Auf der Suche nach einem perfekt passenden BH? Dann nehmt nicht nur das Maßband zu Hand, sondern werft einen Blick in den Spiegel. Nackt! Denn die Form und Beschaffenheit Eurer Brüste ist entscheidend für den optimalen Sitz des BHs. Wir verraten die besten Tricks von Bra-Fitterinnen und Wäsche-Experten. Körbchen-Kunde: Welcher BH passt zu welcher Brust?

Der BH zwickt und zwackt? Die Brust quillt aus dem Körbchen und enge Shirts tragt Ihr deswegen schon gar nicht mehr? Am liebsten würdet Ihr ohne BH aus dem Haus gehen? Dann braucht Ihr etwas Neues, dass Euren Brüsten schmeichelt und bequem zu tragen ist! Gleiches gilt, wenn die Brust aus dem zu großen Körbchen hüft, das BH ständig rutscht und die Träger ein Eigenleben führen. Ewiges zurecht rücken der Brüste und Zupfen ist lästig! Aber wir kommt es eigentlich, dass der Lieblings-BH, mit dem man Ewigkeiten verbracht hat und der die Brüste stets in rechte Licht rückte, auf einmal streikt und zum Problemfall wird?

Das Volumen der Brüste verändert sich

War der Busen mit 20 noch stramm und fest, braucht er um die 30 Stütze und fühlt sich weicher an. Grund dafür ist, dass die Spannkraft des Bindegewebes im Alter nachlässt, die „Schwerkraft“ setzt ein – bei kleinen, mittleren und großen Brüsten. Gewichtsschwankungen durch Diäten, Schwangerschaften oder die Einnahme der Pille oder anderer Hormone können die Brustform verändern.

erlich textil unterwaesche

©erlich textil

WELCHE BRUSTFORM BRAUCHT WELCHEN BH?

Alle Frauen haben Brüste – klar. Aber sie können ganz verschieden aussehen und ihre Optik im Laufe des Lebens verändern. Anatomisch betrachtet, unterscheiden sich die Brustformen in sieben Varianten:

Die rundliche Brust

Die nach dem vorherrschenden Schönheitsideal „perfekte Brust“ ist leicht rundlich geformt und straff, sie steht eng am Körper und ist mittig auf Höhe des halben Oberarms angeordnet. Die Brustwarzen zeigen nach vorne. BH-Tipp: Der rundlichen Brust schmeicheln alle BH-Schnitte. Sie braucht keinen Halt oder Modellierung. Ideal, um mit Schnitten wie Triangel-BHs oder Bralettes zu experimentieren.

Die tropfenförmige Brust

Die Oberbrust ist recht flach, die Brüste haben ihre Fülle im unteren Bereich. Die Brustwarzen sind mittig und zeigen nach vorne. BH-Tipp: Je nach Größe und Schwere der tropfenförmigen Brust könnt Ihr Bügel-BHs tragen, Schalen-BHs sowie auch Push-ups und Balconettes.

Die hängende Brust

Die Brustwarzen einer hängenden Brust zeigen nach unten. Meist haben die Brüste ein schwaches Bindegewebe, sie sind oben breiter und verlaufen in der Form einer umgedrehten Eistüte nach unten. Umgangssprachlich wird die hängende Brust auch als „Chill-Busen“ bezeichnet. BH-Tipp: Die Hängebrust braucht einen BH, der sie stützt und sanft formt. Dabei sollte der Unterbrustbereich leicht angehoben werden. Schalen-BHs eigenen sich ebenso wie Balconette-BHs und bei einer kleinen Cup-Größe klassische Bügel-BHs.

Die ungleiche Brust

Niemand ist symmetrisch gebaut. Eine Brust sieht immer anders aus, als die andere. Meist fällt der minimale Unterschied jedoch nicht auf. Bei der „ungleichen Brust“ ist allerdings eine deutliche Asymmetrie zu erkennen: Eine Brust ist kleiner als die andere. BH-Tipp: Um den Größenunterschied optisch auszugleichen, ist tricksen angesagt. Ein gepolsterter BH mit herausnehmbaren Kissen ist perfekt: Einfach bei der größeren Brust das Kissen aus dem Cup entfernen und ggf. den Träger bei der kleineren Brust etwas enger stellen.

