Schöne Wimpern und ein ausdrucksstarker Blick verzaubern! Mit den neuen Methoden der Wimpernverlängerung lässt sich jetzt der Traum von permanent langen und vollen Wimpern verwirklichen. Von Wimpernextensions über -seren bis hin zum Wimpernlifting – jedes Treatment macht den Blick klarer, strahlender und schöner. Welche Methode ist für Dich die richtige?

1. WIMPERNEXTENSIONS

Wimpernextensions erleben gerade einen absoluten Hype und setzen sich mehr und mehr als DIE Methode für vollere und dichtere Wimpern durch. In einer zweistündigen Behandlung werden künstliche Wimpern, Härchen für Härchen, auf die eigenen Wimpern geklebt. In den meisten Fällen werden dafür synthetische Seidenwimpern verwendet, die glänzender, elastischer und dunkler sind als andere künstliche Wimpern. Ihr Vorteil ist eine sehr gute Verträglichkeit, außerdem sind sie leichter, flexibler und sorgen für einen natürlichen Look.

wimpern extensionKünstliche Wimpern gibt es in unterschiedlichen Stärken, Biegungen und Längen: Die Stärke variiert von 0,07mm bis 0,20mm und die Länge von 6mm bis 15mm. Die Biegung unterteilt man in Buchstaben: J, B, C, CC und D sind rundliche Biegungen. L und L+ sind Biegungen mit steilem Knick. Diese Auswahl ermöglicht alle Variationen und kann individuell an den Wimperntyp angepasst werden.

Das Ergebnis hält ca. 3 Wochen, danach beginnen die Wimpern „lückenhaft“ zu werden. Ein Refill füllt die ausgefallenen Wimpern wieder auf. Die Preise einer Wimpernverlängerung variieren sehr stark. Erstbehandlungen liegen zwischen 80 und 200 Euro, für das Auffüllen sollte man 40 bis 120 Euro einplanen.

vorher nachher wimpernExperten warnen davor, dass die künstlichen Wimpern zu schwer für die natürlichen Wimpern sind und der Haarwurzel schaden könnten. Viele Erfahrungsberichte beschreiben, dass die natürlichen Wimpern dünn und kurz nach der Wimpernverlängerung waren. Allerdings ist das auch oft auf die Umgewöhnung zurück zu führen – wer lange Zeit Extensions getragen hat, muss sich an die natürlich zarten Wimpern erst wieder gewöhnen. Andere erzählen, dass nach 2-3 Wochen alles wieder normal war.

2. FALSCHE WIMPERN

Künstliche Wimpern zum Aufkleben sind schon lange ein Beauty-Trend à la Hollywood. Sie sind eine willkommene und schnelle Methode den natürlichen Effekt der Wimpern kurzfristig zu verstärken.

Fake Lashes werden als Wimpernband oder Wimpernbüschel angeboten – je nach dem welche Art von Wimpern am besten zum eigenen Typ passt und welchen Effekt man erzielen will. Wimpernbüschel geben natürliches Volumen und werden in verschiedenen Längen angeboten. So kann man entweder nur Akzente setzen, z.B. die äußeren Wimpern betonen, oder den gesamten Wimpernkranz verdichten. Die kleinen Büschel sind vor allem für Anfänger ein guter Einstieg.

fake lashes wimpernDer erste Schritt ist die Wimpernzange, um die natürlichen Wimpern in Form zu bringen. Die falschen Wimpern werden grundsätzlich immer mit einem Spezialkleber angebracht – niemals mit herkömmlichem Kleber oder Nagelkleber. Die Wimpernbüschel werden kurz mit der Wurzel in den Kleber getaucht, während das Wimpernband dünn mit Kleber bestrichen wird. Die Verlängerung wird grundsätzlich oberhalb der echten Wimpern platziert. Das Wimpernband setzt man mittig und nah an den natürlichen Wimperkranz an. Mit der Pinzette wird alles in die richtige Form und Länge gezogen. Die Büschel setzt man zwischen die eigenen Wimpern, beginnend am äußeren Augenwinkel.

