Auch 2017 sind Nägel wieder ein Aufsehen erregendes Accessoire der Frau, wie ein Blick auf die neuesten Trends zeigt: Ob funkelnde Cuticle Nails, schimmernde Diamond Nails oder goldene Nail Stripes, unerlässliches Must-have für die eleganten Styles sind gesunde und kräftige Nägel. Nagelhärter sind ein Treatment, das weiche und rissige Nägel stärkt und mit reichhaltiger Pflege versorgt. Alles zum Thema, gibt’s jetzt.

Lange, schöne und gesunde Fingernägel sind das Beauty go-to der meisten Frauen. Die Realität sieht aber meist anders aus: Frust macht sich breit, wenn die Nägel nach der Maniküre wieder einreißen, splittern und eine gefühlte Ewigkeit brauchen, um nachzuwachsen. Was man dabei nicht vergessen sollte: Brüchige Nägel können auch ein Warnsignal des Körpers sein.

nagelpflegeGRÜNDE FÜR BRÜCHIGE NÄGEL

Liegt erstmal kein gesundheitlicher Grund vor, können Nägel durch stark beanspruchte Hände, die falsche Pflege oder durch Chemikalien, wie Lösungsmittel, Nagellackentferner oder Reinigungsmittel, dünn, brüchig und rissig werden. Aus diesem Grund sollten Hände so oft es geht durch Handschuhe geschützt werden. Das kommt nicht nur der Haut, sondern auch den Nägeln zugute.

Brüchige Nägel können aber auch auf einen Nährstoffmangel zurück zu führen sein. Splittern die Nägel schnell vom Rand lamellenförmig und schichtweise ab, spricht man von Onychoschisis. Ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel oder sogar eine Schilddrüsenunterfunktion können hierfür ursächlich sein. Splittern die Nägel der Länge nach auf, spricht man hingegen von Onychorrhexis. Gründe hierfür können z.B eine Stoffwechselerkrankung oder schlechte Ernährung sein.

nagelpflege nail hardenerERSTE HILFE: NAGELHÄRTER

Dem Feuchtigkeits- und Nährstoffmangel im Nagel sollen Nagelhärter entgegenwirken. Die Pflege-Politur besteht in den meisten Fällen aus Formaldehyd, das dafür sorgt, dass die Nagelzellen wieder fester werden. Wer auf Formaldehyd verzichten möchte, sollte zu Alternativen mit Glycerin und Zitronensäure greifen. Hochwertige Inhaltsstoffe, Vitamine und Nährstoffe machen den Nagel auf lange Sicht wieder gesünder und widerstandsfähiger gegen schädliche Umwelteinflüsse. Die Nägel gewinnen wieder an Elastizität und wachsen besser.

nageldesign nagelpflegeHOW TO

Nagelhärter kann allein oder als Unterlack verwendet werden. Inzwischen gibt es sogar Varianten, die in verschiedenen Farbnuancen kommen und wie normaler Nagellack aussehen – z.B. „Color Therapy“ von Sally Hansen. Vor dem Auftrag sollte die Nagelhaut zurück geschoben und mit Nagelöl oder Vaseline geschützt werden. Den Nagelhärter nur auf die vordere Partie des Nagels auftragen und den Ansatz aussparen – so bleibt der Nagel elastisch.

Tipp: Am gesündesten ist eine 3-4 Wochen-Kur, in der ein- bis zweimal wöchentlich die Pflege-Politur aufgetragen wird. Bevor die nächste Woche startet, wird der Nagelhärter mit einem acetonfreien Nagellackentferner abgenommen und neu aufgetragen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Wer sich noch keine Gedanken um seine Nagelform gemacht hat, sollte jetzt damit anfangen. Die passende Form kann den Händen besonders schmeicheln. Schon mal über Shellac nachgedacht? Wir verraten Dir alles, was Du zu dem permanenten Lack wissen musst. Keine Lust auf herkömmlichen Nagellackentferner? Wir zeigen Dir Bio-Nagellackentferner ohne Chemie.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!