heilerde
Richtig pflegen

Der Hype um die Heilerde: Wir klären auf!

Natürlichkeit lautet das neue Zauberwort in Sachen Skincare. Es braucht nicht viel, um unsere Haut richtig zu pflegen und Problemchen der Vergangenheit angehören zu lassen. Im Badezimmer greifen wir jetzt zur smarten Heilerde, die in Cremes, Masken und Co stecken. Wir stellen Euch die beliebtesten Beauty-Erden vor und verraten, für welchen Hauttyp sie geeignet sind.

GEGEN PICKELCHEN: HEILERDE

Ärgert Ihr Euch regelmäßig über fiese Pickel, Mitesser und einen unschönen Glanz im Gesicht, solltet Ihr einmal Heilerde ausprobieren. Diese nimmt überschüssiges Fett von der Haut auf und mattiert den Teint. Heilerde besteht aus Ton, Löss oder Lehm und hat in der Regel eine pulvrige Konsistenz. Übrigens: Der Begriff ist geschützt. Lediglich „echte“ Heilerde ist auch für den medizinischen Bereich zugelassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Laurie Ibsen (@laurie.makeupartist) am

FÜR SENSIBLE HAUT: LAVAERDE

Lavaerde wird im Atlasgebirge abgebaut und ist ein gemahlener Ton. Mit Lava hat diese Erde nichts zu tun. Hinter dem Begriff steckt das lateinische Wort „lavare“, das so viel bedeutet wie „waschen“. Lavaerde eignet sich vor allem für empfindliche Haut, da sie diese sanft reinigt und Schmutzpartikel abnimmt. Zudem versorgt sie das Gesicht mit zahlreichen Mineralstoffen. Übrigens: Lavaerde ist auch unter ihrem marokkanischen Namen Ghassoul bekannt.

Werbung

BEFREIT VON POREN: AKTIVKOHLE

Aktivkohle ist schon seit ein paar Jahren ein echter Beautytrend. Dabei handelt es sich um Kohlenstoff, der beispielsweise aus Steinkohle, Holz oder Torf gewonnen wird. Vor allem Frauen mit fettiger Haut setzen auf das schwarze Pulver. Es befreit die Poren von Ablagerungen und Bakterien. Habt Ihr eine trockene Haut, solltet Ihr auf Aktivkohle lieber verzichten, denn sie trocknet diese noch mehr aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BINU (@binubeauty) am

FÜR REIFE HAUT: ROTE TONERDE

Sieht Eure Haut müde aus und bildet Fältchen, solltet Ihr rote Tonerde ausprobieren. Diese besteht aus vulkanischem Staub und enthält eine hohe Menge Eisen. Ihr wird eine antibakterielle Wirkung nachgesprochen. Zudem reinigt sie die Haut. Als Maske kann Sie Euch einen tollen Glow schenken und Euch wieder munter aussehen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von menta (@menta.my) am

DER ALLROUNDER: GRÜNE TONERDE

Grüne Tonerde eignet sich für alle Hauttypen und kann zum regelmäßigen Bestandteil Eurer Beautyroutine werden. Sie hat eine feine Konsistenz und besitzt zahlreiche Spurenelemente. Aufgetragen auf die Haut, reinigt sie diese und regt sie zur Regeneration an.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Lidschatten gibt es in allen erdenklichen Schattierungen. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Erst wenn sie richtig aufgetragen werden, sorgen sie für perfekte Augenblicke. Wie das geht? Das erklären wir Euch jetzt. Pinsel sind wunderbare Beauty-Helfer für ein schönes Make Up und ermöglichen ein präzises Auftragen unterschiedlicher Texturen. Schauen wir uns die verschiedenen Beauty-Buddies einmal genauer an. Damit Dein Lidschatten auch lange hält und nicht verrutscht, kannst Du diese Tipps und Tricks befolgen.

abbinder newsletter