Die Konjakwurzel ist unter Foodies schon längst ein Begriff. Auch wenn sie wegen ihres Namens auf den ersten Blick eher an den Weinbrand Cognac erinnert, hat sie viele positive Effekte auf die Gesundheit und soll sogar beim Abnehmen helfen. Wie verraten Euch, warum die Superknolle jetzt unbedingt auf Eurem Speiseplan landen sollte.

WAS IST DIE KONJAKWURZEL?

Die Konjakpflanze, auch Teufelszunge genannt, ist in der asiatischen Küche eine wichtige Zutat und hat trotz des ähnlichen Namens nichts mit dem Weinbrand Cognac zu tun. Sie wächst im subtropischen bis tropischen Klima in Höhen zwischen 600 – 2500 Metern mit einer Durchschnittstemperatur von 16° C. Sie lässt sie sich aber auch in Europa anpflanzen, wenn sie kultiviert wird. Verarbeitet wird dann die Knolle, die optisch einer Zuckerrübe ähnelt. Das aus ihr gefertigte Mehl wird für Shirataki Nudeln oder Konjak-Pulver benutzt, das zum Backen, Braten und Kochen oder für Konjak-Präparate verwendet werden kann. Da die Wurzel nahezu geschmacksneutral ist, eignet sie sich vor allem, um sie zusammen mit Soßen oder anderem Gemüse zu servieren.

POSITIVE EFFEKTE DER KONJAKWURZEL

Es wurde ein positiver Einfluss der Konjakwurzel auf das Herz-Kreislauf-System, allgemein auf die Verdauung und die Gesundheit des Magen-Darm-Trakts sowie auf den Insulin- und Cholesterinspiegel belegt. Außerdem finden sich in der Wurzel noch Cluccose, Kalzium, Magnesium, Mangan, Kupfer und Kobalt sowie mit 5 – 10 % ein großer Anteil an Protein. Die Wurzel eignet sich also auch hervorragend für die vegane oder vegetarische Ernährung. Aus dem Beautybereich kennt ihr vielleicht schon Konjac-Schwämme, die dank Mineralien und Vitaminen für reine Haut sorgen sollen.

KONJAKWURZEL ZUM ABNEHMEN

Die Konjakwurzel ist reich an dem Ballaststoff Glucomannan, der große Mengen Wasser binden kann, gut sättigt und sehr kalorienarm ist. Allerdings muss man aufgrund dieser Eigenschaften auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Vor allem im Rahmen einer Low Carb Diät eignet sich die Konjakwurzel, da man aus ihr kohlenhydratarme Nudeln, Reis oder Pulver herstellen kann.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @_holli_berlin geteilter Beitrag am

100 Gramm gekochte Getreide-Nudeln haben zum Beispiel 138 Kalorien, Konjak-Nudeln nur 8, außerdem ist der Fettgehalt sehr gering. Da die Wurzel vegan, glutenfrei und auch für Diabetiker geeignet ist, ist sie für fast jeden verträglich und es gibt wenige Nebenwirkungen. Ihr bekommt fertige Konjak-Nudeln und -Mehl inzwischen nicht nur in Asia Märkten, sondern teilweise auch in gut sortierten Super- oder Biomärkten sowie in diversen Onlineshops.

REZEPT: KONJAK-SPAGHETTI BOLOGNESE FÜR 3-4 PERSONEN

  • 250 Konjak-Spaghetti
  • 300g Rinderhack (alternativ Tofu oder Gemüse)
  • 1 Dose Tomaten
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Geriebener Käse oder Petersilie
  • Rosmarin oder Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer, ein Glas Wasser

Zubereitung

    • Zwiebeln und Knoblauch schneiden und Hack oder Tofu bzw. Gemüse in einer Pfanne anbraten und das Tomatenmark dazugeben.
    • Dosentomaten und Wasser dazugeben und alles ca. zehn Minuten aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.
    • Konjak-Nudeln in einem Sieb unter laufendem Wasser kurz abspülen und in einen Topf mit heißem Wasser geben. Ca. zwei Minuten erhitzen und das Kochwasser abgießen.
    • Die Konjak-Nudeln auf einen Teller geben, anschließend die Bolognese nach Wunsch mit Käse servieren.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Konjac-Schwämme sind der Geheimtipp aus Asien. Wir verraten dir, was das Beauty-Tool kann. Kräuter und Gewürze machen nicht nur unser Essen schmackhaft, sondern haben auch viele positiven Eigenschaften. Wir geben euch Tipps, was auf eurem Speiseplan landen sollten. Nicht nur exotische Länder haben Superfoods zu bieten, auch hierzulande könnt ihr echte Power-Zutaten entdecken.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!