Ja, der Sommer ist vorbei. Und ja, der Herbst sitzt uns bereits im Nacken. Doch der Saisonwechsel hat auch seine guten Seiten, immerhin dürfen wir jetzt wieder ganz offiziell unsere Schuhsammlung aufrüsten. Hier kommen die Top-Trends für den Herbst/Winter 2018/19!

SLOUCH BOOTS

Back from the 80s: Slouch Boots – Stiefel mit weitem, Falten werfenden Schaft, die so aussehen, als würden sie uns gleich von den Beinen rutschen – erlebten bereits im vergangenen Herbst ihr großes Comeback. Jetzt stehen sie erneut in den Schuhregalen – mal mit mehr, mal mit weniger Falten; mal reichen sie nur bis zum Knöchel oder sie kommen als Langschaft daher.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Hahnbück (@lisahahnbueck) am

HOW TO WEAR
Getragen werden sie zu eng geschnittenen Hosen, Kleidern oder Mini-Röcken. Tipp: da der knautschige Style aufträgt und die Beine optisch verkürzt, sollte man zu Modellen mit höherem (Block-) Absatz greifen. Kleinere Frauen sollten übrigens Slouch Boots wählen, die nicht zu weit und faltig geschnitten sind, um nicht in dem Look zu versinken.

ROTE SCHUHE

„Let’s dance. Put on your red shoes and dance the blues. Let’s dance. To the song they’re playin‘ on the radio!“ Bereits vor über 30 Jahren hat der Mega-Hit „Let´s Dance“ die Musiklegende David Bowie unsterblich gemacht, die besungenen roten (Tanz-) Schuhe tragen wir jedoch erst jetzt! Denn an Rot kommt im Herbst/Winter wirklich niemand vorbei. Besonders angesagt: Spitze Stiefeletten und Stiefel mit schmalem Schaft in leuchtendem Rot!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von P A N D O R A S Y K E S (@pandorasykes) am

HOW TO WEAR
Getragen werden sie zu wadenlangen Kleidern und Röcken. Aber auch im Mix mit schlichten Basics, wie einer Skinny Jeans und einem weißen T-Shirt, kommen die roten Schuhe besonders gut zur Geltung.

COWBOY-STIEFEL

Yee-haw! Ganz weit oben auf der Trendskala stehen in diesem Jahr Cowboy-Stiefel. Bereits in 2017 tauchte der markante Klassiker hier und da auf den internationalen Laufstegen auf. Jetzt legen die Designer noch ein Schüppchen drauf und versehen ihn mit Knallfarben, Animal Prints, coolen Absätzen oder Stahlkappen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Ekstrand (@fannyekstrand) am

HOW TO WEAR
In Sachen Styling gilt: Den Cowboy-Style bitte nur auf die Füße beschränken – wir wollen ja nicht gleich aussehen wie Django! Besonders lässig ist die Kombination aus Boots mit Midi-Rock und Oversize-Pulli – das sorgt für einen coolen Stilbruch!

COMBAT BOOTS

Bei eisigen Temperaturen und Schmuddel-Wetter darf es in Sachen Schuhtrends gerne robust zugehen. Damit die Füße warm und trocken bleiben, und man sogar bei Glatteis einen perfekten Walk hinlegen kann, sind Combat Boots die perfekte Wahl. Die von derben Kampfstiefeln inspirierten Boots mit grober Profil-Sohle schaffen auch in diesem Herbst wieder mit Nieten, Stickereien und Kettendetails ganz lässig den Spagat zwischen robustem Begleiter und stylischem It-Piece.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von k a r i n teigl (@constantly_k) am

HOW TO WEAR
Im Stilbruch zu verspielten Boho-Kleidern und schicken Midi-Röcken harmonieren sie ebenso gut wie in Kombination mit cleanen Business-Looks.

WEISSE SCHUHE

Weiße Stiefel(etten) und Booties haben dem Trash und alten Klischees den Kampf angesagt und fluten derzeit die internationalen Laufstege in sämtlichen Varianten und Absatzhöhen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von EMILI SINDLEV (@emilisindlev) am

HOW TO WEAR
In Kombination zu Denim, Schwarz, Grün oder Grau wirken weiße Schuhe alles andere als trashig, aber auch andere Farbkombinationen sind möglich, so lange der Look edel, gedeckt gehalten und auf hochwertige Materialien geachtet wird.

KNIEHOHE STIEFEL MIT BLOCKABSATZ

Mit den angesagten Schaftstiefeln, stehen wir ab sofort „nur noch“ kniehoch im Trend. Auffälligstes Merkmal ist, dass sie im Gegensatz zu ihren sexy Kollegen knapp unter dem Knie enden. Neben den klassischen, flachen Modellen sind derzeit Modelle im 70s-Style mit derbem Blockabsatz und rundlicher Fußspitze extrem angesagt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anastasia (@thestreetpie) am

HOW TO WEAR
Die Seventies-Stiefel mit Blockabsatz passen hervorragend zu Culottes und flatterhaften Midi-Kleidern im Boho-Style. Dabei sollte das Schaftende unter dem Rocksaum verschwinden, dann kann der Look in Kombination mit einem weiten Mantel sogar businesstauglich werden.

PLATEAU BOOTS

Ganz gleich, ob durchgängige Sohle in moderater Mittelhöhe oder mit hohem Blockabsatz und leichtem Plateau unter dem vorderen Teil des Schuhs – widrige Straßenverhältnisse sind mit Plateau Boots keine Herausforderung mehr. Und das Beste ist: Sie sorgen nicht nur bequem und ganz ohne Wadenkrämpfe für Endlosbeine, als Styling-Allrounder passen sie sich sowohl jedem Daily-Outfit als auch Party-Look an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Hahnbück (@lisahahnbueck) am

HOW TO WEAR
Ähnlich wie bei den derben Combat Boots machen sich die klobigen Plateaus am besten im Stilbruch zu (floralen) Maxikleidern oder in einem Mix aus Midi-Rock und lässigem Strickpullover.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Was sind eigentlich Artsy Heels, sind Ugly Sneaker wirklich hässlich, und warum reden alle von Slouchy Boots? Damit auch Ihr für den nächsten Fashion-Talk bestens gerüstet seid, erklären wir Euch jetzt die wichtigsten Schuh-Begriffe der Herbst/Winter-Saison 2018/19. Ein Blick auf die Pantone-Farbpalette der neuesten Farbtrends für Herbst/Winter 2018 zeigt: Jetzt ist alles erlaubt. Das sind die schönsten Farben für den Herbst! Frage: Was zieht Frau zwischen Restsommer und Herbst-Anfang an? Die Antwort klingt unsexier, als sie aussieht: einen Windbreaker!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!