Rezept-Tipp zum Fest

Die leckersten Weihnachtsplätzchen ohne Gluten

Diesen Weihnachtsplätzchen kann niemand widerstehen… und das Beste an ihnen ist, sie sind glutenfrei! Denn heute brechen wir eine Lanze für alle, die bei Lebkuchen, Vanillekipferln, Zimtstern und Co. dankend ablehnen müssen. Damit die Zutatenliste nicht zu Frust führt, haben wir süße Köstlichkeiten rausgesucht, die komplett auf Gluten verzichten und trotzdem für weihnachtlichen Hochgenuss auf dem Plätzchenteller sorgen.

Ob Weizen oder Dinkel, Roggen, Hafer oder Gerste – Gluten findet man in vielen Getreidearten. Die Proteinmischung sorgt beispielsweise dafür, dass der Teig elastisch bleibt, das Brot beim Backen nicht zusammenfällt oder das Gebäck schön fluffig ist. Eine Unverträglichkeit gegen Gluten wird als Zöliakie bezeichnet und kann sich durch Symptome wie Bauchschmerzen, Unwohlsein oder Abgeschlagenheit bemerkbar machen. Darauf können wir in der Weihnachtszeit gut verzichten! Zeit, sich nach leckeren Alternativen zu den klassischen Weihnachtsplätzchen umzusehen.

Glutenfreie Vanillekipferl

Was Ihr braucht: Für den Teig: 150g Butter, 60g Zucker, 250g Schär Kuchen & Kekse Mix C, 90g geriebene Haselnüsse oder Mandeln, 1 Ei. Für den Mantel: 50g Puderzucker, 1 Pk. Vanillezucker

Werbung

Los geht’s: Aus allen Zutaten einen Knetteig herstellen und für 45 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 175-200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Kipferl formen und auf dem Blech ca. 10-15 Minuten backen. In der Zwischenzeit Puderzucker und Vanillezucker in einer flachen Form miteinander vermischen. Wenn die Kipferl noch heiß sind, vom Blech nehmen und schnell in der „Panade“ wälzen. Auskühlen lassen.

vanillekipferl glutenfrei

Glutenfreie Vanillekipferl ©viennessence on iStock

Glutenfreies Spritzgebäck

Was Ihr braucht: 250g Margarine oder Butter, 200g Zucker, 2 Pk. Vanillezucker, 200g gemahlene Mandeln, 2 Eier, 330g glutenfreies und lactosefreies Mehl von Mantler

Los geht’s: Margarine oder Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, anschließend die Eier unterrühren. Mehl und Mandeln nach und nach zu dem Teig hinzufügen bis eine glatte Masse entsteht. Kurz ruhen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und direkt mit gleichmäßigem Druck auf das Backblech spritzen. Die Plätzchen für ca. 10 Minuten backen, aber spätestens bis die Ränder beginnen braun zu werden.

Wer sein Spritzgebäck jetzt noch gerne mit Schokolade überziehen möchte, sollte die Plätzchen zunächst komplett auskühlen lassen. Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen lassen und dann entweder: Mit einem Löffel in die Glasur tunken und die runterlaufende Masse auf den Plätzchen verteilen. ODER: Die Kekse in die Glasur tunken. Auf einem Abtropfgitter kühlt die Schokolade dann aus.

Werbung

Glutenfreie Zimtsterne

Was Ihr braucht: 250g gemahlene Haselnüsse, 750g gemahlene Mandeln, 2 TL Zimt, 25g Honig, 7 Eiweiße, 500g Puderzucker

Los geht’s: Die Eiweiße werden mit dem gesiebten Puderzucker schaumig geschlagen. Etwas Eischnee, ca. 1/3 der Masse, werden zur Seite gestellt, damit man später die Sterne überziehen kann. Nüsse, Zimt und Honig unter den restlichen Eischnee mischen und zügig verkneten. Den Teig kühl stellen bis er nicht mehr klebt. Anschließend wird er auf 10-12mm ausgerollt und die bereitgestellte Eischnee-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Jetzt mit einer Ausstechform eng nebeneinander kleine Sterne ausstechen. Die Sterne auf dem Blech für mehrere Stunden trocknen lassen und dann anschließend bei 80-90°C für 15 Minuten backen. Die Plätzchen sind fertig, wenn sie sich problemlos auf dem Blech verschieben lassen.

