Sagt Euch der Begriff Paläolithikum etwas? Es bedeutet Altsteinzeit und ist der Schlüssel zu einem Ernährungs- und Lifestylekonzept, das immer beliebter wird. Die Rede ist von der sogenannten Paleo-Diät oder auch Steinzeit-Diät. Eine Umstellung auf Nahrungsmittel, die besser für unseren Körper sein sollen. 

Paleo-Anhänger sind der Meinung, dass Paleo für den Menschen die beste Art ist zu essen, weil dieses Ernährungskonzept mit unseren Genen im Einklang funktioniert. Dagegen soll die „typisch westliche“ Ernährungsweise ein Grund für Volkskrankheiten, wie Fettleibigkeit, Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depressionen sein. Mit Paleo soll man also langfristig gesund, fit und schlank bleiben.

© UVAconcept, iStock.com

© UVAconcept, iStock.com

Zu Tisch bei Fred Feuerstein
Essen wie in der Steinzeit lautet das Motto der Paleo-Diät. Das bedeutet, dass man nur das zu sich nehmen darf, was auch schon unsere Vorfahren, die Jäger und Sammler, gegessen haben. Industriell verarbeitete Lebensmittel sind bei Paleo-Anhängern tabu. Stattdessen stehen nährstoffreiche, unverarbeitete Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Dazu gehören: Gemüse, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, Eier, Nüsse (außer Erdnüsse), Kräuter und tierische Fette.

Verzichtet wird bei der Paleo-Diät langfristig auf sämtliche Getreideprodukte (wie Brot oder Nudeln), Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Zucker, Süßigkeiten, raffinierte Pflanzenöle sowie Geschmacksverstärker. Eben all die Nahrungsmittel, die unsere Vorfahren in der Steinzeit noch nicht hatten oder nicht herstellen konnten. Ebenfalls auf der „Verboten-Liste“ – Alkohol.

Übrigens lässt sich die Paleo-Ernährung auch mit der veganen kombinieren und das obwohl die beiden Ernährungsformen im Grunde gegensätzlich sind. Das ganze nennt sich dann „pegan“ und ist ein Kompromiss zwischen zwischen Paleo und Vegan. So ist Fleisch zum Beispiel als kleine Beilage erlaubt, genauso wie Hülsenfrüchte als Snack zwischendurch. Ansonsten werden aber Getreide-, Gluten- und Milchprodukte gemieden. Letzteres ist ohnehin sowohl bei Paleo als auch in der veganen Ernährung tabu. Hauptsächlich besteht pegane Ernährung also aus Gemüse und Früchten.

Entdecke deine Ur-Instinkte
Auch die Bewegung spielt beim Paleo-Lifestyle eine große Rolle.Bewegungen, die in der Natur des Menschen liegen, sollten nämlich nicht nur fit machen, sondern auch Körper und Geist in Einklang bringen. Einige Übungen lassen sich super in den Alltag integrieren:

© piranka, iStock.com

© piranka, iStock.com

– Barfuß Spazierengehen regt die Rezeptoren der Fußunterseite an. Die Fußmuskeln werden trainiert und ebenso die Wachsamkeit.

– Bäume sollen auf uns Menschen eine ganz besondere Wohlfühlwirkung ausüben. So gibt es Menschen, die Bäume umarmen. An Bäumen hochzuklettern soll aber noch viel effektiver sein. Wir lernen dadurch uns selbst zu vertrauen und unser Selbstbewusstsein zu stärken.

– Beim Kriechen auf allen vieren soll die Koordination trainiert werden und somit auch die Nervenbahnen der Gehirnhälften richtig verschaltet werden, damit wir ausbalancierter durchs Leben gehen können. Gleichzeitig soll man durch das Krabbeln auf allen vieren auch eine bessere Körperwahrnehmung bekommen, die für geschmeidigere Bewegungen sorgt.

– In der Hocke sitzen und zwar so, dass die Fersen auf dem Boden bleiben und der Po den Untergrund fast berührt. Diese Sitzhaltung soll die Hüften, den unteren Rücken und die Oberschenkel dehnen. Bei Yoga-Fans ist diese Übung auch bekannt als „Malasana“.

Darüber hinaus kann man auch Balancieren, Sprinten, mit größeren Steinen die Armmuskulatur trainieren, über Baumstämme springen – einfach den Spieltrieb wieder entdecken.

Fazit
Der Paleo-Lifestyle bringt einige Vorteile mit sich. Die nährstoff- und vitaminreiche Ernährung, sowie die Bewegung an der frischen Luft, sprechen sicherlich für diesen Lebensstil. Allerdings ist der Verzicht auf Getreide- und Milchprodukte bei gleichzeitiger, sehr hoher Proteinzufuhr durch Fleisch und Fisch umstritten. Ernährungsexperten sehen hier  auf Dauer keine gesundheitlichen Vorteile.

Wie findet ihr den Paleo-Trend? Schreibt Eure Meinung doch einfach als Kommentar unter den Text 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!