Weiße Jeans sind nur etwas für Arztpraxen und Krankenhäuser? Von wegen. In diesem Sommer gehören sie zu den heißesten Denim-Trends! Ihr neustes Aufgabengebiet? Den Streetstyle erobern. Wir zeigen Euch die angesagtesten Modelle!

Denim ist und bleibt ein All-time-Favorite. Und da uns die Modemacher immer wieder neue, aufregende Schnitte, Waschungen und Styling-Kombinationen präsentieren, verlieben wir uns jedes Mal neu in das blaue Wunder. In diesem Jahr zeigen sich unsere Lieblingsjeans von ihrer reinsten Seite: ganz in Weiß und in coolen Silhouetten!

WEISSE SKINNY JEANS

Die schlechte Nachricht vorweg: eine Skinny Jeans ist nicht für jede von uns die beste Wahl. Ist sie dann noch weiß, wird‘s tricky, denn sie verzeiht kein Gramm zu viel. Doch für alle, die mit schlanken Beinen gesegnet sind, ist sie nahezu perfekt. In der High Waist-Variante streckt sie optisch zusätzlich und mogelt das ein oder andere Speckröllchen am Bauch gekonnt weg. Zu ihr passen: luftig-lässige Blusen oder verspielte Boho-Tuniken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JULIE SARIÑANA (@sincerelyjules) am

WEISSE WIDE LEG JEANS

Eine für alle: Eine weiße Jeans mit weitem Bein kann wirklich jede tragen. Sie schafft nicht nur den perfekten Spagat zwischen lässig und elegant, sondern sitzt bei sommerlichen Temperaturen angenehm luftig und kaschiert zudem noch überschüssige Pfunde an Po und Oberschenkeln. Tipp: Unbedingt auf die Proportionen achten! Ideal sind schmal geschnittene Oberteile. Hohe Absätze sind ein Muss, wenn man nicht gerade mit einer Model-Größe gesegnet ist. Wer trotzdem nicht auf Flats verzichten möchte, sollte die Taille betonen, indem das Oberteil entweder ganz oder – etwas lässiger – nur in den vorderen, idealerweise hohen Hosenbund gesteckt wird.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nina Sandbech (@ninasandbech) am

WEISSE STRAIGHT LEG JEANS

Der große Vorteil des Trend-Cuts: die Straight Leg steht allen Figur-Typen, kaschiert zudem noch ganz geschickt kräftige Oberschenkel und sorgt dafür, dass die Beine optisch noch länger wirken. Grundsätzlich: In Sachen Styling geht mit der Straight-Leg nahezu alles. Da sie im Gegensatz zur Skinny Jeans etwas maskuliner daherkommt, lässt sie sich jedoch besonders gut zu femininen Oberteilen, wie einem Body, Off-Shoulder-Top oder einer Bluse im Crop-Style mit Knoten vorn kombinieren. Dazu passen angesagte Slingback-Pumps. Für einen etwas lässigeren Look kombiniert man die Trend-Jeans mit einem schmal geschnittenen Sweater und Sneakern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Hahnbück (@lisahahnbueck) am

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Ist das Kunst, oder kann man das anziehen? Beides. Denn Art Prints fallen jetzt aus dem musealen Rahmen und halten Einzug in unseren Kleiderschrank. Wer Silber-Looks ausschließlich mit Silvester, Discokugeln oder Captain Future in Verbindung bringt, kennt die oberste Stilregel der Saison noch nicht. Denn in Sachen Hosentrends lautet diese: Schimmer geht immer! Der Blazer ist jetzt unser neuer Outdoor-Favorit. Klingt spießig? Keinesfalls. Denn mit diesen drei Stylingtricks beweist der Fashion-Klassiker, dass er auch ziemlich edgy sein kann!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!