Boyfriendjeans, Birkenstocks oder Jumpsuit – das sind nur einige It-Pieces, die uns in den 2010ern begleitet haben. Welche Teile zu unseren absoluten Favourites geworden sind und welche Fashion No-Gos von damals sofort aussortiert werden sollten? Entscheidet selbst – und geht mit uns auf Zeitreise. 

DIE MODETRENDS 2010: BOYFRIEND JEANS & LEDER LEGGINGS

Nichts ist lässiger und cooler als die weite, am Saum umgeklappte Used Jeans, die aussieht, als hätten wir sie aus dem Schrank unseres Liebsten geklaut. 2010 die angesagteste Kombi: Schlichtes Shirt, Blazer, Boyfriend Jeans und High Heels waren damals DIE Stylingformel für Trendsetterinnen. Auch hübsch und immer noch aktuell: Boyfriend Jeans plus kuscheliger Pulli, unter dem die Oversizebluse hervorblitzt.

Ebenfalls ein Klassiker, den jede von uns im Kleiderschrank hatte: die schwarze Leder Leggings. Ob mit Bluse, Pullover oder besonders gerne mit Jeanshemd und Schnallenboots – wir haben sie zu einfach allem getragen. Unser Fazit: Diese Allrounder könnt Ihr auch heute noch ausführen, denn sie haben sich als absolute Lieblingsteilen erwiesen.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa | Mom & Fashionlover (@lisaskindoffashion) am

2011: COLOURBLOCKING – EIN TREND, DEN NIEMAND VERSTANDEN HAT

Pink plus Rot? 2011 war das hip. Auch, wenn selbst Modemädels immer wieder angemerkt haben, dass die Farben absolut nicht zusammenpassen: Genau das war der erwünschte Effekt! Wir haben erhobenen Hauptes unser Colourblocking-Kleid getragen – und müssen heute gestehen: Modemutig? Ja. Stilsicher? Nein. Heute würden wir den farbenfrohen Dress aus unserem Schrank verbannen und überlassen Profis wie Bloggerin Alexandra Lapp den auffälligen Look. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Lapp (@alexandralapp_) am

JUMPSUIT – DAS FASHION MUST-HAVE 2012

Er sieht einfach immer gut aus: der schwarze Jumpsuit. Denn er zaubert uns heute – genauso wie vor acht Jahren – eine gute Figur und ist ein Allrounder, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Model Alessandra Ambrosio macht vor, wie der Overall zum Hingucker wird: Heel Sandaletten, Statementschmuck, eine Clutch und die Hände ganz lässig in die Taschen gesteckt – dieser Look lässt Euch blitzschnell best dressed aussehen. Ein saves Partyoutfit, das Euch garantiert Komplimente beschert. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alessandra Ambrosio (@alessandraambrosio) am

BUNTE JEANS & SCHLAUCHSCHAL WAREN DIE MODETRENDS 2013

2013 besaß jede von uns mindestens eine bunte Skinnyjeans. Besonders begehrt waren die Denimteile in Bordeaux, Pfirsich und Rosa. Der Sommerlook 2013: bunte Jeans, weißes T-Shirt, Jeansjacke und weiße Sneakers. Ob wir heute noch in die Hosen schlüpfen würden? Definitiv: No! Denn wer hier nicht minimalistisch blieb und morgens versehentlich zur knalligen Handtasche gegriffen hat, sah gleich aus wie ein Papagei. 

