Es gibt kaum eine Frau, die ihre Augen nicht gerne mit etwas Mascara und/ oder Lidschatten betont. Um „das Fenster zur Seele“ gekonnt in Szene zu setzen, braucht es nicht nur dekorative Kosmetika, sondern auch eine optimale Pflege für die empfindliche Augenpartie sowie sanfte Reinigungsprodukte, die im Alltag schonend das Make-up entfernen. Wir haben uns mal umgesehen, was es Neues gibt.

PFLEGE: PRAKTISCH & EFFEKTIV

Wer sich lange über eine glatte Augenpartie ohne Krähenfüße und Falten freuen möchte, sollte schon ab 20 mit einer milden Augenpflege beginnen. Wieso? Die Haut um die Augen ist sehr dünn, hat wenig Eigenfett und trocknet besonders schnell aus. All das begünstigt Trockenheitsfältchen, die mit der Zeit zu Falten werden können.

Um den Alterungsprozess der Augenpartie hinauszuzögern, empfehlen wir Euch, morgens und abends eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Wer unter geschwollenen Augen oder Augenringen leidet, kann speziell dafür abgestimmte Produkte mit abschwellenden und aufhellenden Wirkstoffen benutzen – übrigens auch am Morgen, bevor‘s ans Schminken geht.

Zur intensiveren Pflege zwei bis drei Mal die pro Woche, raten wir zu Augenmasken in Form von Hydrogel-Masken. Sie sind nicht nur superpraktisch anzuwenden, sondern können sowohl vor dem Schminken als auch nach dem Abschminken der Haut Gutes tun.

Für einen entspannenden Effekt, einfach die Maske vor dem Aufkleben in den Händen oder Mittels Wärmflasche auf Wohlfühltemperatur bringen. Für einen Frischekick die Maske kurz vor Gebrauch in den Kühlschrank legen.

frau mit augenmasken

©kobrin_photo/iStock

CONCEALER: PFLEGEND & DECKEND

Ein Concealer ist ideal, um Augenringe, Schatten und Pigmentstörungen zu kaschieren. Aber welcher Abdeckstift ist der richtige für Euch?

Wer Fältchen hat, sollte eine Abdeckcreme oder einen flüssigen Concealer benutzen, der sich nicht in den Falten absetzt.

Gegen Rötungen helfen grünliche Concealer mit hautberuhigenden Wirkstoffen (Panthenol, Bisabolol, Calendula). Ein rosa-farbener Concealer neutralisiert dunkle Augenschatten, um den Hautton anzugleichen.

Grundsätzlich solltet Ihr erst den Concealer auftragen, der Rötungen oder Schatten kaschiert und dann den hautfarbenen Concealer layern. Wichtig: Concealer immer passend zum Hautton auswählen, zu helle Abdeckung wirkt unnatürlich und lässt die Augen kleiner aussehen.

concealer auf palette

©golubovy/iStock

MASCARA: INNOVATIVE TEXTUREN

Nachdem im letzten Jahr der „No Make-up“-Look angesagt war, können wir jetzt wieder dick auftragen. Babydoll-Make-up und Wimpern im Sixties-Style sind der Trend der Saison. Für mehr Volumen sorgen Gel-Texturen. Spitzzulaufende Bürsten erreichen selbst die kleinsten Härchen, Bürsten mit unterschiedlichen Strukturen erfüllen gleich mehrere Anforderungen an Farbstärke und Wimpernformung.

LIDSCHATTEN & EYELINER: NEUE TRENDFARBEN

Kennen wir schon aus 2018: Hellblauer Lidschatten war und bleibt Trend. Wer die Aqua-Augen etwas cooler schminken möchte, kann dafür auch Eyeliner in Blautönen breit und intensiv auftragen. Neu in der Lidschattenpalette sind Rosa- und Rottöne. Die Rosatöne wirken mädchenhaft, zart und natürlich. Rot dagegen ist eine echte Ansage und braucht Mut. Deutlich dezenter und alltagstauglicher sind Töne wie Bronze, Kupfer und Gold – sie passen in cremiger und flüssiger Konsistenz bestens zum Sommer und den beliebten Make-up-Trends „Dewy Loook“, „Dumpling Skin“ und „Butter Skin“, wo mit viel Glanz und Schimmer gearbeitet wird. Quasi der Sunkissed-Look für Fortgeschrittene.

frau mit bronze-make-up

©svetikd/iStock

ABSCHMINKEN: SCHNELL & SCHONEND

Das all-abendliche Abschminken ist für Mascara-Süchtige ein Muss. Nur so können sich die Wimpern erholen und gesund wachsen. Das Entfernen des Augen-Make-ups ist manchmal leider lästig, aber es lohnt sich. Achtet bei der Reinigung darauf, keine Produkte mit Alkohol zu benutzen. Wer keine Lust hat, Reinigungsmilch und Wattepads anzuwenden, kann auch Abschminktüchern oder Pads nehmen. Besonders schnell verabschieden sich Mascara und Co. bei Mizellenreinigungswassern. Wir empfehlen Euch, stets Abschmink-Produkte für sensible Haut zu verwenden. Tipp: Wimpern freuen sich nach dem Abschminken über etwas Rizinusöl – das versorgt das Haar mit Nährstoffen und lässt es schneller wachsen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Mit hochwertigen Fettsäuren sowie vielen Vitaminen und Mineralstoffen ist Sheabutter ein beliebter Inhaltsstoff von Cremes, Seren und Lippenpflege. Schon seit Jahrtausenden wird Aloe Vera als natürliche Heilpflanze geschätzt und wird jetzt zu einem Beauty-Booster par excellence. Mit cleveren Refills zum Wechseln können Beauty-Produkte jetzt wiederverwendet werden.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!