hibsikus hautpflege
Wunderwirkstoff

Hibiskus statt Botox: Das natürliche Anti Aging-Wunder

Dass Mutter Natur oft wahre Beauty-Wunder für die Kosmetik bereithält, ist nichts Neues. Einer der pflanzlichen Wunderstoffe im Kampf gegen das Altern: Der Hibiskus. Nicht umsonst wird er im Fachjargon auch Botox Plant genannt. Wir stellen euch den natürlichen Age-Fighter vor.

Der Hibiskus: Mehr als eine Zierpflanze

Den Hibiskus, auf Deutsch auch Eibisch genannt wird, kennen wir schon lange als farbenfrohe Zierde an Sträuchern oder auch als Tee. Die Pflanze aus der Familie der Malvengewächse zählt ca. 675 Arten, stammt ursprünglich aus Asien und ist in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde verbreitet. Neben seiner Beliebtheit als Zierpflanze hat auch die Kosmetikindustrie den Hibiskus schon länger für sich entdeckt. Verwendet werden dazu die aus den Hibiskusblüten und -kelchen gewonnenen Essenzen beziehungsweise Extrakte.

hibsikus bluete

©Sharath G on Pexels

Welche Wirkung hat der Hibiskus in der Hautpflege?

Als Anti Aging-Wirkstoff hat der Hibiskus-Extrakt gleich mehrere Effekte: Die enthaltenen Aktivwirkstoffe hemmen das kollagenabbauende Enzym Elastase und wirken so dem Elastizitätsverlust des Hautgewebes entgegen. Dadurch soll der Hautalterungsprozess verlangsamt werden, der mit Kollagenverlust einhergeht und die Haut insgesamt gestrafft und gefestigt werden. Durch seine hohe Konzentration an Zitronen-, Apfel- und Hibiskus-Säure wirkt der Hibiskus außerdem aufhellend und kann so bei regelmäßiger Anwendung farbliche Unregelmäßigkeiten, Pigmentstörungen oder Altersflecken mildern und ausgleichen. Zudem haben die Säuren einen klärenden Effekt, sie entfernen Talg, Schweiß und Make-up-Reste, wirken entzündungshemmend und mildern Hautirritationen und Unreinheiten. Daher wird Hibiskus auch oft in Tonern verwendet.

Werbung

Die hohe Konzentration an Vitamin C und seine antioxidative Wirkung machen die Pflanze auch zum perfekten Mittel im Kampf gegen Giftstoffe und schädliche Umwelteinflüssen wie UV-Strahlen. Auch als Moisturizer überzeugt der Hibiskus mit einem leicht klebrigen Serum, das sich im Pflanzeninneren findet. Dieses unterstützt auf natürliche Weise die hauteigene Speicherfähigkeit von Feuchtigkeit und Nährstoffen und eignet sich als Moisturizer (ähnlich wie Aloe Vera-Gel) auch, um trockene und strapazierte Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Affiliate

Das interessiert Dich auch

Behandlungen mit Mikrostrom sind ebenfalls eine Alternative, falls du dich vor Botox scheust. Für den natürlichen Anti-Aging-Effekt und ein schönes Hautbild sorgt auch der Butterfly Pea Tea, der die Farbe wechselt und die Aloe Vera punktet als effektive Heilpflanze mit über 200 pflegenden Inhaltsstoffen.

Titelbild: ©John Wilander on Unsplash