Damit die Wimpern natürlicher wirken, zieht man anschließend mit flüssigem Eyeliner einen Lidstrich. Der deckt Kleber und Wimpernband ab und lässt die Augen noch verführerischer aussehen. Der letzte Schritt ist ein bisschen Mascara, um die natürlichen Wimpern mit den künstlichen zu verbinden. Fake Lashes bekommt man bereits ab 5 Euro in der Drogerie.

3. WIMPERNSERUM

Die neue Generation der Wimpernseren stimuliert dank hochaktiver Wirkstoffe das Wachstum der Wimpern und lässt sie länger und voller werden. Wimpern haben in der Regel eine Wachstumsphase von ca. 2 Monaten, in der sie ihre natürliche Länge erreichen. Nach etwa 3-5 Monaten fallen sie aus und werden durch nachwachsende ersetzt. Wimpernseren regen das Wachstum der Wimpern an und verlängern dadurch die Wachstumsphase. Andererseits werden „schlafende“ Haarwurzeln in der Ruhephase stimuliert, wodurch die Wimpern dich­ter werden. Setzt man das Wimpernserum ab, lässt auch der Effekt nach und die Wimpern kehren zu ihrem natürlichen Rhythmus zurück.

wimpernserum auftragenEine kleine Menge des Serums wird täglich wie ein Lidstrich auf den Wimpernansatz aufgetragen. In den meisten Fällen sieht man bereits nach einem Monat erste Ergebnisse.

4. WIMPERNLIFTING

Beim „Lash Lifting“ oder Wimpernlifting wird das Maximum aus den eigenen Wimpern herausgeholt. Bei dieser Methode werden die natürlichen Härchen nicht künstlich verlängert, sondern geliftet und anschließend fixiert. Das passiert mithilfe von Schwefeloxid. Während die Haarstruktur geöffnet ist, wird die Wimper stark am Ansatz gebogen und geliftet. Danach bleibt sie für ca. 6 Wochen in dieser Position und fällt dann mit dem natürlichen Wachstumszyklus aus. In der Regel werden die Wimpern anschließend noch gefärbt, um den Effekt zu intensivieren.

Die Kosten für ein Wimpernlifting liegen zwischen 40 und 60 Euro.

5. WIMPERNWELLE

Ähnlich wie beim Wimpernlifting wird bei der Wimpernwelle die Haarstruktur der Wimper aufgeweicht, um sie in Form zu bringen. Die Wimpern werden dabei, wie bei einer Dauerwelle, um eine kleine Rolle gelegt und dann mit einem speziellen Gel fixiert. Die Größe der Rolle kann an den gewünschten Schwung angepasst werden. Erst nach rund 4-6 Wochen – wenn die Wimpern sich erneuern – verschwindet die Biegung wieder.

Eine Wimpernwelle kann man im Kosmetikinstitut machen lassen und sollte nicht mehr als 40 Euro kosten.

6. WIMPERN FÄRBEN

Die natürliche Wimper ist am Ansatz dicker und dunkler als an den Spitzen, was sie optisch etwas verkürzt. Um das wieder auszugleichen, kann man die Wimpern färben. Viele Friseure bieten diesen Service schon für 5 bis 10 Euro an und das Ergebnis hält ca. 6 Wochen. Die dunkle Farbe betont die Wimpern, lässt sie voller und länger wirken.

Wimpern kann man auch in Eigenregie färben: Produkte in unterschiedlichen Farben findet man bereits ab ca. 5 Euro in der Drogerie.

LUST AUF WEITERE ARTIKEL ZU DEM THEMA?

Du interessierst Dich für Wimpernextensions? Wir erzählen in unserem Erfahrungsbericht, wie sich die neuen Wimpern anfühlen und wie das Prozedere abläuft. Wer lieber ein Wimpernserum ausprobieren möchte, sollte sich unseren Testbericht dazu durchlesen. Wir haben vier Seren getestet und unser Urteil abgegeben.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!