Man sagt, dass ca. 3000 schädliche Substanzen tagtäglich auf unseren Körper und unsere Haut einwirken. Vor allem die Schmutzpartikel in der Luft schwächen dabei unsere Hautbarriere, setzen freie Radikale frei und führen zu Entzündungen, Pigmentflecken und vorzeitiger Hautalterung. Es ist also wichtiger denn je, seine Haut optimal von den Schadstoffen zu befreien.

Eine Studie des Journal of Investigative Dermatology hat letztes Jahr bestätigt, dass es einen signifikanten Zusammenhang zwischen der steigenden Luftverschmutzung und der Bildung von Pigmentflecken gibt. Kein Wunder, denn Emissionen durch Industrie, Verkehr, Zigarettenrauch, Ozon sowie Sonneneinstrahlung dringen tief in die Haut ein und schädigen dort die Zell-DNA. Zu den Schadstoffen, die antioxidativen Stress in der Haut auslösen, zählen vor allem

• Schwermetalle & Industrieabfälle
• Stickstoff aus Abgasen
• Schwefeloxid aus Kraftwerkabgasen
• Kohlenmonoxid aus Zigarettenrauch
• Ozon
• Feinstaub aus Russ

pollution schadstoffe

©golubovy/iStock

Sie verlangsamen den Stoffwechsel der Haut und begünstigen Hyperpigmentation, Entzündungen, Kollagenabbau, Falten und einem fahlen, trockenen Teint. Gleichzeitig führen die verstopften Poren zu Unreinheiten und einer Verschlechterung der Hautstruktur. Wissenschaftler in London behaupten sogar, dass Großstädter gut 10% schneller altern als die Landbevölkerung. Aber keine Sorge, wir müssen jetzt nicht die Koffer packen und auf’s Land ziehen. Anti-Pollution-Pflege hilft, den Teint von den schädlichen Belastungen zu befreien!

Tipp: Die Website „Skin Pollution“ ist ein Projekt des Kosmetik-Labels Dermalogica und zeigt anhand der eigenen Adresse, wie hoch die Belastung durch Stickstoffoxid, Ozon oder Feinstaub ist.

SOS-PFLEGE GEGEN SKIN POLLUTION

Anti-Pollution-Kosmetik beginnt mit einem ausreichenden Sonnenschutz. UV-Strahlen schädigen die Haut in gleichem Maße wie die Luftverschmutzung und begünstigen eine übermäßige Zelloxidation – die Hauptursache für vorzeitige Hautalterung. Pflegeprodukte mit hochwertigen Antioxidantien und Retinol hemmen die Entstehung von freien Radikalen und reduzieren Entzündungen und Falten. Außerdem sollte eine gründliche Reinigung, die die Haut von Schadstoffen befreit und die Poren reinigt, zu jeder Abschmink-Routine gehören. Auch ein Peeling kann die Rückstände von altersauslösender Luftverschmutzung gründlich von der Haut entfernen.

gesichtsreinigung

©unaemlag/iStock

Im Fokus steht dabei vor allem Detox-Kosmetik, die als „Haut-Entgifter“ mit modernen und vielversprechenden Wirk- und Inhaltsstoffen, die Haut beim Schutz gegen die vielen alltäglichen Belastungen unterstützt. Die neueste Generation der Detox-Kosmetik gibt sich den Zusatz „Anti-Pollution“ und schützt die Haut vor den Auswirkungen von Zigarettenrauch, Rußpartikeln in der Luft und andere Allergene, die sich über den Tag auf der Haut ansammeln können. Sie enthalten oftmals pflanzliche Extrakte aus vielen Superfoods, darunter z.B. Goji-Beeren, Moringa oder Yamswurzel, weil sie reich an Antioxidantien, Vitaminen, essentiellen Aminosäuren, Spurenelementen und Peptiden sind. Sie pflegen, beruhigen, reinigen, schützen, befeuchten oder glätten, manche wirken auch entzündungshemmend oder antibakteriell.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Detox im Herbst? Unbedingt! Denn gerade in dieser nasskalten Jahreszeit braucht der Körper volle Energie. Foot-Detox soll den Körper ganz einfach über die Füße entgiften. Nicht nur der Körper profitiert von einer Tiefenreinigung, auch Haare und Kopfhaut. Hair-Detox ist jetzt angesagt!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!