Waffeln sind in den letzten Jahren vom Standard-Gebäck für Kindergeburtstage und Schulfeste zum echten Food-Trend avanciert. Üppig gefüllte Bubble Waffles füllten zum Beispiel unsere Instagram Feeds. Der neuste Trend wagt jedoch eine auf den ersten Blick gewagte Kombination: Pizzawaffeln verleihen dem klassischen Dessert ein herzhaftes Update.

MUT ZUM EXPERIMENT: PIZZAWAFFELN

Während wir in Deutschland eher konventionell mit unserem Waffeleisen umgehen und darin eben tatsächlich nur Waffeln backen, gibt es in den USA und England zum Beispiel auch zahlreiche Rezepte für Hashbrowns, Cornbread oder Brownies, die im Waffeleisen zubereitet werden. So war der Schritt zu den Pizzawaffeln gar nicht so überraschend: Pizzateig, gefüllt mit Belag und einer zusätzliche Lage Teig werden im Waffeleisen gebacken. Das Ergebnis: Eine Art Calzone-Waffel!

herzhafte waffeln

©Qwart/iStock

WIE WERDEN PIZZAWAFFELN GEMACHT?

Der leckere Hybrid aus Waffel und Pizza ist in der Herstellung nicht nur denkbar einfach, sondern eröffnet auch schier endlose Möglichkeiten, sich den deftigen Snack je nach Geschmack individuell zu kreieren.

Rezept für Pizzawaffeln

Zutaten:
• 1 Rolle Fertig-Pizzateig (oder alternativ selbst gemachter Hefeteig oder Blätterteig)
• 1 Dose Dosentomaten oder fertige Pizzasauce
• 50 g Mozzarella oder Reibekäse nach Wahl
• Pizzabelag nach Wunsch, zum Beispiel Salami, Schinken, Tomaten Oliven etc.

Zubereitung:
1. Das Waffeleisen vorheizen
2. Den Teig ausrollen und in vier etwa gleich große Quadrate schneiden
3. Zwei Hälften mit dem gewünschten Belag belegen und die leeren Hälften drauflegen
4. Die gefüllten Taschen in dem Waffeleisen backen

PS: Die Pizzawaffeln sind auch ein toller Partysnack. Du kannst ihn zum Beispiel mit Guacamole servieren!

pizza waffeln

©LauriPatterson/iStock

FAZIT: Wir finden, Pizzawaffeln sind definitiv ein cooles Update für die herzhafte Küche. Die Herstellung ist simpel und gleichzeitig gibt es ähnlich wie bei der klassischen Pizza zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten ganz nach dem eigenen Geschmack. Außerdem kann man zum Beispiel auch leichte Gemüse-Varianten herstellen und so eventuell Kinder für die gesunde Ernährung begeistern!

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Auch der Sushi-Burger verbindet das Beste aus zwei kulinarischen Welten: Ein Fleisch- oder Gemüsebrätling und Zutaten nach Wahl zwischen Sushi-Reis! Bei der Kombination des Fondue Burgers läuft uns das Wasser im Mund zusammen: Pommes, flüssiger Käse und Burger! Gleich zwei ganze Mahlzeiten-Arten kombiniert der Food-Trend Brinner. Hier werden nämlich Frühstück und Abendessen einfach zusammengelegt!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!