Neue Wirkstoffe für empfindliche Haut

Hoffnung für alle Ladies mit zickiger Haut: Die neuen Trend-Wirkstoffe für empfindliche Haut sind genau die richtigen für Euch. Wir stellen sie vor!

Die Sensibelchen unter uns haben es nicht ganz so leicht mit ihrer Hautpflege. Sie können nicht jeden neuen Skincare-Trend ohne Bedenken mitmachen und neue gehypte Wirkstoffe ausprobieren. Wer eine empfindliche Haut hat, reagiert auf Umweltreize wie Hitze oder Kälte, Feinstaub und UV-Licht mit Rötungen, Abschuppungen, Spannungsgefühlen, Juckreiz, Rissen oder auch mit Pickeln und Pusteln. Aber auch seelischer Stress, ein ungesunder Lifestyle, bestimmte Medikamente und zu aggressive Pflegeprodukte können die Haut irritieren. Unabhängig vom eigentlichen Hauttyp (fettig, Mischhaut, trocken, normal) kann die Haut sensibel reagieren.

fau in der badewanne

Photo by Oleg Ivanov on Unsplash

Wer das weiß, sollte darauf achten, eine Pflege zu verwenden, die sowohl zum eigenen Hauttyp passt, aber eben auch sehr sanft zu diesem ist. Das ist leider nicht so einfach, wie man meinen mag. Das Angebot an Kosmetika ist zwar enorm, aber eine Pflege für fettig-sensible Haut zu finden, war bis jetzt wahre Recherchearbeit. Da aber mittlerweile immer mehr Menschen über unschöne Hautirritationen klagen, hat sich die Beautyindustrie den Sensibelchen gewidmet und ein paar vielversprechende Wirkstoffe entdeckt, die Ihr nun immer öfter in Cremes & Co finden werdet.

Werbung

KAMILLE FÜR EMPFINDLICHE HAUT

Die Kamille hat eine heilende Wirkung auf Entzündungen. Wer unter unreiner Haut mit Pickeln leidet, kann dagegen mit dem ätherischen Öl der Kamille etwas tun. Die Heilpflanze wirkt desinfizierend und lässt kleine Wunden und Narben schneller abheilen. Dabei ist sie sanft zur Haut und stresst sie nicht. Aktuell blüht die Kamille nicht nur auf Wiesen und am Wegesrand, sie feiert auch in der Beautybranche ihr großes Comeback.

kamille auf wiese

©iStockphoto | Rike_

HANF FÜR EMPFINDLICHE HAUT

Wir sind voll auf dem Hanf-Trip. Aber keine Sorge, das gilt nur für die Schönheitspflege. Denn an Hanf kommt in diesem Jahr keiner vorbei. Der neue Liebling der Beautyszene kommt aus den USA langsam aber sicher zu uns nach Deutschland. Das Besondere an Hanf ist das im Hanföl enthaltene Cannabidiol (CBD). Es wird aus der weiblichen Nutzhanfpflanze gewonnen. Die Samen der Multitasking-Pflanze stellen die Basis für die Hanfölproduktion dar. Hanf-Fans können ganz entspannt bleiben: Hanfsamen enthalten kaum Anteile von Tetrahydrocannabinol (THC).

hanföl

©iStockphoto | IRA_EVVA

Der berauschende Wirkstoff findet sich nur im Harz der Pflanze. Für Öle, Seren und Cremes empfiehlt sich Bio-Hanfsamenöl. Das kalt gepresste Hautpflege-Multitalent gehört zu den nicht komedogenen Trockenölen, die besonders schnell einziehen und nicht nachfetten. Das begehrte Öl enthält Gamma-Linolensäuren, welche die Feuchtigkeit binden und die Zellerneuerung unterstützen.

Sie sorgen so dafür, dass sich strapazierte, trockene und gestresste Haut schnell regenerieren kann. Zudem sind besonders viele Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten, welche sich positiv auf die natürliche Schutzbarriere der Haut auswirken. Ein hoher Gehalt an Antioxidantien und Phytosterolen schützt die Haut zusätzlich und kann vorzeitige Anzeichen der Hautalterung minimieren. Weiterhin enthält das Öl die Vitamine E, B1 und B2, Kalium, Mangan, Kalzium, Eisen, Phosphor, Natrium, Kupfer und Zink.

kurkuma pulver

©knape/iStock

KURKUMA FÜR EMPFINDLICHE HAUT

Wir kennen Gelbwurz als leckeres Gewürz der asiatischen Küche und als Zutat für das Trendgetränk „Goldene Milch“. In der indischen Heilkunst Ayurveda und in der traditionellen chinesischen Medizin ist Gelbwurz (Kurkuma) aber schon Jahrhunderte ein Garant für schöne Haut. Kurkuma enthält Curcumin und dieses soll durchblutend, abschwellend und antibakteriell wirken. Darum ist es bei Problemhaut, die von Unreinheiten oder Akne geplagt ist, ideal. Es verringert die Talgproduktion, wirkt feuchtigkeitsspendend, reguliert die Fettproduktion und beseitigt Mitesser – ohne empfindliche Hautpartien unnötig zu reizen. Klingt nach einem Jackpot für alle mit unreiner Haut, oder?

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Clevere Beautybrands haben den Begriff „Clean Beauty“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um Produkte, die auf oft kritisierte Inhaltsstoffe verzichten. Nicht nur die pflegenden Inhaltsstoffe des Lipgloss überzeugen. Auch Nagellacke, die ganz ohne schädliche Zusätze auskommen, dürfen gern in unser Beautycase einziehen. Apropos Beautycase: Wer im Besitz eines Jade-Rollers ist, erfährt, wofür man ihn noch verwenden kann.

abbinder newsletter