Taschen sind unseren treusten Begleiter und beherbergen alle wichtigen Dinge und häufig auch ganz viel Krimskrams, der nun einmal dazugehört. Plus: Sie verleihen jedem Outfit den letzten Schliff. Das Schöne ist, der Herbst hält ein paar außergewöhnliche Exemplare für uns bereit. Hier kommen unsere Favoriten, die zwar nicht viel Stauraum bieten, aber dafür mit ihren optischen Vorzügen ordentlich punkten!

Die Handtasche gehört zu den ewigen Mysterien der Frauen. Und kein Mann sollte jemals auch nur einen noch so zaghaften Blick in unser Heiligtum werfen. Er würde sich mit ungläubigem Kopfschütteln sowieso nicht darin zurechtfinden. Denn unser treuer Begleiter ist ein Bermuda-Dreieck. Handy, Portemonnaie, Lippenstift und Schlüssel verschwinden regelmäßig auf mysteriöse Weise in den Tiefen unserer Tasche – da nützt auch regelmäßiges Ausmisten nichts.

KLEIN ABER OHO

Wie gut, dass die Herbst-Saison ein paar neue Exemplare für uns bereithält, mit denen wir das Chaos in den Griff bekommen. Ihr Erfolgsrezept, sie bieten einfach zu wenig Stauraum für die völlige Orientierungslosigkeit; in Sachen Optik zeigen sich jedoch echte Größe.

Taschentrends Herbst 2018

©ZARA

BOX BAGS

Quadratisch, praktisch, gut. Box Bags aus festen Materialien, wie Leder, Acryl oder Metall sind jetzt in unzähligen Variationen erhältlich – von klassisch bis flippig, von günstig bis teuer. Besonders edel wirken die kleinen Kästchen in soften Tönen, mit auffälligen Zierschließen und entsprechenden Kettenriemen.

VINYL BAGS

Transparente Vinyl-Taschen sind das Accessoire du jour! Mit ihnen beweist man nicht nur modischen Durchblick, sondern sie geben auch tiefe Einblicke auf den ganzen Irrsinn, den wir tagtäglich mit uns herumschleppen. Wie gut, dass wir uns bei den jetzt angesagten, kleineren Modellen auf das Wesentliche beschränken müssen!

RAINBOW BAGS

Was haben Regina Regenbogen und aufgeweckte Modemädchen gemeinsam? Ganz einfach. Sie tragen alle die gleichen Lieblingstaschen: Rainbow Bags. Die bunten Taschen sorgen nicht nur für gute Laune, sondern bringen auch einen ordentlichen Schuss Farbe in triste Herbsttage.

TWEED BAGS

Es ist der Trendstoff der kommenden Saison – jede modeaffine Frau sollte in diesem Herbst mindestens ein Teil aus Tweed im Schrank hängen haben. Extrem gut macht sich der typisch britische Webstoff allerdings auch als Crossbody-Bag – kombiniert zu lässigen Denim-Looks erobern die Tweed-Täschchen jetzt den Street Style und zeigen sich cool und modern.

HIP BAGS

Zugegeben, anfangs haben wir das Comeback der Bauchtaschen belächelt, mittlerweile finden wir die kleinen Fashion-Bags nicht nur optisch, sondern auch in praktischer Hinsicht unschlagbar, denn keine andere Tasche bietet derartigen (modischen) Handlungsspielraum: während man seine wichtigsten Habseligkeiten immer ganz nah bei sich tragen kann, hat man volle Bewegungsfreiheit. „Frei“ ist man auch hinsichtlich des Stylings. Egal ob locker um die Hüfte geschnallt oder crossbody um die Schulter getragen, ob Mini oder Maxi – die Hip(pen) Bags lassen sich sowohl lässig als auch schick kombinieren.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Nicht erst seit dieser Saison wissen wir: Der (Muster-) Mix macht’s! Doch Streifen zu Pünktchen kann ja jeder – jetzt dürfen wir mit dem Trend Clashing Prints die visuelle Keule auspacken und nach Lust und Laune Karos mit Tropenmustern oder Leo- zu Flowerprints kombinieren. Der Schnee von gestern ist die Lawine von morgen. Das gilt insbesondere für die Mode der 70er, denn sie erlebt ein großes Revival nach dem anderen. Wir zeigen Euch die schönsten Trendteile! Da springen wir doch vor Freude im Quadrat: Karos sind auch im Herbst/Winter 2018/19 unverzichtbarer Lieblingstrend. Doch diesmal denken wir alles andere als kleinkariert und nehmen uns Cher Horowitz aus der 90er Komödie „Clueless“ zum Style-Vorbild. Wie das aussieht, zeigen wir Euch jetzt!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!