Ihr möchtet wissen, welche Wirkstoffe gerade die Lieblinge der Beauty-Industrie sind und unserer Haut guttun sollen? Dann seid Ihr bei Beautypunk genau richtig: Wir stellen Euch heute die aktuellen Trend-Inhaltstoffe für Creme & Co. vor…

PROPOLIS

Propolis ist ein Kittharz, das Bienen produzieren, um ihren Bienenstock vor Viren oder Bakterien zu schützen. Er steckt in Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln und soll uns dabei helfen, unser Immunsystem zu stärken, Entzündungen zu lindern oder uns generell wohler zu fühlen.

© Photo by Aaron Burden on Unsplash

SQUALAN

Squalan ist ein natürlicher Bestandteil unserer Haut – genauer gesagt des Hauttalgs. Es kann aber auch aus Oliven gewonnen werden und landet dann in Form von Öl in kleinen Fläschchen, mit denen wir unsere Haut verwöhnen können. Dem Öl wird nachgesagt, dass es diese vor einem Feuchtigkeitsverlust und freien Radikalen schützt.

PARAKRESSE

Die Parakresse ist eine Pflanze, die den Inhaltsstoff Spilanthol besitzt, dem eine betäubende Wirkung nachgesagt wird. Daher nutzt die Beauty-Industrie ein Extrakt aus der Parakresse, um Cremes und Masken herzustellen, die einen Anti-Aging-Effekt haben. Dank des Spilanthols werden kleine Fältchen gemindert und die Haut gestrafft.

CBD

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol. Es wird aus dem weiblichen Hanf gewonnen und kommt in Form von Tropfen zu Euch. Regelmäßig eingenommen soll Cannabidiol unter anderem entkrampfend wirken, Entzündungen hemmen oder gegen Übelkeit helfen. Übrigens: Berauschend ist CBD nicht.

© Photo by Kimzy Nanney on Unsplash

BAKUCHIOL

Bakuchiol wird aus dem Samen der Babchi-Pflanze gewonnen, die im asiatischen Raum beheimatet ist. Der Wirkstoff soll die Haut straffen und gegen Fältchen vorbeugen. Gleichzeitig soll er die Poren reinigen. Hauptsächlich kommt Bakuchiol in Cremes vor, die Ihr auf die betroffene Partie auftragt.

MORINGA

Moringa wird aus dem Moringabaum gewonnen, dessen Heimat die Himalaya-Gegend ist. In Form von Pulver oder getrunken als Tee versorgt uns Moringa mit Zink, Magnesium und Kalium. Als Bestandteil von Tages- und Nachtcremes soll es dabei helfen, unsere Haut zu straffen. Auch auf die Haare soll der Wirkstoff einen guten Einfluss haben: Diese fühlen sich glatter und geschmeidiger an.

©Photo by Jernej Graj on Unsplash

 

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wir stellen Euch den Beautytrend Ananas vor und verraten, was die exotische Frucht so alles kann. Wie Tonerde Eurer Haut helfen kann und welche Sorte sich für Euren Hauttyp eignet, erfahrt Ihr hier. Und: für alle die gerne neue Marken entdecken möchten, haben wir spannende Inspirationen…

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!