Tonerde in allen möglichen Varianten ist schon längst ein fester Bestandteil in unserem Beauty-Alltag, aber habt ihr schonmal was von umbrischem Lehm gehört? Neben Wein ist der Beauty-Booster der Exportschlager aus der italienischen Region Umbrien. Wir verraten euch, was ihn so besonders macht.

NATURE KNOWS BEST: SCHÖNHEITSRITUAL UMBRISCHER LEHM

Die Region Umbrien gilt als das „grüne Herz Italiens“, in das gerne auch gestresste Großstädter zum Entspannen in der Natur entfliehen. Neben den grünen Hügeln und dem berühmten Wein gibt es dort aber ein weiteres Highlight, das vor allem Beauty-Fans lockt: Den umbrischen Lehm. Der natürliche Schönmacher befindet sich in guter Gesellschaft: In Sachen Beauty-Treatments gibt es neben Hightech-Kosmetik auch immer wieder Schönheitsgeheimnisse aus der Natur, die sich teilweise jahrhundertelang bewährt haben. Bereits die Azteken setzten auf die heilende Wirkung von Lehm und nutzten ihn auch für ihre Schönheitsrituale.

lehm tonerde

©kobrin_photo/iStock

DIE URSPRÜNGE FÜR DEN BEAUTY-ALLROUNDER LIEGEN IN DER EISZEIT

Als die Erde während der letzten Eiszeit mit Eis bedeckt war, zerdrückte das Gewicht der Eisdecke das unter ihr liegende Gestein. Der daraus entstandene Sand verband sich dann schließlich mit dem Eis, als dieses schmolz und es entstand Lehm. Dieser hat nicht nur antibakterielle Eigenschaften, sondern kann auch Flüssigkeiten und Giftstoffe binden. Daher werden Lehmmasken für Gesicht und Körper auch besonders gerne im Rahmen einer Detox-Kur angewendet. Das Besondere an umbrischem Lehm ist, dass er die Haut nicht so stark austrocknet und gleichzeitig als echter Health-Booster agiert: Er regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an, entzieht Giftstoffe und überflüssige Gewebsflüssigkeit und entfernt als sanftes Peeling abgestorbene Hautschüppchen. Das Geheimnis sind die enthaltenen, nährenden Mineralien. Sie machen die Haut vitaler und kräftiger und sorgen für einen gesunden Glow.

Die Erfolgsgeschichte des Beauty-Labels „Fresh“ fußt zum Beispiel auf ihrem Bestseller, der „Umbrian Clay Purifying Mask“. Die Marke hatte diese entwickelt, nachdem sie die erstaunlichen Effekte von umbrischen Lehm gesehen hatten, der bei einer Freundin nach 6-monatiger Behandlung sogar Akne reduziert hat. Ansonsten ist umbrischer Lehm tatsächlich nur in der Region selbst zu bekommen. Falls ihr also einen Italien-Urlaub plant, solltet ihr unbedingt einen Abstecher nach Umbrien machen und den „Zauber-Lehm“ am besten bei einer Behandlung vor Ort testen, zum Beispiel mit einem Lehmbad.

DIE ANWENDUNG MIT UMBRISCHEM LEHM FÜR DEN KÖRPER:

1. Zehn Esslöffel des umbrischen Lehms in warmes Badewasser geben und darin für höchstens 20 Minuten baden.

2. Aus der Wanne steigen und die Mischung auf der Haut antrocknen lassen und 15 Minuten im Handtuch ruhen.

3. Die Reste des Lehms gründlich abwaschen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Tonerde ist ein echter Beauty-Allrounder. Was das Naturprodukt alles kann und was der Unterschied zwischen Tonerde und Heilerde ist, verraten wir dir in unserem Artikel. Welche Maske eignet sich eigentlich für welchen Hauttyp? Wir helfen dir, um im Überangebot das richtige Produkt zu finden. Während wir Gesichtsmasken zur Pflege lieben, wollen wir beim Make-up keinen maskenhaften Effekt. Wir geben Tipps, wie man den sogenannten Cakey Effekt vermeidet.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!