frau gesicht fulvinsaeure
Was kann die Bio-Säure?

Neuer Beauty-Inhaltsstoff Fulvinsäure

Das beliebte (Haut-)Vitamin C scheint jetzt Konkurrenz zu bekommen, denn aktuell geht ein neuer Stern am Beauty-Firmament auf: Fulvinsäure. Obwohl sie ähnliche Pflegeeigenschaften wie Vitamin C hat, ist sie wesentlich verträglicher für die Haut. Selbst empfindlichste Hauttypen profitieren von ihren antibakteriellen, entzündungshemmenden und antioxidativen Benefits. 

Was ist Fulvinsäure?

Fulvinsäure spielt eine wichtige Rolle im intelligenten Kreislauf der Natur. Nährstoffreicher Humus entsteht durch abgestorbenes Pflanzenmaterial, das von Mikroorganismen am Boden zersetzt wird. Während dieser Zersetzung produzieren die Mikroorganismen Fulvinsäure.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin vertraut man schon lange auf die nützlichen Eigenschaften der gesunden Säure. Kein Wunder, denn sie wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Zudem hilft sie Rötungen und Schwellungen zu reduzieren und beruhigt Hauterkrankungen wie Ekzeme, Schuppenflechte sowie entzündliche Akne und Rosazea. 

Werbung

Ähnlich wie Vitamin C hat auch Fulvinsäure antioxidative Eigenschaften, die die Säure für die Hautpflege, insbesondere für die Anti-Aging-Pflege, interessant macht. So schützt sie die Haut vor äußeren Umwelteinflüssen und der Bildung freier Radikale. Ihr natürlicher Elektrolytgehalt hilft zudem, die Haut zu energetisieren und zu regenerieren. Das geschieht, indem es als natürliches Transportmolekül Vitamine, Mineralien und Spurenelemente vom Blut in die Zellen bringt.

Fulvinsäure in der Hautpflege

Obwohl erst wenige Beauty-Brands auf den Powerwirkstoff setzen, findet man ihn bereits in Cremes, Masken und Gesichtsreinigern, wie z.B. bei Omorovicza. Die Brand nutzt ungarischen Heilschlamm, der Fulvinsäure enthält. Auch Torf enthält in der Regel Fulvinsäure, den sich Hautpflege-Produkte zu Nutze machen, indem er Giftstoffe bindet und neutralisiert.

Weitere Benefits: Die Power-Säure hilft, Nährstoffe zu den Hautzellen zu transportieren. Durch die Verbesserung des zellulären Stoffwechsels kann Fulvinsäure Entzündungen reduzieren und Falten vermindern. Der Teint wirkt aufgehellt, straffer und glatter.

Da Fulvinsäure die allgemeine Gesundheit und Widerstandsfähigkeit der Haut verbessert, ist sie für jeden Hauttyp geeignet.

Werbung

Affiliate

Reine Fulvinsäure

Die clevere Bio-Säure entfaltet ihre Kraft nicht nur in Pflegeprodukten, sondern auch als Nahrungsergänzungsmittel. So ist sie in der Lage den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren sowie Chemikalien, Schwermetalle und Giftstoffe aus dem Körper zu leiten. Tatsächlich funktioniert Fulvinsäure sogar wie ein Magnet für Umweltgifte. Bei der Wahl reiner Fulvinsäure sollte immer auf die Qualität und Reinheit des Produktes geachtet werden!

Mit ihrem sanften pH-Wert von 3,2 kann sie auch als Alternative zu Säure- oder Enzympeelings verwendet werden. Dafür kann sie entweder verdünnt in verschiedenen Konzentrationen oder pur auf die Haut aufgetragen werden. Das Peeling ist insbesondere bei Akne und Rosazea zu empfehlen.

Das interessiert Dich auch

Obwohl fast jeder dieses Hautproblem schon einmal hatte, wissen die Wenigstens, was Milien eigentlich sind. Zeit, sich dieses Hautproblem einmal genauer anzusehen. Mit Beginn des Frühlings ist es wieder an der Zeit, die Beauty-Gewohnheiten zu ändern und die Hautpflege an die neue Jahreszeit anzupassen. Auch Haare und Kopfhaut können einen Frühjahrsputz vertragen. Hair Detox bringt die Mähne wieder zum Strahlen.

Titelbild: ©Adrienne Andersen on Pexels