goldener eyeliner
Make-up-Trend zum Fest

Akzente setzen: Goldener Eyeliner

Wie das funkelt! Glamour und Glitter dürfen zu Weihnachten und Silvester nicht fehlen, denn die eleganten Akzente bringen sowohl Outfits als auch Make-up-Looks zum Strahlen. Goldener Eyeliner sorgt dieses Jahr dafür, dass dem glamourösen Auftritt nichts im Wege steht.

Obwohl farbiger Lidschatten oder schwarzer Eyeliner ebenso festlich aussehen können, sorgt der dezente Lidstrich in Gold an den Festtagen für glanzvolle Momente. Kein Wunder, denn für geübte Hände ist goldener Eyeliner eine schöne Alternative zu den herkömmlichen Metallic Lidschatten. Wer es etwas einfacher handhaben möchte, greift zu goldenem Kajal, da er kleine Fehler verzeiht und perfekt verblendet werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von L’Oréal Paris Official (@lorealparis)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stella Creative Artists (@stellacreativeartists)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amanda Mua (@amanda_mua20)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LASH DAME™ (@lashdame)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Models Of Color Matter (@modelsofcolormatter)

Tipps für den Lidstrich

  1. Um das Lid optimal vorzubereiten, sollte zunächst eine Eyeshadow Base aufgetragen werden.
  2. Der Arm wird abgestützt, damit er ruhig bleibt. Auch das Lid sollte entspannt geschlossen gehalten werden, damit der Lidstrich gleichmäßig wird.
  3. Der Lidstrich beginnt am besten in der Mitte des Lids, sehr nah am Wimpernkranz, damit keine unschöne Lücke entsteht. Der Strich wird in zwei Zügen gemalt: Man beginnt in der Mitte und zieht eine gleichmäßige Linie hin zum äußeren Augenwinkel. Danach vom inneren Augenwinkel hin zur Mitte, sodass sich beide Linien treffen. Die Verbindung beider Linien sollte gleich breit sein, damit man keinen Absatz sieht. Wer geübt ist, kann die Linie natürlich auch in einem durchziehen.
  4. Der Außenschwung am Augenwinkel kann auch von außen nach innen gezogen werden. So kann man das Ende des Lidstrichs besser bestimmen.
  5. Für ein perfektes Cat Eye kann man auch erst die Umrandung malen und den Innenraum hinterher ausfüllen. Alternativ kann man auch Punkte setzen und diese hinterher miteinander verbinden.

Wichtig: Für den perfekten Lidstrich schaut man immer gerade in den Spiegel. Nur so kann man richtig einschätzen, wie der Lidstrich sitzt.

Werbung

Goldene Lieblinge

Affiliate

 

Das interessiert Dich auch

Die schützende Hautbarriere wird im Winter durchlässiger und braucht dringend Pflege-Booster, die sie widerstandfähiger und winterfit machen. Dazu gehören auch Gesichtsöle, die zum Hauttyp passen. Auch die Haut profitiert von einem getimten Stundenplan. Denn: Im Laufe des Tages nimmt die Haut Wirkstoffe unterschiedlich gut auf.

Titelbild: ©kobrin_photo on iStock