Eine jugendliche Frische und ein strahlender Teint sind das Schönheitsideal schlechthin. Deshalb greifen viele Frauen  zu Cremes, Seren, diversen Treatments oder sogar zu fragwürdigen Schönheits-Ops um den Zeichen der Zeit zu entkommen. Face Brushing ist eine natürliche Alternative, die Falten, schlaffer Haut und einem fahlen Teint den Kampf ansagt. 

WAS IST FACE BRUSHING?

Face Brushing ist im Grunde eine Trockenbürstenmassage für das Gesicht und basiert auf dem selben Prinzip wie das Body Brushing. Allerdings unterscheidet sich die Bürste und auch die Anwendung vom Body Brushing, da das Face Brushing natürlich passend auf das Gesicht zugeschnitten ist – und das ist bekanntlich empfindlicher als der Rest unseres Körpers. Während man beim Body Brushing getrost jeden Morgen vor dem Duschen die Bürste anlegen kann, um die Durchblutung anzuregen, das Immunsystem zu stärken, Giftstoffe und Schlacke abzubauen und natürlich auch für eine glatte, straffe Haut zu sorgen, sollte das Face Brushing nur, je nach Hauttyp, nur zwei bis maximal vier Mal pro Woche durchgeführt werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Midnight Paloma (@midnightpaloma) am

WAS BEWIRKT FACE BRUSHING?

Die Hautoberfläche erneuert sich alle 28 Tage komplett von selbst. In den unteren Schichten entstehen junge Zellen, die an die Oberfläche wandern und sich dort in Hornschüppchen verwandeln, die nach und nach abgerieben werden. Abgestorbene Hautschüppchen, die nicht entfernt werden, führen auf Dauer dazu, dass die unteren Hautschichten nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Das hemmt die Zellproduktion und der Teint wirkt fahl und leblos.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Midnight Paloma (@midnightpaloma) am

Face Brushing soll dem entgegenwirken, denn die Borsten der Bürste wirken wie ein Peeling: Abgestorbene Hautzellen werden entfernt und die Durchblutung angeregt. Dadurch wird die Haut wieder mit Sauerstoff versorgt und die Zellproduktion angekurbelt – die Haut wird gestärkt und wirkt wieder strahlend und frisch. Hinzu kommt noch, dass durch die Bürstenmassage der Lymphfluss angeregt wird, der Giftstoffe und Schlacke, die sich mit der Zeit im Gewebe anstauen, abtransportiert. Die Haut wirkt glatter, ebenmäßiger und jungendlicher. Ein weiterer Vorteil ist, dass Pflegeprodukte besser aufgenommen werden können.

FÜR WEN IST FACE BRUSHING GEEIGNET UND WIE WENDET MAN ES AN? 

Grundsätzlich ist das Face Brushing für alle Hauttypen geeignet. Ist die Haut eher sensibel und trocken, sollte man die Bürstenmassage nicht mehr als ein bis zwei Mal pro Woche anwenden. Normale Hauttypen können die Massage drei Mal pro Woche durchführen und ölige Hauttypen sogar bis zu vier Mal. Bei Mischhaut kann die T-Zone ebenfalls drei bis vier Mal behandelt werden, während die restlichen Gesichtspartien bloß ein bis zwei Mal pro Woche dran kommen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SZCZOTĄ (@szczota__) am

Bevor man Face Brushing anwendet, sollte die Haut vorab gründlich von Schmutz und Make-up gereinigt und anschließend gut abgetrocknet werden. Dann beginnt man mit der Bürstenmassage am Dekolleté und Hals und arbeitet sich Schritt für Schritt zur Stirn hoch. Pro Gesichtspartie sollten etwa fünf Bürstenstriche durchgeführt werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SZCZOTĄ (@szczota__) am

Wichtig ist, dass man niemals zu fest mit der Bürste über das Gesicht streicht. Anschließend wird das Gesicht mit klarem Wasser gewaschen und mit einer Feuchtigkeitscreme versorgt. Es wird außerdem empfohlen, im Anschluss ein Glas Wasser zu trinken. Der ganze Prozess nimmt etwa zehn Minuten in Anspruch. So geht man an den einzelnen Gesichtspartien vor:

  • Dekolleté: Hier wird mit dem Lymphfluss gestrichen und zwar von den Schultern und dem Brustbereich nach innen.
  • Hals: Die Seiten und die Mitte des Halses werden nach oben in Richtung Kinn und Ohren gebürstet. Unterhalb des Kinns (komplett am Unterkiefer entlang) werden kurzen Bürstenstrichen nach oben gemacht.
  • Kinn: Am Kinn werden umgedrehte „U“ angewandt und zwar von der Kinnmitte nach außen.
  • Wangen: An den Wangen wird in kreisförmigen Bewegungen gestrichen. Erst von innen nach außen, dann von außen nach innen.
  • Über der Lippe: Von der Mitte aus werden sanfte Bürstenstriche erst nach links, dann nach rechts gemacht.
  • Nase: Auf der Nasenspitze werden kleine kreisförmige Bewegungen gemacht. Anschließend wird entlang des Nasenrückens hoch zwischen die Augenbrauen gestrichen.
  • Augen: Die Augen werden mit sanften Bürstenstrichen umkreist. Achtung: Nicht zu nah am Auge entlang streichen. An den Schläfen wird zum Ohr hin gestrichen.
  • Stirn: Von der Mitte der Stirn wird erst nach links außen, dann nach rechts außen gestrichen.

WELCHE BÜRSTE VERWENDET MAN?

Für ein optimales Face Brushing benötigt man eine gute Bürste. Die Bürste sollte speziell für das Gesicht sein (niemals die Bürste verwenden, die man für das Body Brushing nimmt) und weiche Borsten aus Naturmaterialien haben – die Borsten dürfen sich nicht kratzig anfühlen.

P. Jentschura Gesichtsbürste
43 Bewertungen
P. Jentschura Gesichtsbürste
  • Badebürsten: Bürsten weich
  • Badzubehör: Bürsten
  • Bürsten - Kämme: Gesichtsbürste, Peeling
Kost Kamm Gesichtsmassagebürste
15 Bewertungen
Kost Kamm Gesichtsmassagebürste
  • Gesichtsmassagebürste zur sanften Trockenmassage.
  • Leichter Peeling-Effekt
GIOLEA Gesichtsmassagebürste aus Olivenholz ca. 15,8 cm mit reinen Ziegenhaaren
  • Gesichtsmassagebürste aus Olivenholz mit reinen Ziegenhaaren
  • Qualität - made in Germany
  • besondere Funktionalität, sanfte Massage

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Gesichtsmassagen haben sich bereits seit Jahrtausenden im Kampf gegen die Zeichen der Zeit bewährt. Wir zeigen Euch, wie Ihr eine effektive Gesichtsmassage durchführen könnt. Außerdem verraten wir warum das Body Brushing so gut für den Körper ist und wie man mit Faszien-Yoga Verspannungen löst, die Körperhaltung verbessert und sogar das Bindegewebe stärkt.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!