Nach einem sehr bescheidenen Sommer freuen wir uns jetzt auf den Herbst. Mit der neuen Jahreszeit kommen auch neue Trends. Für die Beautynistas unter Euch bedeutet das: Minimalismus, Vampire-Look und Elfenstyle werden Euch die kommenden Monate begleiten. Wir stellen die neuen Make-up-Trends genauer vor – mitsamt den besten Produkten für ein unkompliziertes Schminken.

© iStock.com/anneleven

ÄLVENDANS 
„Älvendans“ ist skandinavisch und bedeutet „Elfentanz“ – so zart und poetisch wie man sich diesen vorstellt, ist auch der neuste Beautytrend für Frauen jeden Typs. Egal, ob Schneewittchen-Teint, Schweden-Blondine, Rotfuchs oder Brownie: Ein dezentes Make-up mit schimmernden Effekten auf Lidern und Lippen schmeichelt, wirkt natürlich und mädchenhaft-frisch. Ein pastelliges, rauchiges Rosé ist – neben Kupfertönen – die Trend-Nuance. Kombiniert mit Grautönen, Pflaume, Metallic-Farben und Braun ist das coole Rosa ideal für die Lider. Mit etwas Bronzer und Rouge in Pfirsichtönen werden die Wangen dezent betont. Bei den Lippen ist der Ton als Gloss perfekt – denn Gloss lässt die Lippen glänzen – das wirkt zarter und jugendlicher. Aber auch als Lippenstift ist Rosa derzeit beliebt – besonders als Pendant zu Smokey Eyes im Sixties-Stil.

© iStock.com/BenAkiba

I WANT YOU NAKED 
Die neue Lust auf minimalistische Mädels sah man bei Isabel Marant, Michael Kors und Lanvin auf dem Laufsteg. Der neue Nude-Look für den Herbst ist eine Hommage an Natürlichkeit. Bedeutet: Blasser Teint, üppige Augenbrauen, dezent getuschte Wimpern in Braun, Lippen in natürlichem Rosé und ein Hauch transparentes Lipgloss. Das ist alles? Jawohl! Wer einen ebenmäßigen Teint und tolle Haut hat, kann den Trend ohne große Mühe mitmachen. Alle anderen sollten einen Concealer und eine Foundation benutzen, um Unreinheiten, Augenringe und Rötungen zu kaschieren. Damit die Haut nicht zu geschminkt ausschaut, gilt bei der Foundation das Motto „Weniger ist mehr“. Adern und Sommersprossen sollen nicht unsichtbar geschminkt werden!

Werbung

© iStock.com/lambada

SIXTIES-AUGEN
In diesem Herbst feiert der Look der Sechzigerjahre sein großes Comeback. Wenn es nach den bekannten Make-up-Artists geht, können wir jetzt mit dem Eyeliner wahre Kunstwerke vollbringen. Mit grafischen Linien, Cat-Eyes oder Zacken wird das Auge zum Blickfang. Inspiriert von den aktuellen Looks von Thierry Mugler, Maison Martin Margiela und Marni ist auch der „Wide Eye-Effect“, den Ihr mit Lidschatten zaubert. Wie? In der Bananenfalte (die gebogene Falte am beweglichen oberen Augenlid) Eyeliner oder dunklen Lidschatten auftragen. Das restliche Lid mit kontrastierenden Nuancen schminken und gut verblenden.

© iStock.com/CoffeeAndMilk

LADY-LAYERING 
Mix it, Baby! In dieser Saison könnt Ihr nicht nur ein oder zwei Farben auf das Augenlid oder die Lippen auftragen: Nein, es dürfen gleich mehrere sein! Das individuelle Anmischen von Farbkombinationen auf Lid und Lippe – das sogenannte Layering – macht es möglich, die persönliche Lieblingsfarbe zu kreieren. Für die Lippen gibt es inzwischen einige coole „Top Coats“ mit Schimmer-Effekt, Glitzerpartikeln oder Silber-Schleier, manche setzen auch ein Highlight mit einem goldenen Lidschatten ins Lippenherz.

© iStock.com/CoffeeAndMilk

VIP-VAMPIRE 
Der „Twilight“-Hype ist zwar schon längst abgeflacht, aber der Vampire-Look kehrt zurück. Passend zur kühlen und dunklen Jahreszeit werden die Looks wieder dramatischer, geheimnisvoller und extravaganter. Rote Lippen sind und bleiben Klassiker – logisch. Farben wie Zartbitter, Pflaume, Dunkelblau und Schwarz sind trendy. Wer den Mund intensiv betont, sollte ihn perfekt schminken. Die Augen mit Eyeliner betonen oder einfach die Wimpern kräftigst tuschen. Rouge? Noble Blässe macht den Look stilecht. 😉 Wer sich aber etwas Frische wünscht, kann mit einem flüssigen Rouge in einem dezenten Rotton die Wangen erröten lassen.

© iStock.com/Paperkites

GOOD LACK 
Weiße Nägel waren in diesem Sommer an der Hand jeder Beautybloggerin zu entdecken. Auch im Herbst bleibt Weiß die erste Wahl. Das gefällt nicht jedem. Wer nach einer Alternative zum 90er-Jahre-Style sucht, findet sie in dunklen Trendtönen wie Nachtblau, Zartbitter-Schokolade, Aubergine, Tannengrün und Gold. Rot ist und bleibt in sämtlichen Schattierungen ein stilvoller Hingucker an der Hand und ist immer die richtige Wahl.

DAS INTERESSIERT EUCH BESTIMMT AUCH

Schminktipps für Brillenträgerinnen: https://www.beautypunk.com/schmink-tipps-fuer-kurz-weitsichtige/

Der Make-up-Trend „Dewy Skin“: https://www.beautypunk.com/taufrisch-make-up-trend-dewy-skin/

Beauty-Quickies: Kleiner Aufwand, große Wirkung. https://www.beautypunk.com/beauty-quickies-kleiner-aufwand-grosse-wirkung/

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!