Sie sind das Markenzeichen von Touristen und Kleinkriminellen und ab sofort auch wieder ein Indiz des guten Geschmacks: Fanny Packs aka Bauchtaschen. Wir zeigen Euch, in welche Modelle Ihr jetzt investieren solltet – Stylingtipps inklusive!

Jetzt ist es offiziell: Fanny Packs – zu Deutsch: die guten alten Bauchtaschen – erobern den Streetstyle und avancieren somit zum neuen Trend-Piece des Herbstes. Verwunderlich? Ein wenig schon, wenn man bedenkt, dass es ist nicht allzu lange her ist, dass die Tasche zum Umschnallen ein echter Fashion-Fauxpas war und vom Glamourfaktor her in eine Kategorie mit dem Brustbeutel fiel. „Schuld“ an diesem unerwarteten Comeback sind – wie so oft – Luxus-Labels wie Gucci, Chanel oder Prada. Sie trieben mit einem kleinen Make-over die modische Metamorphose vom unscheinbaren Nylon-Hüftbeutel zum schicken und vor allen Dingen hochwertigen Statement-Täschchen aus Samt, Glatt- oder Wildleder voran.

FANNY PACK + MAXI DRESS = ❤

Doch nicht nur optisch, auch in praktischer Hinsicht, sind die neuen Fashion-Bags unschlagbar, denn keine andere Tasche bietet derartigen (modischen) Handlungsspielraum: während man seine wichtigsten Habseligkeiten immer ganz nah bei sich tragen kann, hat man volle Bewegungsfreiheit. „Frei“ ist man auch hinsichtlich des Stylings: Egal ob locker um die Hüfte geschnallt oder als Bodycross-Bag um die Schulter getragen, ob Mini oder Maxi – die Fanny Packs lassen sich sowohl lässig als auch schick kombinieren. Doch am schönsten und absolut im Trend liegt man derzeit mit der Kombination aus Bauchtasche und einem derben Strickpulli mit langem Rock oder einem Maxi Dress. Im Winter trägt man sie am besten tailliert über dem Wollmantel.

SHOPPING

Wir haben uns für Euch in den Online-Shops und Stores einmal auf die Suche begeben – die schönsten Exemplare zum Nachshoppen zeigen wir Euch hier. Viel Spaß beim Stöbern!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Ihr habt Lust auf weitere Retro-Trends? Ein alter Bekannter aus den 70ern feiert ebenfalls sein Comeback: Cord. Wir zeigen Euch unsere Favoriten und erklären, wie man Cord jetzt trägt. Hiergeht’s zum Artikel! Karohemden, zerschlissene Jeans und Dr. Martens: Auch der Grunge-Style ist wieder da, allerdings weniger „abgeranzt“ als gewohnt. Wie man den Kurt Cobain-Gedächtnis-Look jetzt trägt, erklären wir Euch hier! Übrigens: Der Granny-Chic geht in die nächste Runde. Henkeltaschen mit Vintage-Charme, die aussehen wie Omas Erbstück, sind unsere neuen Begleiter durch den Herbst. Wie zeigen Euch unsere Lieblingsstücke!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!