Nicht nur eine gewissenhafte Reinigungsroutine der Haut, sondern auch der Make-up-Pinsel garantiert einen makellosen Teint. Wer Foundation, Rouge oder Lippenstift mit einem Pinsel oder Make-Up-Schwamm aufträgt weiß, wie wichtig eine regelmäßige Pinselreinigung ist. Denn: In den feinen Härchen und Fasern sammeln sich Make-Up-Reste, die der perfekte Nährboden für Bakterien sind. Die Lösung: Pinselreiniger.

SCHÖNE PINSEL, SCHÖNE HAUT

Die regelmäßige Pinselreinigung hat gleich mehrere Benefits: Zum einen kreieren saubere Pinsel ein gleichmäßiges Finish und lassen den Beauty-Look makellos erscheinen. Der Reinigungs-Rhythmus des Pinsels hängt dabei von seiner Aufgabe ab. Während Pinsel für pudrige Produkte zweimal im Monat gereinigt werden müssen, sollten Tools für cremige und flüssige Texturen wie Foundation, Concealer oder Highlighter am besten jede zweite Woche – bei häufigerer Verwendung sogar wöchentlich – gereinigt werden. Make-up kann die Borsten verkleben oder sie austrocknen, was den Pinsel nicht mehr so effizient macht. Die klebrigen und feuchten Produkte haften zum anderen an den Pinselhaaren und verteilen unliebsame Bakterien bei jedem Auftrag. Das kann zu Hautproblemen und Entzündungen führen, die vor allem unreine Haut verschlimmern.

Lidschattenpinsel bilden dabei eine Ausnahme: bei einem Farbwechsel sollte der Pinsel vorher gereinigt werden, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird.

Werbung
pinsel mit puderrouge auf weißem untergrund

© iStock.com/anneleven

REINIGUNG LEICHTGEMACHT

Ob Echthaar- oder Synthetikpinsel, die Pinsel sollten sanft und schonend in der Handfläche oder auf einem speziellen Pad gereinigt werden. Milde Baby-Shampoos sind hierfür am besten geeignet. Sie reinigen die Pinselhaare von von Öl, Puder und Wachs, ohne sie auszutrocknen. Bei synthetischen Borsten dürfen etwas stärkere Reiniger wie mildes Geschirrspülmittel oder Seife verwendet werden, damit sich Öle und Wachse von den Borsten lösen. Die Pinsel werden solange ausgewaschen bis das Wasser klar und anschließend kopfüber getrocknet. Tipp: Einfach ein Handtuch auf einer Seite einrollen, sodass der Pinselstiel leicht erhöht liegt. So kann sich kein Wasser zwischen Borsten und Kleber sammeln.

DON’T: Pinsel sollten niemals auf der Heizung trocknen. Die heiße Luft trocknet die Härchen aus, greift den Kleber und ggf. das Holz an.

PRAKTISCHE REINIGUNGSHILFEN

Affiliate

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Nach dem Winter ist Eure Haut trocken, schuppig und juckt? Dann solltet Ihr Hautpflege mit Olivenöl ausprobieren. Auch klasse: Gesichtspflege mit Fruchtsäuren und Fruchtextrakten, die den gewünschten Glow bringen. Um die Produkte richtig in die Haut einzuarbeiten, hilft Euch der Jade-Roller – der Euch übrigens auch im Kampf gegen Cellulite unterstützen kann.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!