„Wow, du siehst aber frisch aus!“ An diese Begrüßung könnten wir uns doch gewöhnen, oder? Und auch wenn ihr nicht gerade frisch aus dem erholsamen Urlaub oder vom healthy Morning-Run zurück seid –  Ihr könnt dennoch mit einem gesunden und strahlenden Look imponieren. Dazu benötigt Ihr sogar nur ein einziges Produkt aus eurem Beauty-Case: Vorhang auf!

Wer von euch jetzt zuerst an den heiß geliebten Bronzer denkt, liegt daneben. Denn auch wenn das Rouge die letzten Makeup-Trends über gefühlt in der Versenkung verschwunden ist, zumindest aber weit im Abseits von definierten Augenbrauen, glowy Highlighter und matten Lippen stand, brilliert es hier als wahres Allround-Talent. Höchste Zeit also einen schärferen Blick auf des Potenzial des vermeintlichen Schmink-Stiefkindes zu legen. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NAM VO✨GLOW⚡️💫 (@namvo) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Milk Makeup (@milkmakeup) am

WANDERRÖTE: WIE EUER ROUGE JETZT AUFGETRAGEN WIRD

Rouge auf die Apfelbäckchen auftragen und zu den Ohren sanft ausblenden? Genau so machen wir es… jetzt nicht mehr! Denn beim Blushing – zu dt. Erröten – darf euer Puderrouge sprichwörtlich über den Tellerrand hinaus schauen und zum Blickfang eures Looks avancieren, indem es als alleiniges Produkt für alle Partien dient. Für den jugendlich frisch aussehenden Look braucht Ihr zunächst eine Basis, die dem vitalen Eindruck des Blushing nicht widerspricht. Healthy Glow ist gefragt. Eine leichte Foundation, die weder maskenhaft aussieht noch stark mattiert, ist euer Komplize in Sachen optischer Frischekick. Anschließend appliziert Ihr das Rouge auf den Wangenknochen, genau da, wo normalerweise der Highlighter seinen glanzvollen Auftritt hätte. Verblendet wird in Richtung der Schläfen. Übrig gebliebenes Produkt vom Pinsel wird sanft über den Nasenrücken gestäubt. Et voilà!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sam Chapman (@samchapman) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mimi. (@mimis.glam) am

WELCHER FARBE BRAUCHT DAS ROUGE?

Der Jugendlichkeits-Boost, der euch rosig und gesund aussehen lässt, wird übrigens weniger durch die Wahl der richtigen Rouge-Nuance als vielmehr über die Technik erzielt. Aber mit einem Shade aus der pinken oder roséfarbenen Farbfamilie kommt der Effekt „natürlich“ am besten raus. Ebenfalls wichtig: Ihr solltet euch zunächst mit einem Produkt herantasten, welches nicht zu stark pigmentiert ist und sich gut ausblenden und aufbauen lässt. Denn der schmale Grat des Blushing liegt im stilvollen Erröten und sollte nicht nach einer Panikattacke aussehen 😉

ROUGE FÜR EUREN FRISCHEKICK JETZT SHOPPEN

Wir haben uns schon mal für Euch auf die Suche gemacht und zeigen Euch unsere Liebsten Shades of Blush in der Galerie.

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Wenn Ihr nicht nur mit eurem Schminktäschchen in den Jungbrunnen fallen wollt, sondern noch einen Schritt weiter gehen wollt: Dann bürstet die Fältchen doch einfach weg! Geht nicht? Face Brushing verspricht es. Eine weitere Anti-Aging-Methode, die gegen Schwellungen helfen soll und einen wachen Blick verschafft: Brow Pinching – Massage für die Augenbrauen. Ausserdem zeigen wir euch das Geheimnis eines der schönsten Völker der Welt: Brasiliens Beauty-Inhaltsstoffe.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!