Vorsicht, heiß! Mit den Temperaturen steigt auch die Gefahr, dass die teuren Tiegel und luxuriösen Cremes fernab der Mindesthaltbarkeit ihre Wirkung verlieren. Warum? Direkte Sonneneinstrahlung und Hitze können die Konsistenz der kostbaren Schönmacher verändern und ihre Verträglichkeit stark beeinflussen. Die Lösung: 

DER KÜHLSCHRANK IST RESERVIERT FÜR KOSMETIK! BEI EUCH NICHT?

Bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad ist es kein Wunder, dass sich auch die eigenen vier Wände schnell aufheizen. Höchste Zeit, die teuren Beauty-Produkte in Sicherheit zu bringen, denn: Viele Wirk- und Inhaltsstoffe reagieren schlecht auf Wärme und verlieren ihre Pflegeeigenschaften.

Idealerweise werden Cremes, Seren sowie Parfum und Make-up trocken, dunkel und kühl gelagert, damit ihre Wirkung und Haltbarkeit nicht beeinträchtig wird. Der Grund: Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen lösen Prozesse in der Kosmetik aus, die Inhaltsstoffe wie Wachs, Öl und Wasser voneinander trennen und wirkungslos machen. Im schlimmsten Fall vermehren sich in den teuren Schönmachern Bakterien, die zu Hautunreinheiten und Reizungen führen können. Wie sieht also die richtige Aufbewahrung aus?

DIE RICHTIGE AUFBEWAHRUNG

Jedes Produkt hat andere Ansprüche bei der Lagerung und muss nicht zwangsläufig gleich in den Kühlschrank. Aber einige Beauty-Regeln sollte man dennoch beherzigen:

Hautpflege: Aktive Inhaltsstoffe & natürliche Kosmetik
Dank der stabilen Temperatur im Kühlschrank bleibt die Wirkung aktiver Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Retinol, Benzoylperoxid, Peptiden oder Säuren länger erhalten, genau so wie die Eigenschaften natürlicher Kosmetik ohne Konservierungsstoffe. Vor allem in Naturkosmetik, die einen hohen Wasseranteil hat und  auf Konservierungsstoffe verzichtet, verbreiten sich Keime und Bakterien bei Wärme besonders gut.

Weiterer Vorteil des Kühlschranks: Durch den Cooling-Effekt verdoppeln Beauty-Produkte wie Masken, Gele, After-Sun-Produkte oder Augenpflege ihre Wirkung! Das kühle Produkt zieht die Blutgefäße zusammen, hemmt die Durchblutung der Haut und mildert Schwellungen.

Für alle anderen Produkte gilt: eine trockene, dunkle Schublade bei normaler Zimmertemperatur reicht völlig aus. Dunkle Flaschen helfen außerdem, die Wirksamkeit von natürlichen Ölen, Seren und Sonnenschutzmitteln zu verlängern. Gekippte Produkte erkennt man übrigens häufig an einer veränderten Farbe oder Konsistenz und an einem säuerlichen Geruch.

Tipp: Produkte nicht offen stehen lassen! Neben Hitze und Licht ist Luft der größte Feind von Pflegeprodukten.

badezimmer hautpflege

©Sainsbury’s Home

Nagellack
Nicht zu heiß, nicht zu kalt! Generell verträgt Nagellack die Lagerung im Kühlschrank, denn sie verhindert, dass sich das Lösungsmittel im Lack verflüchtigt – das hält die Farbe geschmeidig und vereinfacht den Auftrag. Allerdings sollte man den Nagellack nicht direkt aus dem Kühlschrank verwenden, sondern ca. 15 Minuten bei Zimmertemperatur warten und ihn gut schütteln.

Parfum
Zu den Produkten, die bei kalten Temperaturen länger halten, gehört auch das Parfum. Das kühle Klima verlangsamt den Trennprozess der Duft-Essenzen und das Parfum behält den ursprünglichen Duft. Bei zu viel Sonne und Hitze kann das Parfum schnell kippen und verdunsten.

Make-up
Nicht nur der Hautpflege, auch dem Make-up kann die anhaltende Hitze schaden. Beauty-Lieblinge wie Lippen-oder Kajalstifte sollten vor zu viel Wärme geschützt werden, damit sie nicht die Form verlieren. Auch Creme-Produkte mögen ein schattiges Plätzchen. Der Grund: die Fette und Öle in den Produkten können bei Wärme austreten und ranzig werden. Darüber hinaus wird die Farbintensität und der Auftrag stark beeinflusst. Generell reicht es aber aus, wenn die Produkte dunkel gelagert werden und vor übermäßiger Hitze geschützt sind.

ZIEMLICH COOL: BEAUTIGLOO IST DER KÜHLSCHRANK NUR FÜR KOSMETIK

Beautigloo ist der erste Beauty-Kühlschrank, der in Zusammenarbeit mit Dermatologen entwickelt wurde, um die Haltbarkeit von Kosmetik zu verlängern. Gerade bei sommerlichen Temperaturen brauchen Beauty-Produkte besondere Aufmerksamkeit und sollten vor Wärme und Sonnenlicht geschützt werden.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Naturkosmetikmarken wie Logona oder Santé, aber auch Salonmarken wie L’Oréal Professionnel, setzen jetzt auf neue Haarfarben aus Pflanzenpulver. Die neueste Anti-Aging-Methode, die momentan bei hippen New Yorkern immer populärer wird, nennt sich „Facial Gua Sha“. Die „Shampoo Bars“ beweisen, dass auch Shampoo nicht immer flüssig sein muss. Die umweltschonende und praktische Haarseife erlebt jetzt ein Comeback.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!