Photoshop aus der Tube: Blur-Creme

[dropcap size=big]M[/dropcap]üder Teint, große Poren, kleine Fältchen? Dann seid Ihr Kandidaten für den neuen Liebling der Beautyszene: die Blurcreme.‘to blur‘ ist Englisch und bedeutet ‚verwischen‘. Ihr kennt den tollen Effekt ‚Weichzeichnen‘ sicherlich schon vom Photoshop oder von Instagram. Die Blurcreme bringt diesen Effekt auf Eure Haut – das lässt Euch gleich um Jahre jünger wirken.

Blur-Creme oder Serum füllt hauchfein die Poren und Fältchen, härtet oder trocknet nicht, sondern bleibt weich und geschmeidig. Für den Weichzeichner-Effekt und den zart strahlenden Schimmer sind Licht reflektierende Mikropartikel verantwortlich. Blurcremes gibt es auch mit hautpflegenden Wirkstoffen, die z. B. Feuchtigkeit binden und bei regelmäßiger Anwendung langfristig das Hautbild verbessern. Kurz gesagt: Eine Blurcreme darf in Eurem Bad nicht fehlen!

Wir empfehlen Euch einige Blurs:

Tipps für die Anwendung:

1. Blur-Creme oder Serum dünn auf das gereinigte Gesicht auftragen

2. Blur-Creme als Tagespflege verwenden

3. Für einen natürlichen Look ein Make-up mit Blur-Effekt benutzen

Werbung