zimtsterne anna peipina

©Anna Peipina on Unsplash

Glutenfreie Lebkuchen

Was Ihr braucht: Für den Teig: 250 g Honig, 150 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 150 g Butter, 350 g Schär Brot-Mix – Mix B, 100 g Buchweizenmehl, 1 EL Traubenkernmehl, 100 g gemahlene Mandeln, 3 TL Lebkuchengewürz, 2 TL Kakao, 2 TL Backpulver, 1 Ei.

Los geht’s: Zunächst wird die Butter in einem Topf zerlassen, damit sie sich besser verarbeiten lässt. Honig, Zucker und Salz ebenfalls dazu geben. Das Ganze bevor es weitergeht leicht abkühlen lassen. Jetzt Mandeln, Lebkuchengewürz, Kakao und Backpulver in die Menge geben. Das Ei aufschlagen, zu der Buttermasse geben und verrühren. Das Mehl dazu geben und mit den Knethaken gut vermischen bis ein klebriger Teig entsteht. Bestenfalls sollte der Teig jetzt 24 Stunden ruhen. Der Teig wird dann auf einer bemehlten Küchenplatte ca. 1,5 cm ausgerollt und kann ausgestochen werden. Bei 180°C backt der Lebkuchen dann 12-15 Minuten. Wenn er abgekühlt ist, kann man ihn nach Herzenslust verzieren.

Glutenfreie Florentiner

Was Ihr braucht: 50g Honig, 25g Butter, 40ml Kokosmilch, 30g gehackte Macadamias, 40g Mandel Blättchen, 30 g dunkle Schokolade (70%)

Los geht’s: Zunächst werden Honig, Butter und Kokosmilch in einem Topf erhitzt. Das Ganze für 10 Minuten köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen! Mandelblättchen und Macadamias unterrühren und erhitzen. In der Zwischenzeit kann der Backofen auf ca. 200°C vorgeheizt werden. Mit zwei Löffeln wird die Masse aus dem Topf häufchenweise auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech gegeben und für 10-12 Minuten gebacken. Abstand lassen! Nachdem die Teilchen erkaltet sind, kann man sie auf der Rückseite mit Schokoladen-Glasur bestreichen.

florentiner kekse

©LewisTsePuiLung on iStock

Glutenfreie Weihnachtsplätzchen

Was Ihr braucht: 250g Schär Kuchen & Kekse Mix C, 125g Margarine, 125g Zucker, 1 Ei, 1 gestr. TL RUF Backpulver, 1 Spritzer Zitronensaft, Puderzucker

Los geht’s: Als erstes werden das Ei und der Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren. Wenn das erledigt ist, kommt noch ein Spritzer Zitronensaft dazu und die Masse wird nochmals verrührt. Das Mehl wird mit dem Backpulver gemischt und unter die Masse gegeben und verknetet. Der Teig sollte mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, bevor er auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und ausgestochen wird. Auf einem mit Backpapier belegten Blech bei vorgeheizten 180 Grad im Ofen 10 Minuten backt man die Weihnachtsplätzchen goldbraun. Auf einem Rost abkühlen lassen. Nach Belieben mit Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen und verzieren.

weihnachtskekse glutenfrei cookies

©Bruna Branco on Unsplash

Das interessiert Dich auch

Nichts macht die nasskalte Jahreszeit erträglicher als ein heißer Drink auf dem Sofa. Und was passt besser zu Weihnachtsplätzchen als eine schöne Pumpkin Spice Latte? Noch mehr Inspiration gefällig? Beim Waffletower geht es eigentlich nur darum, Waffeln zu stapeln, allerdings mit den leckersten Füllungen und Toppings ever. Adventskränze werden dieses Jahr nicht mit Tanne oder Eukalyptus dekoriert, sondern mit dem Interior-Liebling schlechthin: Pampasgras.

Titelbild: ©Anna Peipina on Unsplash