Die Brille ist vom lästigen Bedarfsartikel für die Sehkorrektur zum stylishen Must-have avanciert. Wer nicht fehlsichtig ist, setzt sich heute die Brille als schmückendes Accessoire auf die Nase. Doch ums Nasenfahrrad mit Fensterglas geht’s heute nicht: Wir beschäftigen uns mit Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit und sagen Euch, wie sich Brillenträgerinnen – angepasst an ihre Fehlsichtigkeit – schminken können, um bestmögliche optische Effekte zu erzielen.

Wer auf eine Sehhilfe angewiesen ist, weiß, dass es gar nicht so einfach ist, ein schönes Augen-Make-up zu zaubern, denn die Brillengläser spielen leider oft optische Streiche. Brillengläser können – bei Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit – das Auge entweder optisch verkleinern oder vergrößern. Wir haben ein paar einfache Tipps für strahlende Augen bei Kurz- und Weitsichtigkeit.

brille kurzsichtig

©CoffeeAndMlik/iStock

PFLEGE FÜR DIE AUGENPARTIE 

…ist unerlässlich, denn eine Brille setzt den Fokus Eures Gegenübers sofort auf Eure Augen. Falten, Linien und Augenschatten sollten darum kaschiert werden. Wie das am besten gelingt? Mit speziellen Augencremes und Augenmasken für die empfindliche und oft zu Rötungen neigende Haut rund um das Fenster zur Seele.

KURZSICHTIGKEIT

Die Brillengläser verkleinern das Auge. Je größer das Glas, desto stärker die Verkleinerung des Auges dahinter. Darum solltet Ihr immer einen nudefarbenen Kajal auf die Wasserlinie auftragen, um das Auge optisch zu öffnen. Mascara ist natürlich ein Muss, aber bitte nicht zu viel, sondern schön natürlich. Tipp: Volumen-Wimperntusche benutzen und zum äußeren Rand des Auges stärker tuschen. Wenn Ihr Lidschatten benutzen möchtet, könnt Ihr am besten zu hellen und mittleren (schimmernden) Nuancen greifen. Zu dunkle Farben machen das Auge nur (noch) kleiner. Den hellen Lidschatten bis zu den Augenbrauen hochziehen, den etwas dunkleren Ton in die Lidfalte setzen.

Extratipp: Kurzsichtige tun sich beim Schminken schwer, weil sie ohne Brille nicht scharf sehen können, darum empfiehlt sich ein Vergrößerungsspiegel!

WEITSICHTIGKEIT

Die Brillengläser haben einen „Lupeneffekt“. Alles erscheint wie rangezoomt. Das bedeutet: Sauber und präzise schminken! Um das Auge zu verkleinern und ihm mehr Kontur zu geben, darf es mit schwarzem Kajal umrandet werden. Auch Eyeliner und ein dunkler Lidschatten sind erlaubt! Der Lidschatten sollte bei den Weitsichtigen eher matt und dunkel sein. Smokey-Eyes funktionieren also bestens. Bei der Mascara gilt das Motto „Weniger ist mehr“, eine Mascara, die die Wimpern perfekt trennt, ist wichtig!

Extra-Tipp: Creme-Lidschatten lässt sich prima verblenden! Investiert in gute Pinsel für einen sauberen Strich! Weil Eure Augenpartie wie unter einem Vergrößerungsglas erscheint, sind Augencremes gegen Linien und Fältchen unerlässlich.

DAS GILT FÜR KURZ-/WEITSICHTIGE

– Wimpern mit einer Wimpernzange formen – sonst können sie an die Brillengläser stoßen und diese verschmutzen. Lästig!

– Augenbrauen in Form und Farbe bringen: Bogenförmig zupfen, mit einem Augenbrauenstift die Lücken in feinen Strichel-Linien ausfüllen. Dicke, gerade Augenbrauen – wie momentan en vogue – sehen bei Brillenträgerinnen nicht sehr feminin aus. Besser auf die klassische Form setzen.

– Rouge betont die Wangen und somit auch die Konturen des Gesichts: Aber nicht zu hoch ansetzen, sodass es hinter die Gläser gerät.

– Augen oder Lippen betonen? Beides zusammen wirkt zu schrill. Auf eines konzentrieren.

brille weitsichtig

©PeopleImages/iStock

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Tipps & Tricks zur Augenpflege
https://www.beautypunk.com/beautytalk-tipps-tricks-zur-augenpflege/

SOS-Pflege mit Masken und Pads
https://www.beautypunk.com/sos-masken-und-patches-fuer-die-augenpartie/

Lass es glitzern!
https://www.beautypunk.com/blickfang-irisierende-augen-und-glitzernde-akzente/

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!