit jeder Menge positiver Effekte.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!