junge frau lackiert sich die fingernägel
Maniküre-Tipps

So trocknet Nagellack schneller

Die Nagelhaut ist zurück geschoben, die Nägel sind in Form gefeilt und ganz akkurat mit der neuen Lieblingsfarbe lackiert. Jetzt heißt es warten… und warten… und warten…bis der Nagellack endlich trocken ist. Es wird gepustet und mit den Händen gefuchtelt, was das Zeug hält und natürlich ungeduldig wie wir sind, wollen wir „nur mal kurz und ganz vorsichtig“ irgendwas erledigen. Und schon ist die erste Macke im Lack, weil dieser noch immer nicht trocken war.

Die Maniküre kann zu einer regelrechten Geduldsprobe werden, denn je nach Nagellack kann die Trocknungszeit 20 Minuten oder länger dauern. Schön, wenn man diese Zeit hat, doch was wenn es schnell gehen muss? Wir stellen Euch drei Tricks vor, mit denen der Nagellack tatsächlich schneller trocknen soll.

So trocknet der Nagellack schneller

Vorab sei schonmal gesagt, dass Pusten rein gar nichts bringt! Im Gegenteil: Der Atem enthält Feuchtigkeit, sodass der Lack ebenfalls feucht bleibt. Mal ganz abgesehen davon, dass die Kraft der Lungen bei weitem nicht ausreicht, um einen Luftstrom zu erzeugen, der stark genug wäre. Auch das wilde Fuchteln mit den Händen kann man vergessen. Allerdings kann man bereits beim Auftragen etwas tun, damit der Nagellack später gut durchtrocknet. Die Nägel sollten vor dem Lackieren glatt und trocken sein – so lässt sich der Lack schön gleichmäßig auftragen. Am besten trägt man den Lack dann in dünnen Schichten auf und lässt jede Schicht etwa ein bis zwei Minute antrocknen. Ist man fertig, kann man die folgenden Tricks anwenden:

Werbung

Föhnen
Mithilfe eines Föhns soll der Nagellack tatsächlich innerhalb von maximaler einer Minute trocknen. Damit das auch funktioniert, sollte man den Föhn auf die Kaltstufe stellen (warme Luft führt nämlich dazu, dass der Lack nicht richtig härten kann) und mit genügend Abstand zu den Nägeln föhnen, um keine Wellen im Lack zu hinterlassen.

nagellack trocknen mit foehn

© iStock.com/Vonschonertagen

Eiswasser
Es klingt paradox, aber tatsächlich soll Nagellack schneller trocknen, wenn man die Fingerspitzen in kaltes Wasser hält. Dazu lässt man den Lack vorab etwa 30 Sekunden lang an der Luft trocknen und taucht die Fingerspitzen dann vorsichtig in ein Schälchen mit eiskaltem Wasser. Nun heißt es, etwa ein bis zwei Minute möglichst Still halten, damit der Lack aushärten kann. Danach die Hände einfach vorsichtig trocken tupfen. Übrigens soll es wohl auch funktionieren, wenn man die Hände anstatt in kaltes Wasser in das Eisfach hält – wir finden den Trick mit dem Wasser jedoch schonender.

nagellack trocknen in eiswasser

© iStock.com/Topalov

Quick-Dry Top Coats
Natürlich hält auch der Beauty-Markt Produkte parat, die dafür sogen sollen, dass die Lösungsmittel im Nagellack schneller verdunsten und der Lack somit schneller trocknet. Die Rede ist von sogenannten Quick-Dry Top Coats oder Trockner-Sprays. Zunächst lässt man den Nagellack etwa eine Minute an der Luft antrocknen, um die Oberfläche nicht zu beschädigen und trägt dann den speziellen Top Coat oder das Spray auf.

Affiliate

Titelbild: ©iStockphoto | bymuratdeniz

Das interessiert Dich auch

Gesichtsöle sind das Zauberwort in puncto Hautpflege. Der Trick ist, das richtige Öl für die Bedürfnisse der Haut zu wählen. Ihr möchtet wissen, welche Beauty Wirkstoffe gerade die Lieblinge der Schönheitsindustrie sind und unserer Haut guttun sollen? Wir stellen Euch die aktuellen Trend-Inhaltstoffe für Cremes & Co. vor.