Hollywood-Ikone Marlene Dietrich machte sie zum Symbol emanzipierter Frauen, Powerlady Alexa Chung trägt sie in sämtlichen Variationen und wir können uns ihrem französischen Charme auch nicht länger entziehen. Wovon wir reden? Vom neuen Streetstyle-Liebling: der Baskenmütze.

Warum wir Mützen lieben? Na, weil sie nicht nur stylisch sind, sondern auch an fiesen Bad Hair Days für gute Laune sorgen. Doch Beanie war gestern. Coole Modemädchen tragen jetzt entweder Baker-Boy-Hats oder ganz aktuell Baskenmützen. Zugegeben, neu ist dieses Accessoire nicht, denn schließlich tragen It-Girls, wie Alexa Chung oder Pernille Teisbaek, die leicht gewölbte Mütze mit dem kleinen Stummel in der Mitte schon lange. Doch spätestens seit US-Sängerin Rita Ora eine Baskenmütze mit der Aufschrift „Anarchy“ zum rot-schwarzen Ringelshirt, Satin-Tuxedo und zur Chanel-Kette kombinierte war klar, dass der Mützen-Klassiker mehr kann, als nur verspielten Charme à la française zu versprühen.

Ein von @dazzlerita geteilter Beitrag am

FASHION-STATEMENT? MAIS OUI.

Die Baskenmütze ist ein Fashion-Statement par excellence und kreiert echte Charakterköpfe. Dabei erfordert sie längst nicht mehr den Pariser Chic mit Ringelshirt, Culotte und obligatorischem Baguette unterm Arm. Getragen wird die Mütze jetzt sowohl zum Blumenkleid in Midi-Länge, als auch zur lässigen Latzhose mit Hoodie oder ganz selbstbewusst zum maskulinen Blazer mit strenger Schulterpartie.

SHOPPING

Egal, ob klassisch aus Filz, elegant aus Satin oder rockig aus Leder – ohne „die kleine Haube“ geht jetzt nichts, deshalb haben wir auch schon einmal die schönsten Exemplare für Euch herausgesucht – Ihr müsst sie nur noch auf Euer hübsches Köpfchen setzen:

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Ein bisschen Wilder Westen, ein Hauch von Charleston und ganz viel Rock’n’Roll: Fransen bringen auch in 2018 ordentlich Bewegung in den Street-Style. Welche Trendteile aktuell auf Schritt und Tritt mitschwingen, zeigen wir Euch jetzt – Shoppingtipps inklusive! In 2018 dürfen wir viele Moderegeln und ungeschriebene Styling-Gesetze mit gutem Gewissen brechen. Wir zeigen Euch, welche das sind; hier geht’s lang. Ebenso wie die Jeans, die weiße Bluse oder die Lederjacke, die in keinem Schrank fehlen dürfen, gibt es auch einige Accessoires, auf die keine Frau verzichten sollte. Mehr dazu erfahrt Ihr hier!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!