naegel lackieren in rot
SOS-Tipps für schöne Nägel

Schnelle Tipps für die Maniküre zuhause!

Statt einer professionellen Maniküre, müssen wir unsere Nägel aktuell selbst in Form bringen. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Nägel schlechter aussehen müssen! Feilen, glätten, polieren, lackieren – wie es noch einfacher und schneller geht, verraten wir Euch jetzt!

Maniküre zuhause: Form & Pflege

Nachdem der alte Lack mit einem sanften Nagellackentferner abgenommen wurde, gönnen wir unseren Händen ein pflegendes Handbad. Füllt eine mittelgroße Schale mit warmem Wasser und gebt ein reichhaltiges Badeöl hinein. Jetzt die Hände für 3-5 Minuten in die Schale legen und relaxen. Zum einen reinigt man so nochmal den Nagel und zum anderen wird die Nagelhaut weich. Danach die Hände trocken tupfen und die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben. Dafür gibt es spezielle Nagelhautschieber oder Rosenholzstäbchen, z.B. in der Drogerie, oder Ihr macht es einfach mit Eurem Daumennagel.

Der erste Schritt der Maniküre zuhause ist fertig, jetzt sind die Nägel dran. Achtet auf das Material Eurer Feile – Metallfeilen sind nicht so schonend wie z.B. Sandblattfeilen, die man in jedem Drogeriemarkt bekommt. Je empfindlicher Eure Nägel sind, desto feiner sollte Eure Feile sein. Gerade empfindliche Nägel brauchen beim Feilen mehr Aufmerksamkeit: Am besten benutzt Ihr eine Feile, die sehr feinkörnig ist – das schont den Nagel und strapaziert ihn weniger. Feilt auch nur in eine Richtung! Das wilde Hin und Her lässt viel Reibung am Nagel entstehen, die ihn beschädigen kann.

Werbung

Dellen und Rillen im Nagel werden mit Nagellack oftmals noch deutlicher betont. Am besten glättet und poliert Ihr Eure Nägel mit speziellen Feilen – dann wirkt der Nagel mit oder ohne Lack gepflegt.

Anschließend tragen wir ein Nagelöl auf, dass wir kurz einmassieren. Das pflegt den Nagel und macht die Nagelhaut geschmeidig.

Lacke

Der letzte Step der Maniküre ist Nagellack. Wer seinem Nagel etwas gutes tun will, sollte einen pflegenden Nagellack, der Vitamine, Biotin und Omega 3 enthält, auftragen. Das schützt und pflegt den Nagel zugleich. Es gibt auch Nagelhärter, die bereits den Basecoat ersetzen. Basecoats trägt man immer vor dunklem Nagellack auf. Er schützt die Nägel vor Verfärbungen durch die Pigmente des Lacks.

Nach dem Lackieren solltet Ihr dann noch einen Topcoat verwenden, der den Lack robuster macht.

Das interessiert Dich auch

Wer in Sachen Nagellack Trendgespür beweisen will, sollte die Nagellacktrends für Frühling/Sommer 2021 kennen. Die Maniküre kann zu einer regelrechten Geduldsprobe werden, denn je nach Nagellack kann die Trocknungszeit 20 Minuten oder länger dauern. Wir stellen Euch drei Tricks vor, mit denen der Nagellack tatsächlich schneller trocknen soll. Es gibt Nagellackentferner, die komplett auf aggressive Zusätze verzichten und trotzdem funktionieren. Wir zeigen Euch die besten Alternativen!

Titelbild: ©iprogressman on iStock

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.