Die kleine Brust

Ein kleiner Busen hat wenig Fettgewebe und kleine Brustwarzen, die oft leicht nach oben zeigen. Die Brust kann – je nach Beschaffenheit des Gewebes – stehen oder hängen. Sehr kleine Brüste nennt man auch gerne mal „Mückenstiche“. BH-Tipp: Viele Frauen mit AA oder A-Cup wünschen sich mehr Oberweite. Mit einem Push-Up ist das ganz einfach. Auch BHs mit Gel-Einlagen zaubern mehr Dekolleté. Inzwischen geht der Trend weg von der „Mogelpackung“ hin zu BHs aus weichen Materialien und Spitze in Bralette, Bandeau oder Triangel-BH: ganz komfortabel ohne Bügel.

aikyou dessous

©Aikyou

Die große Brust

Eine voluminöse Brust hat ein starkes Brustdrüsengewebe und ist schwer. Sie kann glockenförmig sein – das bedeutet, sie hat ihre Fülle unterhalb der Brustwarze und geht dort in die Breite. Meist hängen große Brüste und stehen nicht stramm am Oberkörper – weil sie dafür zu schwer sind. BH-Tipp: Eine große, schwere Brust braucht Halt und Stütze! Ein Bügel-BH formt die Brust subtil, ein Schalen-BH aus festem Material gibt noch mehr Stütze. Ein verstärktes Rückenteil und breite Träger entlasten den Oberkörper und Nackenbereich.

Die Ost-West-Brust

Sind die Brüste so gewachsen, dass im Stehen eine Brustwarze nach Osten und die andere nach Westen zeigt (im Liegen ist das ganz normal), so spricht man von einer „Ost-West“-Brust. Die Brust hat oberhalb der Brustwarze wenig Volumen, die Brustwarze sitzt weit oben. Von der Seite betrachtet sieht die spitzzulaufende Form aus wie Schlittenkufen. Im Englischen nennt man diese Brustform scherzhaft „Himalayas“. BH-Tipp: BHs mit seitlichen Polstern sind ideal, sie bringen die Brüste mittig zusammen und zaubern ein tolles Dekolleté.

WELCHER BH MACHT EINE NATÜRLICHE BRUSTFORM?

BHs sind dazu da, um unsere Brüste zu stützen und ihnen auch eine sexy Optik zu verleihen – sie sind ein praktischer Helfer für jede Brustform und Beschaffenheit. Wenn Ihr einen natürlichen Look bevorzugt, dann sind ungepolsterte BHs Eure Wahl. Der BH sollte aus glattem Material gefertigt sein, so dass es sich nicht unter engen Oberteilen abzeichnet.

WELCHER BH BETONT DEN BUSEN?

Wenn Ihr das Dekolleté besonders betonen möchtet, dann greift zum Balconette oder Push-up und tragt ein ausgeschnittenes Oberteil darüber. Für den maximalen Push-up-Effekt eignen sich Gel-Einlagen und Silikonkissen.

wonderbra dessous bh

©wonderbra

WIE BLEIBT DER BUSEN FEST?

Die Form Eurer Brust könnt Ihr nicht verändern, aber Ihr könnt etwas gegen die Schwerkraft tun. Was? Wechselduschen, einfache Übungen für die Brustmuskulatur und das Verzichten auf das Tragen eines BHs bei Nacht und gerne auch mal am Tag. Beim Sport einen Sport-bH tragen, der das Hüpfen der Brüste minimiert. All das hält das Bindegewebe länger stramm.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Boosting-Tipps für den Busen:
https://www.beautypunk.com/fruehlingsfertig-pflege-fuer-hals-und-dekollete/

Pflege für Dekolleté und Rücken:
https://www.beautypunk.com/perfektes-dekollete-und-ein-schoener-ruecken/

Sport- BHs: So findest Du den richtigen:
https://www.beautypunk.com/mach-sport-aber-nur-mit-dem-richtigen-bh/

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!