Ein treuer Begleiter war auch auch der Loop. Unseren Hals zierte der Schlauchschal bei jeder Gelegenheit – ob im Winter in der Woll-Variante oder im Sommer als  leichtes Tuch – wir haben ihn uns immer umgewickelt. Die beiden Modetrends des Jahres haben wir übrigens auch gerne untereinander kombiniert. Zum Beispiel mit einem Basic-Oberteil und Schlauchschal in Schwarz, das mit einer Hose in Bordeaux ausgeführt wurde. Perfektioniert wurde der Style durch eine lange Kette.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MISS SIXTY (@misssixty) am

SIE GEHÖRTEN ZU DEN UMSTRITTENEN MODETRENDS 2014: BIRKENSTOCKS

Hate them or love them! Fakt ist aber: Selbst mancher Gegner hat sich am Ende in die Trendtreter mit Ökoflair verliebt und sie als Must-have in die Sommergarderobe integriert. Besonders begehrt waren und sind immer noch Birkenstocks in Silber, Gold oder Roségold. Getragen wurden sie zu einfach allem: Jeans, Hotpants oder Sommerkleidchen – die bequemen Schlappen verleihen wirklich jedem Outfit den gewissen Coolness-Faktor und haben mittlerweile Kult-Status erreicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Birkenstock (@birkenstock) am

OFF-SHOULDER STYLES WURDEN 2017 ZUM DAUERBRENNER

Einer der Modetrends, der uns seit dem Sommer 2017 begleitet: verspielte Off-Shoulder Oberteile. Bei den hübschen Shirts stehen Schulterpartie, Schlüsselbein und Dekolleté im Fokus und sorgen für einen verführerischen Hingucker. Unser Tipp: Stilecht stylt Ihr Off-Shoulder Blusen mit Girlfriend Jeans, Hotpants oder fließenden Maxiskirts, die – in Kombination mit Creolen oder gelayerten Ketten – gekonnt Hippie-Flair versprühen. Unsere Fashion-Prognose: der Style wird auch in dieser Saison noch up-to-date sein. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anni (@fashionhippieloves) am

2018 EROBERTE DER UGLY FASHION-TREND RADLERHOSE UNSER MODEHERZ

Dieser Ugly Trend hat die Modewelt in Lover und Hater gespalten. Für die einen das absolute It-Piece für die anderen DAS No-Go überhaupt. Seit 2018 haben wir sie wieder auf dem Fashionradar: die Radlerhose. Von sportlich bis chic – die Radlerhose hat auch im letzten Jahr wieder einmal gezeigt, wie vielseitig sie ist. Radlerhose, T-Shirt, Blazer und Heels – diese Influencer-Kombi hat unseren Insta-Feed immer wieder aufs Neue geflutet. Unser Fazit: Wir überlassen das perfekte Styling der Pants lieber den Modeprofis. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

SLIP-DRESS: MOST WANTED FASHION ITEM 2019

Lingerie-Look zum Ausführen? Yes! Der Slip-Dress, der im letzten Jahr noch einmal einen riesigen Hype ausgelöst hat, gehört mittlerweile zum festen Bestandteil der Garderobe jeder Fashionista. Eigentlich stammt das It-Piece aber aus den 90ern – mit diesem femininen Fashionstatement sorgte Mode-Ikone Kate Moss damals für Furore. Ob solo getragen, mit einem T-Shirt oder dünnem Turtleneck darunter – damit liegt Ihr fashiontechnisch immer richtig. Plissiert, aus Samt oder mit Spitze – mittlerweile könnt Ihr aus einer Fülle von Varianten des hübschen Slip-Dress wählen. Auch cool: Im Winter könnt Ihr Euer Must-have auch einfach über der Hose tragen.

Wir sagen: Bye-bye 2010er! Einige Evergreens bleiben uns ewig erhalten, während andere Teile in die Altkleidersammlung gewandert sind. Eins ist trotzdem klar: 2020 werden wir modisch wieder auf die Trendwelle aufspringen, auch, wenn wir es später bereuen sollten. 😉

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von k a r i n teigl (@constantly_k) am

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Zerbrechlichkeit trifft auf Dominanz – die neue SS 2020 Kollektion von Lena Hoschek lebt vom Spiel mit Gegensätzen. Blau, Rot oder Rosé? Entdeckt die Trendfarben 2020, die Euch jetzt zum Strahlen bringen. Bodyconkleider, Mini-Handtaschen oder Cargopants – der Style der 2000er ist zurück – wir zeigen Euch, wie Ihr ihn kombiniert.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!