Wer glaubt, dass „Schönheitsschlaf“ nur ein Beauty-Mythos ist, irrt sich. Nichts ist so wichtig für einen strahlend schönen Teint als ausreichend Schlaf. Während wir schlummern, arbeitet unsere Haut auf Hochtouren, um sich von UV-Schäden zu erholen, die Haut zu regenerieren und neue Zellen zu bilden. Mit neuen Formulierungen und Inhaltsstoffen helfen Nachtcremes diesen Prozess positiv zu unterstützen, damit die Haut am nächsten Morgen frischer, praller und straffer aussieht. 

Die neuen Nachtpflege-Produkte nutzen die Zeit der nächtlichen Regeneration, um noch tiefer und besser in die Haut einzudringen und für einen erholten Teint zu sorgen. Während die Haut tagsüber mit der Abwehr von äußeren Umwelteinflüssen beschäftigt ist, repariert sie nachts alle entstandenen Schäden und regeneriert sich wieder: die Hautzellen erneuern sich mit der größtmöglichen Geschwindigkeit, die Kollagen-Produktion wird angekurbelt, der Säureschutzmantel der Haut wird wieder aufgebaut und Feuchtigkeitsverluste, die über den Tag entstanden sind, werden ausgeglichen. Nachtcremes, -seren und -masken greifen in diese Prozesse ein und fördern mit hochdosierten Wirkstoffen die Regeneration.

nachtpflege schlafenWARUM EINE NACHTPFLEGE?

Während wir tagsüber eine Pflege brauchen, die unsere Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt, sollte ihr abendliches Pendant alle wichtigen Erneuerungsprozesse unterstützen. Die nächtlichen Bettgefährten sind meist reichhaltiger und enthalten ein Plus an hochwertigen Pflegesubstanzen und -ölen, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und der Hautalterung entgegenwirken. Wenn die Haut mit der Regeneration beginnt, ist sie durchlässiger und dementsprechend empfänglicher für hochdosierte Wirkstoffe:

Hyaluronsäure ist ein echter Nacht-Experte und dringt selbst in tiefere Hautschichten vor, um die Haut ausreichend zu durchfeuchten. Sie ist ein körpereigener Glattmacher, der zu 50% in der menschlichen Haut, beziehungsweise in den Zellzwischenräumen, vorkommt. Hyaluron versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, füllt Falten auf und schafft ein Wasserpolster, das wie ein Schild gegen Umweltgifte, UV-Strahlung und freie Radikale schützt. Außerdem verbessert sich die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen, was zu einem schöneren Hautbild führt.

Retinol ist die reinste Form von fettlöslichem Vitamin A1 und damit ein hochwirksamer und vor allem natürlicher Wirkstoff gegen Faltenbildung. Retinol soll die Kollagen-Produktion anregen, Falten auffüllen, die Haut glätten und den Alterungsprozess der Haut insgesamt verlangsamen. Bereits eine geringe Menge Retinol (0,01 Prozent) soll ausreichen, um das Hautbild zu verbessern.

Vitamin E, auch Tocopherol genannt, ist ein wirksames Mittel gegen freie Radikale und hilft so gegen vorzeitige Hautalterung. Es schützt gegen die sogenannte Zelloxidation und unterstützt die Regeneration der Haut. Es steigert das Feuchthaltevermögen der Haut und verbessert die Oberflächenstruktur.

hautpflege nachtAB WANN BRAUCHT MAN EINE NACHTPFLEGE?

Da die Hautalterung unglücklicherweise schon mit 25 Jahren beginnt, sollte spätestens ab Mitte 20 eine reichhaltige Nachtpflege die Beauty-Routine ergänzen. Wer zu trockener Haut neigt, kann auch schon früher mit der nächtlichen Pflege beginnen, um Knitterfältchen und Spannungsgefühlen vorzubeugen.

Bei fettiger und öliger Haut braucht man aber nicht auf eine Nachtcreme zu verzichten. Es gibt auch Formulierungen, die leichter sind, die Talgproduktion reduzieren und die Haut zusätzlich mattieren.

Sensible und empfindliche Haut sollte bei den Inhaltsstoffen auf Mineralöle, Parabene und Konservierungsstoffe verzichten, damit die Haut nicht unnötig gestresst wird.

NATÜRLICHE NACHTPFLEGE

Wir können mit ein paar einfachen Maßnahmen, abseits von Tiegeln und Tuben, den Regenerationsprozess der Haut positiv unterstützen – der Dank ist eine schöne Haut, eine erholte Ausstrahlung und pralle sowie straffe Gesichtszüge.

Schlafen: Mindestens 7-8 Stunden sollten es pro Nacht sein, damit sich die Haut vollständig erholen kann. Wer unter Schlafmangel leidet, begünstigt die Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin. Das hat zur Folge, dass die Haut weniger gut durchblutet wird und sich die Nährstoffversorgung verlangsam. Kleine Entzündungen der Haut setzen freie Radikale frei, die sie schädigen und zur Hautalterung beitragen.

Reinigung: Eine gute Nachtpflege kann nur effektiv wirken, wenn die Haut vorher gut gereinigt wird. Je sauberer sie ist, umso tiefer und besser können die Inhaltsstoffe eindringen und die Regeneration unterstützen.

Lust auf einen pflegenden Bettgefährten?

DAS GEFÄLLT DIR AUCH

Neu sind auch die reichhaltigen „Overnight Masken„, die vor dem Schlafengehen aufgetragen werden. Sie können die ganze Nacht wirken und pflegen die Haut intensiv. Die Basis jeder Pflege ist eine reine Haut. In unserem großen Reinigungs-Special erfahrt Ihr alles, was ihr zum Thema Gesichtsreinigung wissen müsst. Abschließend helfen hochwirksame Gesichtsseren die Haut zusätzlich zu schützen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!