BB Creams, Sheet Masks, Aqua Peelings, Jamsu, Cloudless Skin – das Beauty-Mekka Korea hat uns schon in so manches Beauty-Geheimnis rund um makellose Haut eingeweiht. Nicht selten begegnen uns auf den Cremes, Masken, BB Creams und Co. Begriffe wie Whitening und Brightening. Übersetzen lassen sich beide Begriffen mit „aufhellend“, doch was genau das nun bedeutet und worin der Unterschied zwischen Whitening und Brightening liegt, erklären wir jetzt. 

WHITENING

Den Begriff Whitening hört man auch häufig in Verbindung mit Zahnpasta, die die Zähne nach und nach aufhellen soll. Deshalb wirkt es in Verbindung mit Kosmetikprodukte zunächst abschreckend – schließlich soll die Haut ja nicht gebleicht werden. Das tun Whitening-Produkte im Grunde auch nicht, vielmehr zielen sie mit Inhaltsstoffen wie beispielsweise Azelainsäure, Kojisäure, Brombeere, Süßholz, Tomate, Zitrusfrucht oder Arbutin darauf ab, Pigmentflecken, Hyperpigmentierungen und Narben aufzuhellen. Besonders geeignet sind zudem Whitening-Produkte, die der Haut Feuchtigkeit spenden und beruhigend wirken. Wichtig: Wer Whitening-Produkte verwendet, sollte auch einen Sonnenschutz auftragen.

BRIGHTENING

Auch Brightening bedeutet „aufhellend“, doch anders als Whitening geht es hier nicht darum, Pigmentflecken oder Narben aufzuhellen. Brightening-Produkte sollen vielmehr einem müden, gestressten und fahlen Teint zu neuer Strahlkraft verhelfen. Sie kurbeln mit Inhaltsstoffen wie AHA-Säuren, Vitamin A, C und E, Papaya, Niacinamid oder Reis die Zellerneuerung der Haut an und sorgen so dafür, dass Verunreinigungen oder Verstopfungen gelöst werden, die die Haut fahl erscheinen lassen. Zudem sorgen Produkte mit Brightening-Effekt für eine weiche, straffe und elastische Haut.

WHITENING VS. BRIGHTENING

Während Whitening-Produkte also zur gezielten Aufhellung von Pigmentflecken, Narben und Co. eingesetzt werden und somit eine Art kosmetische Wirkung haben, dienen Brightening-Produkte der Revitalisierung der Haut. Wer also seiner Haut lediglich zu mehr Strahlkraft verhelfen will, setzt auf Brightening. Wer unter Pigmentflecken oder beispielsweise Akne-Narben leidet, greift zu Whitening. Natürlich kann man auch Whiterning- und Brightening-Produkte miteinander kombinieren – viele, vor allem koreanische, Produkte setzen in ihren Masken, Seren, Cremes und Co. bereits auf beides.

produkte whitening brightening

© iStock.com/DragonImages

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Wir stellen Euch die 10 Schritte der Korean-Skincare-Routine vor, erklären, was es mit dem Beauty-Trend Cloudless Skin auf sich hat und stellen Euch unterschiedliche Gesichtsmasken in unserem großen Masken-Special vor.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!