Trockenheit, Rötungen, Juckreiz: Schluss mit sensibler Haut

Frauen mit sensibler Haut wissen, wie anstrengend sie sein kann. Sie ist stellenweise trocken, bekommt Pickelchen, juckt und brennt, zeigt Rötungen und spannt. Ein echtes Sensibelchen! Fast jede zweite Frau leidet unter diesen Problemen und sucht nach der passenden Pflege. Wir zeigen Euch die besten Produkte und geben hilfreiche Tipps für eine schöne Haut.

Ladies, die gute Nachricht zuerst: Sensible Haut ist in der Regel kein Dauerzustand. Sie ist mehr ein Warnzeichen, dass Eure Pflege nicht stimmt oder äußere Einflüsse negativ auf sie wirken. Vor allem im Gesicht reagiert die Haut mit Spannungsgefühlen, Juckreiz und Rötungen. Auch Pickelchen und Pustel können auf der gereizten Haut entstehen.

gesicht-1

WARUM SENSIBLE HAUT?

Die Haut ist von einem Säureschutzmantel umgeben, der Bakterien und andere Stoffe daran hindert, in sie einzudringen. Die Hornhaut sorgt dafür, dass die Haut Feuchtigkeit speichern kann. Solange diese beiden Schichten intakt sind, hat man im Großen und Ganzen keine Hautprobleme. Die Haut gerät erst aus dem Gleichgewicht, wenn eine der beiden Schichten nicht mehr funktioniert. Bakterien können dann leichter eindringen und zu Irritationen führen.

Der Säureschutzmantel der Haut wird beispielsweise durch zu heißes Waschen oder Baden zerstört. Die Poren öffnen sich über einen zu langen Zeitraum und lassen essentielle Fette aus der Haut austreten. Ein weiterer Grund sind falsche Pflegeprodukte oder ein Zuviel an Pflege. Aus diesem Grund nimmt die Zahl der Frauen mit sensibler Haut zu! Dermatologen raten immer wieder, dass man bei einem Produkten bleiben soll, die man gut verträgt. Eine ständig wechselnde Pflege ist purer Stress für die Haut.

waschenBei vielen Frauen verändert sich die Haut vor oder während der Periode. Die hormonelle Umstellung kann zeitweise zu sensibler Haut führen. Auch der Lebensstil ist ausschlaggebend: Schlechte Ernährung, wenig Bewegung, Rauchen und Alkohol, trockene Luft und kalte Temperaturen begünstigen sensible Haut.

TIPPS UND PRODUKTE

Bei sensibler Haut lautet das Motto: Weniger ist mehr! Achtet darauf, dass Euer Pflegeprodukt so wenig Wirkstoffe wie möglich enthält. Parfüm und Konservierungsstoffe solltet ihr unbedingt meiden. Sie sind oft zu aggressiv und greifen den Säureschutzmantel an. Naturkosmetik ist leider auch nicht immer der richtige Griff: Pflanzliche Wirkstoffe haben oft einen gegenteiligen Effekt und reizen die Haut noch mehr. Kamille und Ringelblume sind häufig Auslöser für Hautirritationen.

hautBesser sind Produkte, die Feuchtigkeit spenden und schonend die Haut reinigen. Babyprodukte verzichten zum Großteil auf aggressive Stoffe und pflegen auch Erwachsenenhaut babyweich. Greift am besten immer zu Pflege aus Tuben. Warum? Jedes Mal, wenn wir mit den Fingern in den Tiegel grapschen, gelangen Bakterien in das Creme-Töpfchen. Die Konservierungsstoffe schützen das Produkt vor Keimen, reizen aber dafür die Haut.

Mit diesen Produkten heißt es: Sayonara sensible Haut:

 

WIR HABEN RECHERCHIERT

Wenn Dich die Produkte in diesem Artikel interessieren, kannst Du diese ganz einfach bei Amazon kaufen. Wir wünschen Dir viel Spaß damit! Deine BEAUTYPUNKS