Wenn die Foundation verrutscht, die T-Zone glänzt oder der Highlighter in die Fältchen kriecht, wird es Zeit für ein paar Profi-Tipps. Visagisten kennen die besten Tricks, den Teint langanhaltend makellos aussehen zu lassen. Hier sind Methoden und Produkte für einen Look wie frisch geschminkt:

FLECKIGER TEINT

Damit die Foundation nahtlos mit der Haut verschmilzt, ist eine gute Tagespflege Pflicht. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, gleicht sie aus und lässt den Teint rosiger wirken. Für einen Lifting-Effekt wird die Pflege immer entgegen der Schwerkraft einmassiert – das gilt auch für Hals und Dekolleté. Nach ca. 5 Minuten sind die Wirkstoffe eingezogen und die Haut ist perfekt für die Foundation vorbereitet. Benefit: Auf der genährten Gesichtshaut lässt sich das Make-up leichter auftragen und verblenden. Ein ungleichmäßiger, fleckiger Teint kann so gar nicht erst entstehen.

VERSCHMIERTE T-ZONE

In der T-Zone neigt die Haut dazu, mehr Öl zu produzieren. Deshalb sind Primer und mattierende Puder für diesen Gesichtsbereich besonders sinnvoll. Es gibt allerdings noch einen weiteren Trick für eine mattierte Mitte: AHA Toner. Der Toner mit Fruchtsäure wird nach der Reinigung auf die T-Zone gegeben und sorgt nochmals für eine Tiefenreinigung. Die Poren verfeinern sich, die Talgproduktion wird reguliert, abgestorbene Hautzellen werden entfernt und die Haut kann atmen. Benefit: Durch den reduzierten Ölfluss hält die Foundation in der Gesichtsmitte länger und verschwimmt nicht so schnell.

VERRUTSCHTE FOUNDATION

Auf fettiger und öliger Haut kann Foundation schneller verrutschen und unvorteilhaft aussehen – spätestens in der Mittagspause ist ein Touch-Up unumgänglich, weil sich das Make-up kurzerhand verflüchtigt hat. Für ein langanhaltendes Ergebnis kann Powder Foundation sorgen. Benefit: Die pudrigen, ölfreien Konsistenzen enthalten in der Regel ölabsorbierende Inhaltsstoffe und mattieren den Teint langfristig. In Kombination mit einem Primer einfach unschlagbar!

BETONTE FÄLTCHEN DURCH HIGHLIGHTER

Highlighter gibt es in verschiedenen Texturen. Welche man nimmt, liegt oftmals am Hauttyp. Während ölige Haut von pudrigen Produkten profitiert, sollten trockene und reife Hauttypen cremige Konsistenzen nutzen. Visagisten bevorzugen gut pigmentierte Creme-Highlighter, weil man weniger Produkt braucht und sie gut in die Haut eingearbeitet werden können. Benefit: Der Highlighter verschmiert nicht auf dem Make-up und kriecht weniger in die Fältchen.

DURCHSCHEINENDE PICKEL

Concealer sind wahre Spezialisten, wenn es um das Kaschieren von Pickeln und Rötungen geht. Um ein möglichst natürliches Finish beim Abdecken von Pickeln zu kreieren, braucht es mehr als nur eine Concealer-Nuance. Am besten hat man zwei Farben zur Hand: Die Farbe des Hauttons sowie eine hellere Nuance. Die Hauttonfarbe wird auf den Pickel gegeben und anschließend mit einer helleren Nuancen zu den Seiten hin verblendet. Benefit: der Hautton nimmt die Erhebung des Pickels zurück, während die helle Nuance optisch den Höhenunterschied ausgleicht. Dieser Aufwand lohnt sich bestimmt nicht bei jedem Pickel, aber er ist die Mühe wert. Visagisten tragen den Concealer übrigens immer nach der Foundation auf, damit er nicht mehr verrutschen kann.

KURZE HALTBARKEIT

Um das Make-up zu fixieren, ist loser Puder ein echter Alleskönner. Die zarten Puder sind vollgepackt mit Vitaminen, Feuchtigkeitsspendern, antibakteriellen Wirkstoffen, Mineralien und Co. sowie oft auch mit einem UV-Schutz, der die Haut vor sonnenbedingter Hautalterung schützt. Durch die feinen Partikel verteilt er sich besser und gleichmäßiger als Kompaktpuder und sorgt so für einen langanhaltend mattierten Teint in der T-Zone und ein ebenmäßiges, natürliches Hautbild. Benefit: Durch seine feine Konsistenz hat er eine dezente Deckkraft ohne maskenhaft auszusehen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Ein taufrischer, strahlender Teint ist das Beauty go-to schlechthin. Wir zeigen Dir Produkte für einen Glow ganz ohne Make-up.  Kate Moss weiß auch in Sachen Beauty, worauf sie sich verlassen kann. Die besten Tipps des Supermodels gibt’s jetzt! Dermatologen weltweit sind sich einig: Retinol ist einer der effektivsten Wirkstoffe in der Hautpflege und erwiesenermaßen eine Wunderwaffe für den Teint.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!