Schauen wir bei Models und Influencern eine Etage tiefer, sehen wir… nichts. Doch kein Grund zur Sorge, hier wurde nicht die Pediküre vernachlässigt, sondern der neueste Nageltrend ausgeführt: Naked Nails avancieren gerade zum Beauty-Muss und machen unlackierte Fußnägel zum Hingucker. Wie der Look funktioniert:

Der Trend zur Natürlichkeit geht weiter. Nach dem No-Make-up-Trend à la Alicia Keys, laufen jetzt auch die Füße unten ohne. Klingt erstmal einfach, bedarf aber einiges an Pflege und Arbeit, schließlich wird auf diese Weise die nackte Wahrheit präsentiert. Für diesen besonders natürlichen Look sollten die Nägel und Füße makellos aussehen: Verfärbungen und Unebenheiten an den Fußnägeln sowie übermäßige Hornhaut sind ein No-Go und brauchen eine schnelle und effektive Schönheitskur.

FUSSBAD

Das Beauty-Programm für die Füße startet mit einem entspannten Fußbad, das Nägel, Nagel- und Hornhaut auf die weiteren Pflegeschritte vorbereitet. Nagellack sollte deshalb vorher schon entfernt werden! Das Wasser (ca. zehn Liter) sollte um die 37 Grad haben und kann mit speziellen Zusätzen zu einem echten Pflege-Kick werden. Die Füße sollten für höchstens 10 Minuten abtauchen, denn alles darüber lässt die Haut zu sehr aufquellen.

Tipp: Badezusätze kann man entweder kaufen oder selber machen: Einfach drei Esslöffel Totes Meer Salz und 250 ml Olivenöl mischen. Fertig!

PEELEN

Für den extra Spa-Faktor sorgen spezielle Peelings, die die Füße glätten und für eine gute Durchblutung sorgen. Ein Scrub mit Meersalz, Fruchtsäuren oder fein gemahlenem Bimsstein entfernt abgestorbene Hautzellen und überschüssige Hornhaut. An besonders hartnäckigen Stellen, wie Ferse oder Ballen, kann ein Bimsstein oder eine Hornhautfeile helfen. Etwas Hornhaut brauchen die Füße, deswegen immer zwischendurch mal fühlen, wie sich die Haut anfühlt. Nur raue und schwielige Stellen sollten abgerieben werden. Hobel und Raspel gehören in die Hände von Profis: Eine ungeübte Selbstbehandlung kann schnell zu Verletzungen führen!

NÄGEL IN FORM BRINGEN

Wenn die Füße babyweich sind, kommen die Nägel dran. Die Nagelhaut lässt sich nach dem Bad besonders gut und schonend mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben. Podologen raten bei Fußnägeln zu einer Spatenform, bei der der Nagel mit der Zehenkuppe abschließt. Außerdem sollten die Seiten nicht rund gefeilt werden! Beides verhindert, dass der Nagel unter Umständen einwächst. Bei Nägel, die schnell splittern und reißen, eignet sich eine Sandblattfeile, mit der man die Nägel lediglich feilt. Ansonsten kann man auch eine Nagelschere oder einen Nagelknipser verwenden.

pedikuere naegelCREMES UND MASKEN

Ja, Masken gibt es nicht nur für die Haare oder das Gesicht, sondern auch für die Füße. Am besten lässt man die reichhaltigen Cremes und Packungen über Nacht einwirken. Dafür werden die Füße großzügig eingecremt und dann in dicke Socken gesteckt. Durch die Wärme kann die Haut die Feuchtigkeit besser aufnehmen und die Füße werden samtweich. Vor allem Produkte mit Urea und Salicylsäure sind echte Beauty-Waffen für schöne Füße.

Für die empfindliche Nagelhaut eignen sich Nagelöle oder spezielle Cuticle-Creams, die sanft einmassiert werden und vor Trockenheit und Rissen schützen. Schnell einziehende Cremes sind ideal für zwischendurch, weil sie Feuchtigkeit spenden, aber nicht zu fettig sind.

LACK

Wer nicht ganz unten ohne gehen will, kann mit transparentem Lack oder einem pflegenden Base Coat für Glanz und leichte Farbe sorgen. Der Look sollte allerdings so natürlich wie möglich aussehen und regelmäßig aufgefrischt werden.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Natürlichkeit ist Trend. Vielleicht trennen sich deshalb derzeit einige Frauen von ihren Kunstnägeln. Wir haben uns kundig gemacht, wie Ihr kaputte Nägel wieder gesund und schön pflegen könnt. Nach Chrome-Finish, Galaxy Nails und Shattered Glas wird es mit Rose Quartz wieder zarter auf den Nägeln. Wir schauen uns die unterschiedlichen Nagelformen mal genauer an und geben Euch Tipps, wie Ihr sie am besten feilt.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!