blue matcha
Genuss in Blau

It-Drink: Wir machen Blau mit Blue Matcha

Noch nie war blau sein so schön wie mit dem It-Drink Blue Matcha. Das schlumpfblaue Getränk ist zwar nicht so ein Health Boost wie sein grüner Verwandter, aber wenigstens ein absoluter Hingucker. Hippe Trendsetter lieben den Drink, also wird es Zeit, sich den Blue Matcha mal genauer anzusehen.

Matcha ist kein Hype mehr, sondern ein Lifestyle. Ob „Holy Matcha“ in San Diego oder „Cha Cha Matcha“ in New York, sie alle verschreiben sich dem klassichen Grünteepulver. Doch wir wechseln jetzt von Grün auf Blau!

Was ist Blue Matcha?

Der Blue Matcha teilt sich in erster Linie nur den Namen mit dem bekannten Grünteepulver, ansonsten haben die Drinks nicht viel miteinander gemeinsam. Das blaue Pendant wird aus getrockneten Blüten der Schmetterlingserbsenpflanze hergestellt und verliert damit in Sachen Antioxidantien und Polyphenole viele Punkte an sein grünes Gegenstück. Was übrig bleibt: Studien zufolge soll Blue Matcha Stress reduzieren und das Gedächtnis stärken. Kleiner Wermuthstropfen: Immerhin sieht die blaue Farbe ziemlich cool aus. Mit dem Pulver kann man aus Latte, Smoothie, Kuchen, Waffeln und Co. fantasievolle Hingucker machen. Shopping-Link gibt’s unten!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kiani Tea ® London (@kianitea)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kiani Tea ® London (@kianitea)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bean Around The World Coffees (@batwcoffee)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von COFFEE CAMPER COMPANY (@coffeecamperco)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Coffee Attic (@coffeeatticla)

Affiliate

Das interessiert Dich auch

Sober Partys versprechen Spaß ganz ohne Sekt, Cocktails und Co. Die Zeiten von Smoothie Bowls und Porridge sind vorbei, denn jetzt kommt ein neuer Food-Trend auf den Frühstückstisch: Custard Toast. Lupinen sind schon lange kein Geheimtipp mehr in der veganen Küche. Ganz im Gegenteil: die Samen des filigranen Gewächses sind echte Shootingstars und kommen immer häufiger auf die Teller von Veganern und ernährungsbewussten Menschen.

Titelbild: ©ULADZIMIR CYARGEENKA on iStock